In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018188696 - ALS ZWEIMASSENSCHWUNGRAD AUFGEBAUTER DREHSCHWINGUNGSDÄMPFER

Veröffentlichungsnummer WO/2018/188696
Veröffentlichungsdatum 18.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2018/100324
Internationales Anmeldedatum 10.04.2018
IPC
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15
Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
10
Unterdrücken von Schwingungen in Umlaufsystemen durch Glieder, die sich mit dem System bewegen
12
durch elastische oder reibungsdämpfende Glieder, z.B. zwischen einer rotierenden Welle und einer damit verbundenen Schwungmasse
121
unter Verwendung von Federn als elastische Glieder, z.B. metallische Federn
123
Gewundene Federn
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15
Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
10
Unterdrücken von Schwingungen in Umlaufsystemen durch Glieder, die sich mit dem System bewegen
12
durch elastische oder reibungsdämpfende Glieder, z.B. zwischen einer rotierenden Welle und einer damit verbundenen Schwungmasse
131
das rotierende System enthält zwei oder mehr Schwungmassen
139
gekennzeichnet durch reibungsdämpfende Glieder
F16F 15/123 (2006.01)
F16F 15/139 (2006.01)
CPC
F16F 15/1238
F16F 15/139
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder
  • STRASSER, Pascal; FR
Prioritätsdaten
10 2017 107 995.513.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ALS ZWEIMASSENSCHWUNGRAD AUFGEBAUTER DREHSCHWINGUNGSDÄMPFER
(EN) TORSIONAL VIBRATION DAMPER DESIGNED AS A DUAL MASS FLYWHEEL
(FR) AMORTISSEUR DE VIBRATIONS DE TORSION CONÇU SOUS LA FORME D’UN VOLANT D’INERTIE BIMASSE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft einen Drehschwingungsdämpfer (1), der als ein Zweimassenschwungrad aufgebaut ist und eine Primärmasse (2) und eine Sekundärmasse (3) umfasst, die um eine Drehachse (5) drehbar und relativ zueinander begrenzt verdrehbar sind. Die Primärmasse (2) und die Sekundärmasse (3) sind über eine Reibeinrichtung (9) und eine Federdämpfungseinrichtung (6) verbunden, wobei Bogenfedern (8) in einem Federraum (7) der Federdämpfungseinrichtung (6) eingesetzt sind. Die zweiteilige, einen Außenflansch (10) sowie einen Innenflansch (11) umfassende Sekundärmasse (2, 32) schließt einen mit der Reibeinrichtung (9) zusammenwirkenden Verspannmechanismus (12) ein. Der Federraum (7) ist sekundärmassenseitig mittels einer dünnwandigen, an der Primärmasse (2) befestigten Blechscheibe (13) verschlossen, die gleichzeitig zumindest bereichsweise den Verspannmechanismus (12) der Sekundärmasse (3) überdeckt.
(EN)
The invention relates to a torsional vibration damper (1) which is designed as a dual mass flywheel and comprises a primary mass (2) and a secondary mass (3) that can be rotated about a rotational axis (5) and relative to each other to a limited degree. The primary mass (2) and the secondary mass (3) are connected via a friction device (9) and a spring damping device (6), wherein bow springs (8) are inserted in a spring chamber (7) of the spring damping device (6). The two-part secondary mass (2, 32), which comprises an outer flange (10) and an inner flange (11), contains a clamping mechanism (12), which interacts with the friction device (9). The spring chamber (7) is closed on the secondary mass side by means of a thin-wall sheet metal disc (13), which is secured to the primary mass (2) and which simultaneously covers at least some regions of the clamping mechanism (12) of the secondary mass (3).
(FR)
L’invention concerne un amortisseur de vibrations de torsion (1) qui est conçu sous la forme d’un volant d’inertie bimasse et comprend une masse primaire (2) et une masse secondaire (3) qui peuvent tourner autour d’un axe de rotation (5) et peuvent effectuer un mouvement de torsion limité l’une par rapport à l’autre. La masse primaire (2) et la masse secondaire (3) sont reliées par l’intermédiaire d’un dispositif de friction (9) et d’un dispositif d’amortissement à ressorts (6), des ressorts en arc (8) étant insérés dans une chambre de ressorts (7) du dispositif d’amortissement à ressorts (6). La masse secondaire (2, 32) en deux parties, comprenant une bride extérieure (10) ainsi qu’une bride intérieure (11) entoure un mécanisme de serrage (12) coopérant avec le dispositif de friction (9). La chambre de ressorts (7) est fermée côté masse secondaire au moyen d’une plaque de tôle (13) à paroi mince fixée à la masse primaire (2) et recouvrant en même temps au moins par endroits le mécanisme de serrage (12) de la masse secondaire (3).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten