In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018185248 - MAGNETISCHE ANORDNUNG ZUR ERFASSUNG VON RELATIVBEWEGUNGEN ODER RELATIVPOSITIONEN

Veröffentlichungsnummer WO/2018/185248
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/058787
Internationales Anmeldedatum 05.04.2018
IPC
G Physik
01
Messen; Prüfen
D
Anzeigen oder Aufzeichnen in Verbindung mit Messen allgemein; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5
Mechanische Vorrichtungen zur Übertragung des Ausgangssignals eines Abtast-Elements; Einrichtungen zum Umformen des Ausgangssignals des Abtast-Elements in eine andere Veränderliche wobei die Art und Beschaffenheit des Abtast-Elements nicht die Mittel des Umformens bedingt; Messgrößenumwandler, die nicht an eine spezielle Veränderliche angepasst sind
12
mit elektrischen oder magnetischen Mitteln
14
Messwertumformung durch Beeinflussung der Größe eines Stromes oder einer Spannung
G Physik
01
Messen; Prüfen
B
Messen der Länge, der Dicke oder ähnlicher linearer Abmessungen; Messen von Winkeln; Messen von Flächen; Messen von Unregelmäßigkeiten an Oberflächen oder Umrissen
7
Messanordnungen gekennzeichnet durch die Verwendung von elektrischen oder magnetischen Messmitteln
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
03
Anordnungen zur Umsetzung der Lage oder Lageveränderung eines Gegenstandes in eine codierte Form
G Physik
06
Datenverarbeitung; Rechnen; Zählen
F
Elektrische digitale Datenverarbeitung
3
Eingabeeinrichtungen, in denen digitale Daten in eine von dem Digitalrechner verarbeitbare Form gebracht werden; Ausgabeeinrichtungen, in denen digitale Daten so umgeformt werden, dass sie von dem Ausgabegerät aufgenommen werden können, z.B. Schnittstellenanordnungen
01
Eingabeeinrichtungen oder kombinierte Eingabe- und Ausgabeeinrichtungen für den Dialog zwischen Benutzer und Rechner
03
Anordnungen zur Umsetzung der Lage oder Lageveränderung eines Gegenstandes in eine codierte Form
033
Zeigegeräte, die vom Benutzer bewegt oder positioniert werden; Zubehör dafür
0346
mit Erkennung der Orientierung oder der freien Bewegung des Geräts im 3D-Raum, z.B. 3D-Mäuse, 6-DOF [six degrees of freedom] Zeiger (mit 6 Freiheitsgraden) welche Gyroskopen, Beschleunigungsmesser oder Kippfühler verwenden
G01D 5/14 (2006.01)
G01B 7/00 (2006.01)
G06F 3/03 (2006.01)
G06F 3/0346 (2013.01)
CPC
G01B 7/003
G01D 5/145
G06F 3/0338
G06F 3/0346
G06F 3/0354
Anmelder
  • DEUTSCHES ZENTRUM FÜR LUFT- UND RAUMFAHRT E.V. [DE/DE]; Linder Höhe 51147 Köln, DE
Erfinder
  • SENFT, Volker; DE
  • REILL, Josef; DE
  • WEDLER, Armin; DE
  • SEITZ, Nikolaus; DE
Vertreter
  • DOMPATENT VON KREISLER SELTING WERNER - PARTNERSCHAFT VON PATENTANWÄLTEN UND RECHTSANWÄLTEN MBB; Deichmannhaus am Dom Bahnhofsvorplatz 1 50667 Köln, DE
Prioritätsdaten
10 2017 206 025.507.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MAGNETISCHE ANORDNUNG ZUR ERFASSUNG VON RELATIVBEWEGUNGEN ODER RELATIVPOSITIONEN
(EN) MAGNETIC ARRANGEMENT FOR DETECTING RELATIVE MOVEMENTS OR RELATIVE POSITIONS
(FR) DISPOSITIF MAGNÉTIQUE DE DÉTECTION DE MOUVEMENTS RELATIFS OU DE POSITIONS RELATIVES
Zusammenfassung
(DE)
Eine magnetische Anordnung (2) zur Erfassung von der Relativbewegung und/oder Relativposition eines ersten und eines zweiten Objekts zueinander in sechs Komponenten, nämlich drei Verschiebungen und drei Winkeldrehungen in bzw. um die drei Achsen des kartesischen Koordinatensystems mit mindestens sechs Sensoreinheiten (4), um die drei Verschiebungen und die drei Winkeldrehungen zu erfassen, wobei jede Sensoreinheit (4) mindestens einen Magnet (16, 18) und einen magnetoresistiven Sensor (6, 8) aufweist, wobei der mindestens eine Magnet (16, 18) der Sensoreinheit (4) relativ zum magnetoresistiven Sensor (6, 8) der Senoreinheit (4) bewegbar ist und wobei jede Sensoreinheit (4) eine Sensorrichtung (7, 9) aufweist, wobei der magnetoresistive Sensor (6, 8) eine Position des mindestens einen Magneten (16, 18) entlang der Sensorrichtung (7, 9) misst. Ferner ein Eingabegerät sowie ein mobiles Eingabegerät, das eine solche magnetische Anordnung (2) aufweist.
(EN)
The invention relates to a magnetic arrangement (2) for detecting the relative movement and/or relative position of a first and a second object to each other in six components, namely three displacements and three angular rotations in and about three axes of the Cartesian coordinate system respectively with at least six sensor units (4) to detect the three displacements and the three angular rotations, wherein each sensor unit (4) has at least one magnet (16, 18) and a magnetoresistive sensor (6, 8), wherein the at least one magnet (16, 18) of the sensor unit (4) can be moved relative to the magnetoresistive sensor (6, 8) of the sensor unit (4), and wherein each sensor unit (4) has a sensor direction (7, 9), wherein the magnetoresistive sensor (6, 8) measures a position of the at least one magnet (16, 18) along the sensor direction (7, 9). The invention also relates to an input device and a mobile input device that has a magnetic arrangement (2) of this kind.
(FR)
Dispositif magnétique (2) pour détecter le mouvement relatif et/ou la position relative d'un premier et d'un second objet l'un par rapport à l'autre dans six composants, à savoir trois déplacements et trois rotations angulaires dans et/ou autour des trois axes du système de coordonnées cartésiennes comportant au moins six unités de détection (4) pour détecter les trois déplacements et les trois rotations angulaires, chaque unité de détection (4) comprenant au moins un aimant (16, 18) et un capteur magnétorésistif (6, 8), au moins un aimant (16, 18) de l'unité de détection (4) étant mobile par rapport au capteur magnétorésistif (6, 8) de l'unité de détection (4) et chaque unité de détection (4) ayant une direction de détection (7, 9), dans laquelle le capteur magnétorésistif (6, 8) mesure une position d'au moins un aimant (16, 18) le long de la direction de détection (7, 9). Plus un appareil d'entrée et un appareil d'entrée mobile doté d'un tel dispositif magnétique (2).
Auch veröffentlicht als
EP2018716591
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten