Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018185008) VERFAHREN ZUM ERMITTELN EINER EIGENSCHAFT EINES FLUIDS UND SENSORVORRICHTUNG HIERFÜR
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/185008 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/058186
Veröffentlichungsdatum: 11.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 29.03.2018
IPC:
G01N 25/18 (2006.01) ,G01N 27/18 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
25
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Anwenden thermischer Mittel
18
durch Untersuchen der Wärmeleitfähigkeit
G Physik
01
Messen; Prüfen
N
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
27
Untersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Anwendung elektrischer, elektrochemischer oder magnetischer Mittel
02
durch Ermittlung der Impedanz
04
durch Untersuchen des Widerstandes
14
eines elektrisch beheizten Körpers in Abhängigkeit von der Temperaturänderung
18
verursacht durch Änderungen der Wärmeleitfähigkeit eines umgebenden Stoffes, der zu prüfen ist
Anmelder:
CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Straße 9 30165 Hannover, DE
Erfinder:
SCHREINER, Rupert; DE
LANGER, Christoph; DE
HEINRICH, Stephan; DE
REITMEIER, Torsten; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 206 027.107.04.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR ASCERTAINING A PROPERTY OF A FLUID AND SENSOR DEVICE FOR THIS PURPOSE
(FR) PROCÉDÉ POUR DÉTERMINER UNE PROPRIÉTÉ D'UN FLUIDE ET DISPOSITIF DE DÉTECTION ASSOCIÉ
(DE) VERFAHREN ZUM ERMITTELN EINER EIGENSCHAFT EINES FLUIDS UND SENSORVORRICHTUNG HIERFÜR
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for ascertaining the composition of a fluid (F1, F2), preferably a gas mixture, such as a natural gas mixture for example, and to a sensor device (100) which can come into contact with the fluid (F1, F2) and which has a heating element (130) that can be supplied with electric heating power and has a temperature-dependent electric resistance (R). The method has the steps of supplying the heating element (130) with a specified electric heating power for a specified duration (Δt), detecting the time curve of the electric resistance (R) of the heating element (130) during the specified duration (Δt), ascertaining a temperature conductivity (a) of the fluid (F1, F2) at least partly on the basis of the detected time curve of the electric resistance (R) of the heating element (130), and determining the composition of the fluid (F1, F2) at least partly on the basis of the ascertained temperature conductivity (a).
(FR) L'invention concerne un procédé pour déterminer la composition d'un fluide (F1, F2), de préférence d'un mélange gazeux, tel que par exemple un mélange de gaz naturel, ainsi qu'un dispositif de détection (100) qui peut entrer en contact avec le fluide (F1, F2) et qui comprend un élément chauffant (130) pouvant être soumis à une puissance de chauffe électrique et présentant une résistance électrique (R) dépendant de la température. Le procédé comprend les étapes consistant à soumettre l'élément chauffant (130) à une puissance de chauffe électrique prédéfinie pendant une durée prédéfinie (Δt), à acquérir la variation dans le temps de la résistance électrique (R) de l'élément chauffant (130) pendant la durée prédéfinie (Δt), à déterminer une diffusivité thermique (a) du fluide (F1, F2) au moins en partie sur la base de la variation dans le temps de la résistance électrique (R) de l'élément chauffant (130) acquise et à déterminer la composition du fluide (F1, F2) au moins en partie sur la base de la diffusivité thermique (a) déterminée.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Ermitteln der Zusammensetzung eines Fluids (F1, F2), vorzugsweise eines Gasgemischs, wie beispielsweise eines Erdgasgemischs, sowie eine Sensorvorrichtung (100), die mit dem Fluid (F1, F2) in Kontakt treten kann und ein mit elektrischer Heizleistung beaufschlagbares Heizelement (130) mit einem temperaturabhängigen elektrischen Widerstand (R) aufweist. Das Verfahren umfasst ein Beaufschlagen des Heizelements (130) mit einer vorbestimmten elektrischen Heizleistung für eine vorbestimmte Zeitdauer (Δt), ein Erfassen des zeitlichen Verlaufs des elektrischen Widerstands (R) des Heizelements (130) während der vorbestimmten Zeitdauer (Δt), ein Ermitteln einer Temperaturleitfähigkeit (a) des Fluids (F1, F2) zumindest teilweise basierend auf dem erfassten zeitlichen Verlauf des elektrischen Widerstands (R) des Heizelements (130) und ein Bestimmen der Zusammensetzung des Fluids (F1, F2) zumindest teilweise basierend auf der ermittelten Temperaturleitfähigkeit (a).
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)