In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184845 - BREMSSYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184845
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/057149
Internationales Anmeldedatum 21.03.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8
Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32
ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34
mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
40
einen zusätzlichen Druckmittelkreis umfassend, der eine Druckerzeugungs-Einrichtung zum Ändern des Bremsdrucks enthält, z.B. vom Rad angetriebene Pumpen zum Feststellen einer Geschwindigkeitsbedingung oder unabhängig vom Bremssystem gesteuerte Pumpen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8
Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32
ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
B60T 8/40 (2006.01)
B60T 8/32 (2006.01)
CPC
B60T 8/32
B60T 8/3265
B60T 8/40
B60T 8/4013
B60T 8/4077
B60T 8/44
Anmelder
  • CONTINENTAL TEVES AG & CO. OHG [DE/DE]; Guerickestr. 7 60488 Frankfurt, DE
Erfinder
  • COURTH, Christian; DE
  • GÖRLACH, Johannes; DE
  • HITZEL, Michael; DE
  • BRIESEWITZ, Rüdiger; DE
  • STAUDER, Peter; DE
  • HOLZHERR, Boris; DE
  • BORNEIS, Joachim; DE
Prioritätsdaten
10 2017 205 823.405.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BREMSSYSTEM
(EN) BRAKING SYSTEM
(FR) SYSTÈME DE FREINAGE
Zusammenfassung
(DE)
Bremssystem (2), umfassend hydraulisch betätigbare Radbremsen (72, 74, 76, 78), wobei jeweils zwei Radbremsen (72, 74; 76, 78) einem von zwei Bremskreisen (I, II) zugeordnet sind; einen unter Atmosphärendruck stehenden Druckmittelvorratsbehälter (44); einen mit einem Bremspedal (6) betätigbaren Hauptbremszylinder (10) mit wenigstens einer Hauptzylinderdruckkammer (14), in der bei Betätigung des Bremspedals ein erster Druckkolben (22) verschoben wird, eine Druckbereitstellungseinrichtung (70) mit einer Druckkammer (86) und einer Zylinder-Kolben-Anordnung mit einem zweiten Druckkolben (80), wobei der Hauptbremszylinder (10) eine hydraulische Verstärkerkammer (170) aufweist, welche hydraulisch mit der Druckkammer (86) der Druckbereitstellungseinrichtung (70) verbunden ist und die auf der der Hauptzylinderdruckkammer (14) abgewandten Seite des ersten Druckkolbens (22) angeordnet ist.
(EN)
The invention relates to a braking system (2), comprising: hydraulically actuatable wheel brakes (72, 74, 76, 78), each of two brake circuits (I, II) being assigned two wheel brakes (72, 74; 76, 78); a pressure-medium reservoir (44), which is under atmospheric pressure; a master brake cylinder (10), which can be actuated by means of a brake pedal (6) and which has at least one master cylinder pressure chamber (14), in which a first pressure piston (22) is slid when the brake pedal is actuated; a pressure-providing device (70), which has a pressure chamber (86) and a cylinder-piston assembly having a second pressure piston (80), the master brake cylinder (10) having a hydraulic booster chamber (170), which is hydraulically connected to the pressure chamber (86) of the pressure-providing device (70) and which is arranged on the side of the first pressure piston (22) facing away from the master cylinder pressure chamber (14).
(FR)
L’invention concerne un système de freinage (2) comprenant : - des freins sur roues (72, 74, 76, 78) à actionnement hydraulique, respectivement deux freins sur roues (72, 74; 76, 78) étant affectés à un des circuits de freinage (I, II), - un réservoir à fluide sous pression (44) sous pression atmosphérique, - un maître-cylindre (10) actionnable par une pédale de frein (6) et pourvu d’au moins une chambre de pression (14) dans laquelle coulisse un premier piston de pression (22) lors de l'actionnement de la pédale de frein, - un dispositif de fourniture de pression (70) pourvu d’une chambre de pression (86) et d’un système vérin pourvu d’un deuxième piston de pression (80) ; le maître-cylindre (10) présente une chambre formant amplificateur hydraulique (170) qui est reliée par voie hydraulique à la chambre de pression (86) du dispositif de fourniture de pression (70) et qui est disposée sur la face, opposée à la chambre de pression (14) du maître-cylindre, du premier piston de pression (22).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten