In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018188953 - VERFAHREN ZUR BESCHICHTUNG VON FORMKÖRPERN AUS ALUMINO-SILIKATISCHEN WERKSTOFFEN UND BESCHICHTETER FORMKÖRPER AUS ALUMINO-SILIKATISCHEN WERKSTOFFEN

Veröffentlichungsnummer WO/2018/188953
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/057909
Internationales Anmeldedatum 28.03.2018
IPC
C Chemie; Hüttenwesen
04
Zemente; Beton; Kunststein; keramische Massen; feuerfeste Massen
B
Kalk; Magnesia; Schlacke; Zemente; Massen hieraus z.B. Mörtel, Beton oder ähnliche Baumaterialien; künstliche Steine; keramische Massen; feuerfeste Massen; Behandlung von Naturstein
41
Nachbehandlung von Mörtel, Beton, Kunststein oder Keramiken; Behandlung von Naturstein
80
nur von Keramik
81
Überziehen oder Imprägnieren
85
mit anorganischen Stoffen
87
keramischen Massen
C Chemie; Hüttenwesen
30
Züchten von Kristallen
B
Züchten von Einkristallen; Gerichtetes Erstarren von eutektischen Stoffen oder gerichtetes Entmischen von eutektischen Stoffen; Reinigen von Stoffen durch Zonenschmelzen; Herstellung eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Einkristalle oder homogene polykristalline Stoffe mit definierter Struktur; Nachbehandlung von Einkristallen oder eines homogenen polykristallinen Stoffes mit definierter Struktur; Apparate hierfür
35
Vorrichtungen, besonders ausgebildet für Wachstum, Herstellung und Nachbehandlung von Einkristallen oder von homogenen polykristallinen Stoffen mit definierter Struktur, sofern nicht anderweitig vorgesehen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
27
Industrieöfen; Schachtöfen; Brennöfen; Retorten
D
Einzelheiten oder Zubehör für Industrieöfen, Schachtöfen, Brennöfen oder Retorten, soweit sie nicht auf eine Ofenart eingeschränkt sind
3
Beschicken; Entleeren; Handhaben des Einsatzes
02
Gleitschienen oder -bahnen für schwere Gegenstände
C04B 41/87 (2006.01)
C30B 35/00 (2006.01)
F27D 3/02 (2006.01)
CPC
C04B 2111/00879
C04B 41/009
C04B 41/5041
C04B 41/5064
C04B 41/5066
C04B 41/87
Anmelder
  • MORGAN ADVANCED MATERIALS HALDENWANGER GMBH [DE/DE]; Teplitzer Strasse 27 84478 Waldkraiburg, DE
Erfinder
  • NADERER, Christian; DE
  • LINNEMANN, Christian; DE
  • BORN, Markus; DE
  • ROZUMEK, Michael; DE
Prioritätsdaten
10 2017 206 208.811.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR BESCHICHTUNG VON FORMKÖRPERN AUS ALUMINO-SILIKATISCHEN WERKSTOFFEN UND BESCHICHTETER FORMKÖRPER AUS ALUMINO-SILIKATISCHEN WERKSTOFFEN
(EN) METHOD FOR COATING MOLDED BODIES MADE OF ALUMINO-SILICATE MATERIALS, AND COATED MOLDED BODIES MADE OF ALUMINO-SILICATE MATERIALS
(FR) PROCÉDÉ POUR LE REVÊTEMENT D'OBJETS MOULÉS EN DES MATÉRIAUX ALUMINO-SILICATÉS, ET OBJET MOULÉ REVÊTU EN DES MATÉRIAUX ALUMINO-SILICATÉS
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren zur Beschichtung von Formkörpern aus aluminosilikatischen Werkstoffen vorgeschlagen, welches mittels einer Suspension, umfassend oder bestehend aus keramischen Partikeln, ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Siliciumnitrid-Partikeln, Bornitrid-Partikeln, Aluminiumtitanat- Partikeln sowie Mischungen und Kombinationen, Dispergiermittel/- Verflüssigungsmittel, Bindemittel, Plastifizierungsmittel und Wasser, die einen pH-Wert im Bereich von 7 bis 14 aufweist, durchgeführt wird. Hierbei wird die Suspension auf die Oberfläche eines Formkörpers zumindest einmalig und zumindest bereichsweise aufgetragen und der Formkörper anschließend mindestens einmal thermisch behandelt, wodurch eine keramische Schutzschicht entsteht. Folglich werden Formkörper aus aluminosilikatischen Werkstoffen bereitgestellt, die eine Keramikschutzschicht mit einer Schichtdicke von mindestens 20 μιη aufweisen und nach dem erfindungsgemäßen Verfahren herstellbar sind.
(EN)
The invention relates to a method for coating molded bodies made of alumino-silicate materials, which is carried out by means of a suspension comprising or consisting of ceramic particles selected from the group comprising silicon nitride particles, boron nitride particles, aluminum titanate particles and mixtures and combinations thereof, dispersants/liquefying agents, binders, plasticisers and water, which has a pH in the range from 7 to 14. The suspension is applied to the surface of a molded body at least once and at least to some areas, and the molded body is then treated thermally at least once, which produces a ceramic protective layer. Consequently, the invention provides molded bodies made of alumino-silicate materials which have a ceramic protective layer having a layer thickness of at least 20 µm and can be produced using the method according to the invention.
(FR)
L'invention concerne un procédé pour le revêtement d'objets moulés en des matériaux alumino-silicatés, qui est mis en œuvre à l'aide d'une suspension comprenant des particules céramiques, ou en étant constituée, choisies dans le groupe consistant en les particules de nitrure de silicium, les particules de nitrure de bore, les particules de titanate d'aluminium, ainsi que les mélanges et combinaisons, les dispersants/agents de liquéfaction, les liants, les plastifiants et l'eau, qui présente un pH compris dans la plage de 7 à 14. La suspension est alors appliquée sur la surface d'un objet moulé, au moins en une fois et au moins par endroits, puis l'objet moulé subit ensuite au moins une fois un traitement thermique, ce qui crée une couche de protection céramique. En conséquence, des objets moulés en des matériaux alumino-silicatés sont fournis, qui présentent une couche de protection céramique ayant une épaisseur de couche d'au moins 20 µm, et qui peuvent être fabriqués par le procédé selon l'invention.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten