Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018188885) GASSACKMODUL, LENKRAD UND VERFAHREN ZUM VERBINDEN EINES GASSACKMODULS MIT EINEM LENKRAD
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/188885 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/056432
Veröffentlichungsdatum: 18.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 14.03.2018
IPC:
B60R 21/203 (2006.01) ,B60R 21/2165 (2011.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02
Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16
aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
20
Anordnungen für die Unterbringung aufblasbarer Teile in deren nichtbenutztem oder zusammengelegtem Zustand; Anordnung oder Befestigung von Airbag-Modulen oder Airbag-Bestandteilen
203
in Lenkrädern oder Lenkradsäulen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
R
Fahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21
Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02
Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
16
aufblasbare Insassen-Rückhaltesysteme, die sich bei oder vor einem Aufprall entfalten, z.B. air-bags
20
Anordnungen für die Unterbringung aufblasbarer Teile in deren nichtbenutztem oder zusammengelegtem Zustand; Anordnung oder Befestigung von Airbag-Modulen oder Airbag-Bestandteilen
215
gekennzeichnet durch die Abdeckungen für das aufblasbare Teil (Gassack)
2165
gekennzeichnet durch eine Reißlinie zur Festlegung einer Entfaltungsöffnung
Anmelder:
TRW AUTOMOTIVE SAFETY SYSTEMS GMBH [DE/DE]; Hefner-Alteneck-Str. 11 63743 Aschaffenburg, DE
Erfinder:
SCHÜTZ, Dominik; DE
Vertreter:
ZF TRW PATENTABTEILUNG; TRW Automotive GmbH, Office Aschau Wernher-von-Braun-Str. 1 84554 Aschau a. Inn, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 107 764.211.04.2017DE
Titel (EN) AIRBAG MODULE, STEERING WHEEL AND METHOD FOR CONNECTING AN AIRBAG MODULE TO A STEERING WHEEL
(FR) MODULE SAC GONFLABLE, VOLANT DE DIRECTION ET PROCÉDÉ PERMETTANT DE RELIER UN MODULE SAC GONFLABLE À UN VOLANT DE DIRECTION
(DE) GASSACKMODUL, LENKRAD UND VERFAHREN ZUM VERBINDEN EINES GASSACKMODULS MIT EINEM LENKRAD
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an airbag module (111) for arranging on a steering wheel (112), a locking element (130) and a contact element (131) being arranged on the airbag module (111), the locking element (130) being designed to lock together with a catch element (120) arranged on the steering wheel (112), by means of which the airbag module (111) and the steering wheel (112) can be interconnected. The locking element (130) can be moved and can adopt an unlocked state, a locked state and an intermediate state between the two, in relation to the catch element (120), where, in the intermediate state, in which there is mechanical contact between the locking element (130) and the catch element (120), there is no electrical contact between the contact element (131) and the locking element (130), whereas, in the locked state, in which the locking element (130) is mechanically coupled to the catch element (120), there is electrical contact between the contact element (131) and the locking element (130). In the locked state, when the catch element (120) and the locking element (130) are locked together, the contact element (132), the locking element (130) and the catch element (120) are electrically interconnected. The contact element (131) can be electrically connected to a horn contact (116) in order to generate a horn signal. The invention also relates to a steering wheel and to a method for connecting an airbag module to a steering wheel.
(FR) L'invention concerne un module sac gonflable (111) destiné à être disposé sur un volant de direction (112), un élément de verrouillage (130) et un élément de contact (131) étant disposés sur le module sac gonflable (111), l'élément de verrouillage (130) étant conçu pour réaliser une liaison par encliquetage avec un élément d'encliquetage (120) disposé sur le volant de direction (112), liaison par encliquetage au moyen de laquelle le module sac gonflable (111) et le volant de direction (112) peuvent être reliés l'un à l'autre, l'élément de verrouillage (130) étant déplaçable et pouvant adopter, par rapport à l'élément d'encliquetage (120), un état déverrouillé, un état verrouillé et un état intermédiaire situé entre ceux-ci. À l'état intermédiaire, dans lequel il existe un contact mécanique entre l'élément de verrouillage (130) et l'élément d'encliquetage (120), aucun contact électrique n'existe entre l'élément de contact (131) et l'élément de verrouillage (130), tandis qu'à l'état verrouillé, dans lequel l'élément de verrouillage (130) est accouplé mécaniquement à l'élément d'encliquetage (120), il existe un contact électrique entre l'élément de contact (131) et l'élément de verrouillage (130). À l'état verrouillé, lorsque la liaison par encliquetage entre l'élément d'encliquetage (120) et l'élément de verrouillage (130) est réalisée, l'élément de contact (132), l'élément de verrouillage (130) et l'élément d'encliquetage (120) sont connectés électriquement les uns aux autres. L'élément de contact (131) peut être connecté électriquement à un contact de klaxon (116) pour produire un signal de klaxon. L'invention concerne en outre un volant de direction et un procédé permettant de relier un module sac gonflable à un volant de direction.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Gassackmodul (111) zur Anordnung an einem Lenkrad (112), wobei an dem Gassackmodul (111) ein Verriegelungselement (130) und ein Kontaktelement (131) angeordnet sind, wobei das Verriegelungselement (130) dazu eingerichtet ist, mit einem an dem Lenkrad (112) angeordneten Rastelement (120) eine Rastverbindung einzugehen, durch welche das Gassackmodul (111) und das Lenkrad (112) miteinander verbindbar sind, wobei das Verriegelungselement (130) bewegbar ist und relativ zum Rastelement (120) einen entriegelten Zustand, einen verriegelten Zustand sowie einen dazwischenliegenden Zwischen- zustand einnehmen kann, wobei im Zwischenzustand, in dem ein mechanischer Kontakt zwischen dem Verriegelungselement (130) und dem Rastelement (120) besteht, kein elektrischer Kontakt zwischen dem Kontaktelement (131) und dem Verriegelungselement (130) besteht, wohingegen im verriegelten Zustand, in dem das Verriegelungselement (130) mit dem Rastelement (120) mechanisch gekoppelt ist, ein elektrischer Kontakt zwischen dem Kontaktelement (131) und dem Verriegelungselement (130) besteht, wobei im verriegelten Zustand, wenn die Rastverbindung zwischen dem Rastelement (120) und dem Verriegelungselement (130) hergestellt ist, das Kontaktelement (132), das Verriegelungselement (130) und das Rastelement (120) miteinander elektrisch verbunden sind, und wobei das Kontaktelement (131) mit einem Hupkontakt (116) zur Erzeugung eines Hupsignals elektrisch verbindbar ist. Ferner betrifft die Erfindung auch ein Lenkrad sowie ein Verfahren zum Verbinden eines Gassackmoduls mit einem Lenkrad.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)