In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018188894 - LADE-SCHALTANORDNUNG FÜR EIN FAHRZEUG, SOWIE VERFAHREN FÜR EINE LADE-SCHALTANORDNUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/188894
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/056719
Internationales Anmeldedatum 16.03.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
L
Antrieb von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; Lieferung von elektrischem Strom zu Hilfsvorrichtungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen; elektrodynamische Fahrzeugbremssysteme allgemein ; magnetisches Tragen oder Schweben bei Fahrzeugen ; Überwachung verschiedener Betriebszustände von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ; elektrische Sicherheitsvorrichtungen für elektrisch angetriebene Fahrzeuge
11
Elektrischer Antrieb mit auf dem Fahrzeug bereitgestellter Energie
18
unter Verwendung von Energie, die von Primärelementen, Sekundärelementen oder Brennstoffelementen geliefert wird
B60L 11/18 (2006.01)
CPC
B60L 53/11
B60L 53/24
Y02T 10/7005
Y02T 10/7072
Y02T 90/121
Y02T 90/127
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München, DE
Erfinder
  • REUSS, Joerg; DE
Prioritätsdaten
10 2017 206 423.413.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) LADE-SCHALTANORDNUNG FÜR EIN FAHRZEUG, SOWIE VERFAHREN FÜR EINE LADE-SCHALTANORDNUNG
(EN) CHARGING-SWITCHING ARRANGEMENT FOR A VEHICLE AND METHOD FOR A CHARGING-SWITCHING ARRANGEMENT
(FR) DISPOSITIF DE COMMUTATION DE CHARGE POUR UN VÉHICULE, AINSI QUE PROCÉDÉ POUR UN DISPOSITIF DE COMMUTATION DE CHARGE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird eine Schaltanordnung (400) für ein Fahrzeug (120) beschrieben. Die Schaltanordnung (400) umfasst eine Schalteinheit (310), die eingerichtet ist, zumindest eine Phase einer elektrischen Maschine (203) des Fahrzeugs (120) in unterschiedlichen Konfigurationen mit einer DC-Bordnetzspannung (210) des Fahrzeugs (120) zu koppeln, um eine AC-Phasenspannung (211) für die Phase der elektrischen Maschine (203) zu generieren. Außerdem umfasst die Schaltanordnung (400) eine Spule (241) und Trenn-Schalter (301), wobei die Trenn-Schalter (301) eingerichtet sind, die Schalteinheit (310) über die Spule (241) mit einer DC-Ladespannung (240) zu koppeln oder von der Ladespannung (240) zu entkoppeln. Außerdem umfasst die Schaltanordnung (400) eine Steuereinheit (201, 123), die eingerichtet ist, die Schaltanordnung in einem Wandlermodus oder in einem Wechselrichtermodus zu betreiben.
(EN)
The invention relates to a switching arrangement (400) for a vehicle (120). The switching arrangement (400) comprises a switching unit (310), which is designed to couple at least one phase of an electric machine (203) of the vehicle (120) in different configurations to a DC onboard power voltage (210) of the vehicle (120) in order to generate an AC phase voltage (211) for the phase of the electric machine (203). In addition, the switching arrangement (400) has a coil (241) and circuit breakers (301), wherein the circuit breakers (301) are designed to couple the switching unit (310) via the coil (241) to a DC charging voltage (240) or to decouple same from the charging voltage (240). The switching arrangement (400) also has a control unit (201, 123) which is designed to operate the switching arrangement in a converter mode or in a power inverter mode.
(FR)
L'invention concerne un dispositif de commutation (400) pour un véhicule (120). Le dispositif de commutation (400) comporte une unité de commutation (310) qui est conçue pour coupler au moins une phase d'un moteur électrique (203) du véhicule (120) dans différentes configurations à une tension continue de réseau de bord (210) du véhicule (120), afin de générer une tension simple alternative (211) pour la phase du moteur électrique (203). Le dispositif de commutation (400) comporte en outre une bobine (241) et des sectionneurs (301), les sectionneurs (301) étant conçus pour coupler l'unité de commutation (310) à une tension continue de charge (240) par le biais de la bobine (241) ou pour la découpler de la tension de charge (240). Le dispositif de commutation (400) comporte en outre une unité de commande (201, 123) qui est conçue pour faire fonctionner le dispositif de commutation dans un mode convertisseur ou dans un mode onduleur.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten