Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018188793) LÄNGENVERSTELLBARES PLEUEL FÜR EINEN KOLBENMOTOR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/188793 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/000186
Veröffentlichungsdatum: 18.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 10.04.2018
IPC:
F02B 75/04 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
B
Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung mit Verdrängerwirkung; Brennkraftmaschinen allgemein
75
Sonstige Brennkraftmaschinen, z.B. Einzylinder-Brennkraftmaschinen
04
mit veränderlichem Abstand zwischen dem Kolben in der oberen Totpunktlage und dem Zylinderkopf
Anmelder:
IWIS MOTORSYSTEME GMBH & CO. KG [DE/DE]; Albert-Roßhaupter-Strasse 53 81369 München, DE
AVL LIST GMBH [AT/AT]; Hans-List-Platz 1 8020 Graz, AT
Erfinder:
ARENS, Kai; DE
Vertreter:
GRÜNECKER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PartG mbB; Leopoldstraße 4 80802 München, DE
Prioritätsdaten:
102017107731.610.04.2017DE
Titel (EN) LONGITUDINALLY ADJUSTABLE CONNECTING ROD FOR A PISTON ENGINE
(FR) BIELLE RÉGLABLE EN LONGUEUR POUR UN MOTEUR À PISTON
(DE) LÄNGENVERSTELLBARES PLEUEL FÜR EINEN KOLBENMOTOR
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a longitudinally adjustable connecting rod for a piston engine, comprising a first connecting rod portion associated with the crankshaft and a second connecting rod portion associated with the engine piston; a cylinder is formed in one connecting rod portion, and the other connecting rod portion is equipped with a piston which is arranged so as to be able to slide in the cylinder and which delimits at least one hydraulic pressure chamber according to the position of the piston in the cylinder. According to the invention, in order for the connecting rod to be able to be brought into intermediate positions in addition to a short and a long connecting rod length, the hydraulic chambers can be blocked by one respective discharge valve such that the piston can be brought into a central position in which same delimits two hydraulic pressure chambers.
(FR) L'invention concerne une bielle réglable en longueur pour un moteur à piston, la bielle comprenant une première partie de bielle associée au vilebrequin et une deuxième partie de bielle associée au piston de moteur, un cylindre étant formé dans une partie de bielle, tandis que l'autre partie de bielle est dotée d'un piston qui est disposé de manière coulissante dans le cylindre et limite, en fonction de sa position dans le cylindre, au moins une chambre de pression hydraulique. L'invention vise à ce que la bielle puisse adopter, en plus d'une longueur de bielle courte et d'une longueur de bielle longue, également d'autres positions intermédiaires. À cet effet, les chambres de pression hydrauliques peuvent être fermées par le biais d'une soupape d'évacuation respective, de telle sorte que le piston puisse adopter une position centrale dans laquelle il limite deux chambres de pression hydrauliques.
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf ein längenverstellbares Pleuel für einen Kolbenmotor, mit einem der Kurbelwelle zugeordneten ersten Pleuelabschnitt und einem dem Motorkolben zugeordneten zweiten Pleuelabschnitt, wobei in einem Pleuelabschnitt ein Zylinder ausgebildet ist, während der andere Pleuelabschnitt mit einem Kolben versehen ist, der in dem Zylinder verschiebbar angeordnet ist und entsprechend seiner Stellung in dem Zylinder mindestens eine hydraulische Druckkammer begrenzt. Damit das Pleuel neben einer kurzen und einer langen Pleuellänge auch Zwischenstellungen einnehmen kann, sieht die Erfindung vor, dass die hydraulischen Druckkammern über je ein Ablaufventil verriegelbar sind, so dass der Kolben eine Mittelstellung einnehmen kann, in der er zwei hydraulische Druckkammern begrenzt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)