In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018185272 - FILTEREINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/185272
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/058831
Internationales Anmeldedatum 06.04.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
45
Abscheiden von in Gasen oder Dämpfen dispergierten Teilchen mittels Schwerkraft, Trägheits- oder Zentrifugalkräften
12
durch Zentrifugalkräfte
16
erzeugt durch gekrümmte Kanalführung des Gasstromes
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
50
Kombinationen von Vorrichtungen zum Abscheiden von in Gasen oder Dämpfen dispergierten Teilchen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
04
Mit Zentrifugalkräften arbeitende Apparate oder Maschinen zum Durchführen physikalischer oder chemischer Verfahren
C
Zentrifugalapparate mit freier Wirbelströmung, z.B. Zyklone
3
Wirbler, in denen der Wirbel seine axiale Strömungsrichtung beibehält
04
in Mehrfachanordnung oder Vielzellenbauweise
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
35
Reinigungsvorrichtungen für die Verbrennungsluft [Luftfilter], Lufteinlassleitungen, Ansaugschalldämpfer oder Bauarten von Einlassleitungssystemen, die speziell für den Anbau an Brennkraftmaschinen ausgebildet sind
02
Luftfilter
022
mit Abscheidung durch Schwerkraft, Zentrifugal- oder andere Trägheitskräfte, z.B. mit befeuchteten Wänden
B01D 45/16 (2006.01)
B01D 50/00 (2006.01)
B04C 3/04 (2006.01)
F02M 35/022 (2006.01)
CPC
B01D 45/16
B01D 46/0012
B01D 50/002
B04C 2009/002
B04C 3/04
B04C 3/06
Anmelder
  • MANN+HUMMEL GMBH [DE/DE]; Schwieberdinger Straße 126 71636 Ludwigsburg, DE
Erfinder
  • SCHMITT, Jürgen; DE
  • RUHLAND, Klaus-Dieter; DE
  • KAUFMANN, Michael; DE
Prioritätsdaten
10 2017 005 958.626.06.2017DE
62/482,53606.04.2017US
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FILTEREINRICHTUNG
(EN) FILTER DEVICE
(FR) DISPOSITIF FILTRANT
Zusammenfassung
(DE)
Filtereinrichtung (1) mit: einer Gehäuseplatte (4), welche mindestens eine Hülse (5) aufweist, die sich entlang einer senkrecht zur Gehäuseplatte (4) erstreckenden Längsachse (L) erstreckt, wobei die Hülse (5) dazu eingerichtet ist, zum Abscheiden von Partikeln (24) aus einem Fluid (25), das Fluid (25) an einer Innenfläche (13) der Hülse (5) entlangzuführen, und wobei die Hülse (5) ein Austragsfenster (9) zum Austragen von abgeschiedenen Partikeln (24) aufweist; und einer der Gehäuseplatte (4) gegenüberliegenden Tauchrohrplatte (6), welche mindestens ein Tauchrohr (7) zum Ausströmen des gereinigten Fluids aufweist, wobei sich das Tauchrohr entlang der Längsachse (L) erstreckt und koaxial in die Hülse (5) hineinragt; wobei das Tauchrohr (7) einen entlang eines Außenumfangs (U) des Tauchrohrs (7) umlaufenden Dicht- und Zentrierabschnitt (10) aufweist, der dazu eingerichtet ist, eine sich parallel zur Längsachse (L) erstreckende Dichtfläche (12) zum radialen Abdichten mit einer Innenfläche (13) der Hülse (5) auszubilden, und der derart entlang des Außenumfangs (U) des Tauchrohrs (7) verläuft, dass das Tauchrohr (7) koaxial zur Hülse (5) ausgerichtet wird; und wobei eine radiale und/oder axiale Ausdehnung (r1, a1) des Dicht- und Zentrierabschnitts (10) in einem vorbestimmten Bereich (39) im Bereich (32) des Austragsfensters (9) verringert ist.
(EN)
The invention relates to a filter device (1) comprising: a housing plate (4) with at least one sleeve (5) extending along a longitudinal axis (L) perpendicular to the housing plate (4), wherein the sleeve (5) is designed to separate particles (24) from a fluid (25), the fluid (25) passing along an inner surface (13) of the sleeve (5), and wherein the sleeve (5) comprises a discharge window (9) for discharging separated particles (24); and a dip tube plate (6) opposite the housing plate (4), said dip tube plate comprising at least one dip tube (7) for discharging the purified fluid, the dip tube extending along the longitudinal axis (L) and projecting coaxially into the sleeve (5); wherein the dip tube (7) comprises a sealing and centering section (10) surrounding an outer periphery (U) of the dip tube (7) and is designed to form a sealing surface (12) extending parallel to the longitudinal axis (L) for radially sealing to an inner surface (13) of the sleeve (5), and which extends in such a way along the outer periphery (U) of the dip tube (7) such that the dip tube (7) is aligned coaxially to the sleeve (5); and wherein a radial and/or axial extension (r1, a1) of the sealing and centering section (10) is reduced in a predetermined area (39) in the region (32) of the discharge window (9).
(FR)
La présente invention concerne un dispositif filtrant (1) comprenant : une plaque de boîtier (4), qui comporte au moins un manchon (5), qui s'étend le long d'un axe longitudinal (L) s'étendant perpendiculairement à la plaque de boîtier (4), ledit manchon (5) étant conçu pour guider un fluide (25) le long d'une surface interne (13) du manchon (5) pour séparer des particules (24) dudit fluide (25), et ledit manchon (5) comportant une fenêtre d'évacuation (9) destinée à l'évacuation de particules (24) séparées ; et une plaque de tube plongeur (6), opposée à la plaque de boîtier (4), comportant au moins un tube plongeur (7) destiné à l'écoulement du fluide purifié, le tube plongeur s'étendant le long de l'axe longitudinal (L) et ledit tube plongeur faisant saillie de manière coaxiale dans le manchon (5) ; le tube plongeur (7) comportant une section d'étanchéité et de centrage (10) périphérique le long d'une périphérie externe (U) du tube plongeur (7), qui est conçue pour former une surface d'étanchéité (12) s'étendant parallèlement à l'axe longitudinal (L) pour assurer l'étanchéité radiale avec la surface interne (13) du manchon (5) et qui s'étend le long de la périphérie externe (U) du tube plongeur (7) de telle manière que le tube plongeur (7) est aligné de manière coaxial au manchon (5) ; et une extension radiale et/ou axiale (r1, a1) de la section d'étanchéité et de centrage (10) étant réduite dans une zone (39) déterminée dans la zone (32) de la fenêtre d'évacuation (9).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten