In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184815 - UNTERDACHBAHN, INSBESONDERE VORGESEHEN ZUR VERWENDUNG ALS UNTERDECKBAHN UND/ODER UNTERSPANNBAHN

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184815
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/056666
Internationales Anmeldedatum 16.03.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
5
Schichtkörper, gekennzeichnet durch die Inhomogenität oder den physikalischen Aufbau einer Schicht
02
gekennzeichnet durch bauliche Merkmale einer Schicht, die Fasern oder Fäden enthält
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
7
Schichtkörper, gekennzeichnet durch die gegenseitige Zuordnung von Schichten, d.h. Erzeugnisse, die hauptsächlich aus Schichten mit verschiedenen physikalischen Eigenschaften bestehen oder Erzeugnisse, die durch die gegenseitige Verbindung der Schichten gekennzeichnet sind
04
gekennzeichnet durch die Verbindung der Schichten
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
27
Schichtkörper, die als wichtigen Bestandteil Kunstharz enthalten
06
als hauptsächlichen oder einzigen Bestandteil einer Schicht, die an einer anderen Schicht aus besonderem Werkstoff anliegt
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
27
Schichtkörper, die als wichtigen Bestandteil Kunstharz enthalten
12
grenzend an eine aus Fasern oder Fäden aufgebaute Schicht
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
27
Schichtkörper, die als wichtigen Bestandteil Kunstharz enthalten
32
enthaltend Polyolefine
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
3
Schichtkörper, die im wesentlichen aus einer Schicht mit außen und innen angeordneten Unterbrechungen oder Unebenheiten oder aus einer rauen Schicht bestehen; Schichtkörper, die im wesentlichen bestimmte Merkmalsformen aufweisen
26
gekennzeichnet durch eine bestimmte Form des Umrisses des Querschnittes einer durchgehenden Schicht; gekennzeichnet durch eine Schicht mit Hohlräumen oder im Innern befindlichen Poren
B Arbeitsverfahren; Transportieren
32
Schichtkörper
B
Schichtkörper, d.h. aus Ebenen oder gewölbten Schichten, z.B. mit zell- oder wabenförmiger Form, aufgebaute Erzeugnisse
7
Schichtkörper, gekennzeichnet durch die gegenseitige Zuordnung von Schichten, d.h. Erzeugnisse, die hauptsächlich aus Schichten mit verschiedenen physikalischen Eigenschaften bestehen oder Erzeugnisse, die durch die gegenseitige Verbindung der Schichten gekennzeichnet sind
02
in Bezug auf physikalische Eigenschaften, z.B. Härte
E Bauwesen; Erdbohren; Bergbau
04
Baukonstruktion
D
Dacheindeckungen; Dachoberlichte; Dachentwässerung; Dachdeckerwerkzeuge
12
Unterstützungen für die Dacheindeckung, sofern sie nicht zur tragenden Dachkonstruktion gehören, z.B. Dachlatten, Dachschalung
B32B 5/02 (2006.01)
B32B 7/04 (2006.01)
B32B 27/06 (2006.01)
B32B 27/12 (2006.01)
B32B 27/32 (2006.01)
B32B 3/26 (2006.01)
CPC
B32B 2262/0253
B32B 2262/0276
B32B 2262/0284
B32B 2307/718
B32B 2307/724
B32B 2307/7265
Anmelder
  • EWALD DÖRKEN AG [DE/DE]; Wetterstr. 58 58313 Herdecke, DE
Erfinder
  • FLAIG, Ronald; DE
  • BACHON, Thomas; DE
Vertreter
  • VON ROHR PATENTANWÄLTE PARTNERSCHAFT MBB; Rüttenscheider Straße 62 45130 Essen, DE
Prioritätsdaten
10 2017 003 213.003.04.2017DE
10 2017 003 364.106.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) UNTERDACHBAHN, INSBESONDERE VORGESEHEN ZUR VERWENDUNG ALS UNTERDECKBAHN UND/ODER UNTERSPANNBAHN
(EN) ROOFING UNDERLAY, PARTICULARLY FOR USING AS ROOF CLADDING UNDERLAY AND/OR ROOF LINING MEMBRANE
(FR) ÉCRAN DE SOUS-TOITURE, EN PARTICULIER DESTINÉ À ÊTRE UTILISÉ COMME ÉCRAN DE SOUS-COUVERTURE ET/OU COMME ÉCRAN PARE-AIR
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Unterdachbahn (1), insbesondere vorgesehen zur Verwendung als Unterdeckbahn und/oder Unterspannbahn, mit wenigstens einer außenseitigen Vliesschicht (2), wenigstens einer innenseitigen Vliesschicht (3) und wenigstens einer mikroporösen Membranschicht (4) auf Basis wenigstens eines polyolefinischen Kunststoffes, wobei die Membranschicht (4) zwischen der außenseitigen Vliesschicht (2) und der innenseitigen Vliesschicht angeordnet ist. Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass wenigstens eine weitere mikroporöse Membranschicht (5) auf polyolefinischer Kunststoffbasis zwischen der außenseitigen Vliesschicht (2) und der innenseitigen Vliesschicht vorgesehen ist und dass die weitere Membranschicht (5) von der Membranschicht (4) durch eine Trennlage (6) getrennt ist, wobei die Trennlage (6) wasserdurchlässig und/oder als Gebilde aus Fasern, insbesondere Vlies, ausgebildet ist.
(EN)
The invention relates to roofing underlay (1), particularly for using as roof cladding underlay and/or roof lining membrane, comprising at least one outer nonwoven layer (2), at least one inner nonwoven layer (3) and at least one microporous membrane layer (4) based on at least one polyolefin plastic, the membrane layer (4) being arranged between the outer nonwoven layer (2) and the inner nonwoven layer. According to the invention, at least one other microporous membrane layer (5) consisting of a polyolefin plastic is provided between the outer nonwoven layer (2) and the inner nonwoven layer, and the other membrane layer (5) is separated from the membrane layer (4) by means of a separating layer (6), the separating layer (6) being water-permeable and/or embodied as a fibrous structure, particularly a nonwoven structure.
(FR)
L'invention concerne un écran de sous-toiture (1), en particulier destiné à être utilisé comme écran de sous-couverture et/ou comme écran pare-air, comprenant au moins une couche de non-tissé côté externe (2), au moins une couche de non-tissé côté interne (3) et au moins une couche de membrane microporeuse (4) composée au moins d'un plastique polyoléfine, la couche de membrane (4) étant disposée entre la couche de non-tissé côté externe (2) et la couche de non-tissé côté interne. Selon l'invention, au moins une couche de membrane microporeuse supplémentaire (5) composée d'un plastique polyoléfine est agencée entre la couche de non-tissé côté externe (2) et la couche de non-tissé côté interne, et la couche de membrane supplémentaire (5) est séparée de la couche de membrane (4) au moyen d'un écran de séparation (6), l'écran de séparation (6) étant conçu pour être perméable à l'eau et/ou sous forme d'une structure en fibres, en particulier en non-tissé.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten