Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018188986) POLYMERE ALS ADDITIVE FÜR KRAFT UND SCHMIERSTOFFE

Pub. No.:    WO/2018/188986    International Application No.:    PCT/EP2018/058440
Publication Date: Fri Oct 19 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Wed Apr 04 01:59:59 CEST 2018
IPC: C10M 145/16
C10M 149/06
C10M 159/00
C10L 1/196
C10L 1/236
C10L 10/18
Applicants: BASF SE
Inventors: FLORES-FIGUEROA, Aaron
PERETOLCHIN, Maxim
GARCIA CASTRO, Ivette
Title: POLYMERE ALS ADDITIVE FÜR KRAFT UND SCHMIERSTOFFE
Abstract:
Verwendung von Copolymeren, erhältlich durch in einem ersten Reaktionsschritt (I) Copolymerisation von (A) mindestens einer ethylenisch ungesättigten Mono- oder Dicarbonsäure oder deren Derivate, bevorzugt einer Dicarbonsäure, (B) mindestens einem α-Olefin mit von mindestens 12 bis zu einschließlich 30 Kohlenstoffatomen, (C) optional mindestens einem weiteren, mindestens 4 Kohlenstoffatome aufweisenden, aliphatischen oder cycloaliphatischen Olefin, das ein anderes als (B) ist und (D) optional eines oder mehrerer weiterer copolymerisierbarer Monomere, die verschieden von den Monomeren (A), (B) und (C) sind, ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus (Da) Vinylestern, (Db) Vinylethern, (De) (Meth)acrylsäureestern von Alkoholen, die mindestens 5 Kohlenstoffatome aufweisen, (Dd) Allylalkoholen oder deren Ether, (De) N-Vinylverbindungen, ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Vinylverbindungen von mindestens ein Stickstoffatom enthaltenden Heterocyclen, N-Vinylamide oder N-Vinyllactame, (Df) ethylenisch ungesättigte Aromaten (Dg) α,β-ethylenisch ungesättigte Nitrilen, (Dh) (Meth)acrylsäureamiden und (Di) Allylaminen, gefolgt von in einem zweiten Reaktionsschritt (II) teilweiser oder vollständiger Umsetzung von im aus (I) erhaltenen Copolymer enthaltenen Anhydrid- oder Carbonsäurefunktionalitäten mit mindestens einer Verbindung (E), die mindestens eine Alkoholgruppe oder Aminogruppe sowie mindestens eine Carbonsäuregruppe oder Carbonsäureestergruppe aufweist, und in einem dritten Reaktionsschritt (III) Hydrolyse der im aus (II) erhaltenen Copolymer enthaltenen Anhydridfunktionalitäten und/oder teilweise oder vollständige Verseifung von im aus (II) erhaltenen Copolymer enthaltenen Carbonsäureesterfunktionalitäten als Kraftstoff- oder Schmierstoffadditiv, insbesondere Dieselkraftstoffadditiv.