In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018189021 - SPRITZE, INSBESONDERE FÜR VETERINÄRMEDIZINISCHE ANWENDUNGEN

Veröffentlichungsnummer WO/2018/189021
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/058707
Internationales Anmeldedatum 05.04.2018
IPC
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
D
Tierärztliche Instrumente, Geräte, Werkzeuge oder Verfahren
7
Vorrichtungen oder Verfahren zum Einführen fester, flüssiger oder gasförmiger Arzneimittel oder anderer Stoffe in oder auf den Tierkörper
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
D
Tierärztliche Instrumente, Geräte, Werkzeuge oder Verfahren
1
Chirurgische Instrumente für tierärztliche Zwecke
02
Trokare oder Kanülen für Zitzen; Impfgeräte
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
5
Vorrichtungen zum Einbringen von Mitteln in den Körper auf subkutanem, intravasculärem oder intramuskulärem Wege; Zubehör hierfür, z.B. Vorrichtungen zum Füllen oder Reinigen, Armstützen
178
Spritzen
20
Selbsttätige Spritzen, z.B. mit selbsttätig betätigter Kolbenstange, mit selbsttätiger Injektion der Nadel, mit selbsttätiger Füllung
A61D 7/00 (2006.01)
A61D 1/02 (2006.01)
A61M 5/20 (2006.01)
CPC
A61D 1/025
A61D 7/00
A61M 2205/3317
A61M 2205/3553
A61M 2205/3561
A61M 2205/3584
Anmelder
  • HENKE-SASS, WOLF GMBH [DE/DE]; Keltenstraße 1 78532 Tuttlingen, DE
Erfinder
  • ALTERMANN, Frank; DE
  • MATTES, Manuel; DE
  • SAUTER, Robin; DE
Vertreter
  • PATENTANWÄLTE GEYER, FEHNERS & PARTNER MBB; Perhamerstraße 31 80687 München, DE
Prioritätsdaten
10 2017 108 088.013.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPRITZE, INSBESONDERE FÜR VETERINÄRMEDIZINISCHE ANWENDUNGEN
(EN) SYRINGE, IN PARTICULAR FOR VETERINARY APPLICATIONS
(FR) SERINGUE, EN PARTICULIER POUR DES UTILISATIONS EN MÉDECINE VÉTÉRINAIRE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird eine Spritze, insbesondere für veterinärmedizinische Anwendungen, mit einem Hauptkörper (H), der einen Zylinder (2, 14) mit einem Abgabeende (5, 17) aufweist, einer Kolbenstange (4, 16), deren vorderes Ende (3, 15) verschiebbar im Zylinder (2, 14) angeordnet ist, und einem Betätigungselement (20) bereitgestellt, das von einer Startstellung in eine Abgabestellung bringbar ist, wodurch das vordere Ende (3, 15) der Kolbenstange (4, 16) in Richtung hin zum Abgabeende (5, 17) bewegt wird, und das von der Abgabestellung zur Startstellung bringbar ist, wodurch das vordere Ende (3, 15) der Kolbenstange (4, 16) in Richtung weg vom Abgabeende (5, 17) bewegt wird, wobei der Hauptkörper (H) ferner einen elektronischen Zähler (30) aufweist, der jede Betätigung des Betätigungselements (20) zählt, die das Betätigungselement (20) aus der Startstellung bringt.
(EN)
The invention relates to a syringe, in particular for veterinary applications, comprising a main part (H), which has a cylinder (2, 14) with a dispensing end (5, 17), a plunger rod (4, 16), the front end (3, 15) of which is movably arranged in the cylinder (2, 14), and an actuation element (20), which can be brought from a starting position into a dispensing position, whereby the front end (3, 15) of the plunger rod (4, 16) is moved in the direction towards the dispensing end (5, 17), and from the dispensing position into the starting position, whereby the front end (3, 15) of the plunger rod (4, 16) is moved in the direction away from the dispensing end (5, 17). The main part (H) additionally has an electronic counter (30), which counts each actuation element (20) actuation process that brings the actuation element (20) out of the starting position.
(FR)
L'invention concerne une seringue, en particulier pour des utilisations en médecine vétérinaire, présentant un corps principal (H), qui présente un cylindre (2, 14) pourvu d'une extrémité de distribution (5, 17), une tige de piston (4, 16), dont l'extrémité avant (3, 15) est disposée de manière mobile dans le cylindre (2, 14), et un élément d'actionnement (20) qui peut être amené à partir d'une position de départ dans une position de distribution, suite à quoi l'extrémité avant (3, 15) de la tige de piston (4, 16) est déplacée vers l'extrémité de distribution (5, 17), et qui peut être amené de la position de distribution vers la position de départ, suite à quoi l'extrémité avant (3, 15) de la tige de piston (4, 16) est déplacée dans la direction qui s'éloigne de l'extrémité de distribution (5, 17), le corps principal (H) présentant en outre un compteur électronique (30), qui compte chaque actionnement de l'élément d'actionnement (20) qui amène l'élément d'actionnement (20) hors de la position de départ.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten