Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen

1. (WO2018188757) VERFAHREN ZUM PULVERBETTBASIERTEN ADDITIVEN HERSTELLEN EINES WERKSTÜCKS, VERFAHREN ZUM ERSTELLEN VON KORREKTURPARAMETERN FÜR DAS ERSTGENANNTE VERFAHREN UND COMPUTERPROGRAMMPRODUKT FÜR DAS ZWEITGENANNTE VERFAHREN

Pub. No.:    WO/2018/188757    International Application No.:    PCT/EP2017/058997
Publication Date: Fri Oct 19 01:59:59 CEST 2018 International Filing Date: Fri Apr 14 01:59:59 CEST 2017
IPC: B22F 3/105
B29C 64/00
B33Y 50/00
B33Y 50/02
G06T 17/20
Applicants: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT
Inventors: KASTSIAN, Darya
REZNIK, Daniel
Title: VERFAHREN ZUM PULVERBETTBASIERTEN ADDITIVEN HERSTELLEN EINES WERKSTÜCKS, VERFAHREN ZUM ERSTELLEN VON KORREKTURPARAMETERN FÜR DAS ERSTGENANNTE VERFAHREN UND COMPUTERPROGRAMMPRODUKT FÜR DAS ZWEITGENANNTE VERFAHREN
Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Herstellen eines Werkstücks (19) in einer additiven Herstellungsanlage (11) in einem Pulverbett (13). Hierbei können in Bauteilbereichen, wo unterhalb eines Energiestrahls (17) wenig Bauteilvolumen des bereits hergestellten Bauteils zur Verfügung steht, kritische Überhitzungen des erzeugten Schmelzbads auftreten. Um dies zu verhindern, wird erfindungsgemäß vorgeschlagen, dass eine Konturfunktion (gcf) unter Berücksichtigung des unterhalb der herzustellenden Lage (25) befindlichen Bauteils (19) berücksichtigt. Hieraus können Korrekturparameter (vf) abgeleitet werden, die die eingebrachte Energiemenge des Energiestrahls (17) drosseln, um eine Überhitzung des Schmelzbads zu verhindern. Die Erfindung betrifft auch ein Verfahren zur Ermittlung einer Konturfunktion (gcf) bzw. zum Erstellen von Korrekturparametern einer Korrekturfunktion (vf) und Computerprogrammprodukte (26, 27), mit denen die vorgenannten Verfahren durchgeführt werden können.