In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018189007 - STEUERN EINER WENIGSTENS ZWEI ELEKTRISCHE LICHTQUELLEN AUFWEISENDEN LEUCHTEINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/189007
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/058586
Internationales Anmeldedatum 04.04.2018
IPC
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Elektrische Heizung; elektrische Beleuchtung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
33
Elektrolumineszierende Lichtquellen
02
Einzelheiten
08
Schaltungsanordnungen, die nicht für eine bestimmte Anwendung ausgebildet sind
H Elektrotechnik
05
Elektrotechnik, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Elektrische Heizung; elektrische Beleuchtung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
37
Schaltungsanordnungen für elektrische Lichtquellen allgemein
02
Steuern, Regeln
H05B 33/08 (2006.01)
H05B 37/02 (2006.01)
CPC
H05B 45/22
H05B 47/16
Y02B 20/42
Anmelder
  • OSRAM GMBH [DE/DE]; Marcel-Breuer-Straße 6 80807 München, DE
Erfinder
  • BOULOUEDNINE, Mourad; DE
  • BINDER, Ulrich; DE
  • STEYER, Michael; DE
Vertreter
  • SCHURACK, Eduard; HOFSTETTER, SCHURACK & PARTNER Patent- und Rechtsanwaltskanzlei, PartG mbB Balanstr. 57 81541 München, DE
Prioritätsdaten
10 2017 108 036.813.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) STEUERN EINER WENIGSTENS ZWEI ELEKTRISCHE LICHTQUELLEN AUFWEISENDEN LEUCHTEINRICHTUNG
(EN) CONTROLLING A LIGHTING DEVICE HAVING AT LEAST TWO ELECTRIC LIGHT SOURCES
(FR) COMMANDE D’UN DISPOSITIF D’ÉCLAIRAGE COMPORTANT AU MOINS DEUX SOURCES DE LUMIÈRE ÉLECTRIQUES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Steuern einer wenigstens zwei elektrische Lichtquellen (14, 16, 18, 20) aufweisenden Leuchteinrichtung (10, 12), bei dem: - einer ersten Lichtquelle (14) eine erste elektrische Leistung zugeführt wird, damit diese erstes Quellenlicht (24) mit einer ersten spektralen Lichtverteilung emittiert, einer zweiten Lichtquelle (16) eine zweite elektrische Leistung zugeführt wird, damit diese zweites Quellenlicht (26) mit einer zweiten spektralen Lichtverteilung emittiert, das von den Lichtquellen (14, 16, 18, 20) emittierte Quellenlicht (24, 26, 28, 30) überlagert wird, das von der Leuchteinrichtung (10, 12) abgegebene Licht (34, 36) mittels eines Lichtverteilungssensors (38, 40) erfasst wird, der ein Sensorsignal (42, 44) bereitstellt, das Sensorsignal (42, 44) mit einer vorgegebenen spektralen Lichtverteilung (48) verglichen wird, um ein Steuersignal (56) für das Vorschaltgerät (22) bereitzustellen, und - die den Lichtquellen (14, 16, 18, 20) zugeführte elektrische Leistung abhängig von dem Steuersignal (56) eingestellt wird.
(EN)
The invention relates to a method for controlling a lighting device (10, 12) having at least two electric light sources (14, 16, 18, 20), in which: – a first light source (14) is supplied with a first electric power in order that said first source light (24) emits with a first spectral light distribution, a second light source (16) is supplied with a second electric power in order that said second source light (26) emits with a second spectral light distribution, which is superimposed by the source light (24, 26, 28, 30) emitted by the light sources (14, 16, 18, 20), the light (34, 36) output by the lighting device (10, 12) is detected by means of a light distribution sensor (38, 40) which provides a sensor signal (42, 44), the sensor signal (42, 44) is compared with a predefined spectral light distribution (48) in order to provide a control system (56) for the ballast (22), and – the electric power supplied to the light sources (14, 16, 18, 20) is adjusted, depending on the control signal (56).
(FR)
L’invention concerne un procédé de commande d’un dispositif d’éclairage (10, 12) comportant au moins deux sources de lumière électriques (14, 16, 18, 20), procédé dans lequel : une première énergie électrique est amenée à une première source de lumière (14) pour que cette première source de lumière (24) émette avec une première distribution lumineuse spectrale, une deuxième énergie électrique est amenée à une deuxième source de lumière (16) pour que cette deuxième source de lumière (26) émette avec une deuxième distribution lumineuse spectrale, la lumière (24, 26, 28, 30) émise par les sources de lumière (14, 16, 18, 20) est superposée, la lumière (34, 36) émise par le dispositif d’éclairage (10, 12) est détectée au moyen d’un capteur de distribution de lumière (38, 40) qui produit un signal de capteur (42, 44), le signal de capteur (42, 44) est comparé à une distribution de lumière spectrale prédéterminée (48) pour produire un signal de commande (56) destiné au ballast (22), et l’énergie électrique amenée aux sources de lumière (14, 16, 18, 20) est réglée en fonction du signal de commande (56).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten