Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018188701) ARMAUFLAGE FÜR EIN INNENAUSSTATTUNGSTEIL EINES KRAFTFAHRZEUGES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/188701 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/200027
Veröffentlichungsdatum: 18.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 12.03.2018
IPC:
B60N 2/56 (2006.01) ,B60N 2/00 (2006.01) ,B60N 2/75 (2018.01) ,B60N 2/70 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
44
Einzelheiten oder Teile, soweit anderweitig nicht vorgesehen
56
Heizungs- oder Lüftungsvorrichtungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
[IPC code unknown for B60N 2/75]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
44
Einzelheiten oder Teile, soweit anderweitig nicht vorgesehen
70
Polsterfedern
Anmelder:
LISA DRÄXLMAIER GMBH [DE/DE]; Landshuter Straße 100 84137 Vilsbiburg, DE
Erfinder:
FEINEIS, Martin; DE
LIPPMANN, Jörg; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 107 971.812.04.2017DE
Titel (EN) ARMREST FOR AN INTERIOR FITTING PART OF A MOTOR VEHICLE
(FR) ACCOUDOIR POUR UN ÉLÉMENT D’ÉQUIPEMENT INTÉRIEUR D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) ARMAUFLAGE FÜR EIN INNENAUSSTATTUNGSTEIL EINES KRAFTFAHRZEUGES
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an armrest (1) for an interior fitting part of a motor vehicle, comprising a decorative layer (2), a carrier element (3), a padding element (4) arranged at least in sections between the carrier element (3) and the decorative layer (2), and a flat heating element (5) arranged at least in sections on the decorative layer (2). The armrest (1) also comprises a sensor element (6) having an electrode (7) and a counter electrode (8). The sensor element (6) is electrically connected to a control unit (9), wherein the sensor element (6) is designed to transmit an electrical sensor signal to the control unit (9), when the distance (A) between the electrode (7) and counter electrode (8) changes at least in sections, and the control unit (9) is designed to switch the heating element (5) on and off according to the sensor signal.
(FR) La présente invention concerne un accoudoir (1) pour un élément d'équipement intérieur d'un véhicule automobile, l'accoudoir comprenant une couche décorative (2), un élément de support (3), un élément de rembourrage (4) qui est disposé au moins dans certaines régions entre l'élément de support (3) et la couche décorative (2) et un élément chauffant plan (5), lequel est disposé sur la couche décorative (2) au moins dans certaines régions. En outre, l'accoudoir (1) comporte un élément de détection (6) qui comprend une électrode (7) et une contre-électrode (8). L'élément de détection (6) est raccordé électriquement à une unité de commande (9), l'élément de détection (6) étant conçu pour envoyer un signal de détection électrique à l'unité de commande (9) lorsque la distance (A) entre l'électrode (7) et la contre-électrode (8) varie au moins par endroits et l'unité de commande (9) étant conçue pour connecter et déconnecter l'élément chauffant (5) en fonction du signal de détection.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Armauflage (1) für ein Innenausstattungsteil eines Kraftfahrzeuges mit einer Dekorlage (2), einem Trägerelement (3), einem Polsterelement (4), das zumindest abschnittsweise zwischen Trägerelement (3) und Dekorlage (2) angeordnet ist und einem flächigen Heizelement (5), das zumindest abschnittsweise an der Dekorlage (2) angeordnet ist. Des Weiteren umfasst die Armauflage (1) ein Sensorelement (6), das eine Elektrode (7) und eine Gegenelektrode (8) umfasst. Das Sensorelement (6) ist mit einer Steuereinheit (9) in elektrischer Verbindung, wobei das Sensorelement (6) dazu ausgebildet ist, ein elektrisches Sensorsignal an die Steuereinheit (9) zu senden, wenn sich der Abstand (A) zwischen Elektrode (7) und Gegenelektrode (8) zumindest bereichsweise verändert und die Steuereinheit (9) ausgebildet ist, das Heizelement (5) in Abhängigkeit des Sensorsignals aus- und auszuschalten.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)