In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184812 - SENSORELEMENT ZUR ERFASSUNG MINDESTENS EINER EIGENSCHAFT EINES FLUIDEN MEDIUMS

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184812
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/056572
Internationales Anmeldedatum 15.03.2018
IPC
G Physik
01
Messen; Prüfen
F
Messen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
1
Messen des Volumen- oder Massendurchflusses eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes, wobei das Fluid in einem ständigen Fluss durch das Instrument fließt
05
mittels mechanischer Effekte
34
durch Messen von Druck oder Differenzdruck
G Physik
01
Messen; Prüfen
F
Messen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
15
Einzelheiten von oder Zubehör für Geräte der Gruppen G01F1/-G01F13/104
14
Gehäuse, z.B. aus besonderem Material
G Physik
01
Messen; Prüfen
L
Messen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
9
Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch elektrische oder magnetische, druckempfindliche Elemente; Übertragen oder Anzeigen der Verschiebung druckempfindlicher Elemente, verwendet zum Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes durch elektrische oder magnetische Einrichtungen
G Physik
01
Messen; Prüfen
L
Messen von Kraft, mechanischer Spannung, Drehmoment, Arbeit, mechanischer Leistung, mechanischem Wirkungsgrad oder des Drucks von Fluiden
19
Einzelheiten von oder Zubehör für Apparate zum Messen des stationären oder quasi-stationären Druckes eines fließfähigen Mediums insoweit, als solche Einzelheiten oder solches Zubehör nicht besonderen Arten von Druckmessern eigentümlich sind
G01F 1/34 (2006.01)
G01F 15/14 (2006.01)
G01L 9/00 (2006.01)
G01L 19/00 (2006.01)
CPC
G01F 1/34
G01F 15/14
G01L 19/0007
G01L 23/00
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder
  • HUEFTLE, Gerhard; DE
  • PLOGMANN, Benjamin; DE
  • KONZELMANN, Uwe; DE
Prioritätsdaten
10 2017 205 838.205.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SENSORELEMENT ZUR ERFASSUNG MINDESTENS EINER EIGENSCHAFT EINES FLUIDEN MEDIUMS
(EN) SENSOR ELEMENT FOR ACQUIRING AT LEAST ONE PROPERTY OF A FLUID MEDIUM
(FR) ÉLÉMENT SENSIBLE DESTINÉ À ACQUÉRIR AU MOINS UNE PROPRIÉTÉ D'UN MILIEU FLUIDE
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Sensorelement (110) zur Erfassung mindestens einer Eigenschaft eines fluiden Mediums vorgeschlagen. Das Sensorelement (110) umfasst mindestens ein Gehäuse (112). Das Gehäuse (112) bildet mindestens einen von dem fluiden Medium durchströmbaren Strömungskanal (114). Von dem Strömungskanal (114) zweigt ein Druckabgriff (118) ab, in welchem mindestens ein Drucksensor (130) zur Erfassung eines Drucks des fluiden Mediums angeordnet ist. Zwischen dem Strömungskanal (114) und dem Drucksensor (130) ist mindestens eine Kaverne (134) zur Aufnahme von Verunreinigungen in mindestens einer Wand (132) des Druckabgriffs (118) angeordnet.
(EN)
The invention relates to a sensor element (110) for acquiring at least one property of a fluid medium. The sensor element (110) comprises at least one housing (112). The housing (112) forms at least one flow channel (114) through which the fluid medium can flow. A pressure tap (118) branches off from the flow channel (114) and at least one pressure sensor (130) is positioned in the tap for acquiring a pressure of said fluid medium. At least one cavity (134) for receiving impurities is formed in at least one wall (132) of said pressure tap (118), between the flow channel (114) and the pressure sensor (130).
(FR)
L'invention concerne un élément sensible (110) destiné à acquérir au moins une propriété d'un milieu fluide. L'élément sensible (110) comprend au moins une enveloppe (112). L’enveloppe (112) forme au moins un canal d'écoulement (114) pouvant être parcouru par le milieu fluide. Un point de prélèvement de pression (118) part du canal d'écoulement (114), au moins un capteur de pression (130) destiné à acquérir une pression du milieu fluide étant placé dans ledit point de prélèvement. Entre le canal d'écoulement (114) et le capteur de pression (130), au moins une cavité (134) destinée à recevoir des impuretés est ménagée dans au moins une paroi (132) du point de prélèvement de pression (118).
Auch veröffentlicht als
EP2018711915
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten