In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184805 - VERFAHREN ZUR ZUORDNUNG VON INDUSTRIELLEN FELDGERÄTEN IN EINER CLOUD-UMGEBUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184805
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/056420
Internationales Anmeldedatum 14.03.2018
IPC
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
W
Drahtlose Kommunikationsnetze
12
Sicherheitsanordnungen, z.B. Zugriffssicherheit oder Missbrauchserkennung; Authentifizierung, z.B. Überprüfung der Benutzeridentität oder –berechtigung; Schutz der Privatsphäre oder Anonymität
06
Authentifizierung
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
L
Übertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
29
Anordnungen, Apparate, Schaltkreise oder Systeme, die nicht von einer der Gruppen H04L1/-H04L27/133
02
Steuerung der Nachrichtenübermittlung; Aufbereitung der Nachrichtenübermittlung
06
gekennzeichnet durch ein Protokoll
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
W
Drahtlose Kommunikationsnetze
12
Sicherheitsanordnungen, z.B. Zugriffssicherheit oder Missbrauchserkennung; Authentifizierung, z.B. Überprüfung der Benutzeridentität oder –berechtigung; Schutz der Privatsphäre oder Anonymität
04
Schlüsselverwaltung
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
W
Drahtlose Kommunikationsnetze
12
Sicherheitsanordnungen, z.B. Zugriffssicherheit oder Missbrauchserkennung; Authentifizierung, z.B. Überprüfung der Benutzeridentität oder –berechtigung; Schutz der Privatsphäre oder Anonymität
08
Zugriffssicherheit
H Elektrotechnik
04
Elektrische Nachrichtentechnik
L
Übertragung digitaler Information, z.B. Telegrafieverkehr
29
Anordnungen, Apparate, Schaltkreise oder Systeme, die nicht von einer der Gruppen H04L1/-H04L27/133
02
Steuerung der Nachrichtenübermittlung; Aufbereitung der Nachrichtenübermittlung
06
gekennzeichnet durch ein Protokoll
08
Steuerungsverfahren für die Übertragung, z.B. Steuerungsverfahren für die Datenverbindungsebene
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
H04W 12/06 (2009.01)
H04L 29/06 (2006.01)
H04W 12/04 (2009.01)
H04W 12/08 (2009.01)
H04L 29/08 (2006.01)
G05B 19/00 (2006.01)
CPC
G05B 19/0426
H04L 63/0853
H04L 63/0876
H04L 63/18
H04L 67/12
H04W 12/00512
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Werner-von-Siemens-Straße 1 80333 München, DE
Erfinder
  • GATZHAMMER, Bernhard; DE
  • MITTERMEIER, Ludwig Andreas; DE
Prioritätsdaten
10 2017 205 887.006.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR ZUORDNUNG VON INDUSTRIELLEN FELDGERÄTEN IN EINER CLOUD-UMGEBUNG
(EN) METHOD FOR THE ASSIGNMENT OF INDUSTRIAL FIELD DEVICES IN A CLOUD ENVIRONMENT
(FR) PROCÉDÉ SERVANT À ATTRIBUER DES APPAREILS DE TERRAIN INDUSTRIELS DANS UN ENVIRONNEMENT NUAGIQUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft im Wesentlichen ein Verfahren zur Zuordnung von industriellen Feldgeräten mit einem Benutzer-Account in einer Cloud-Umgebung mit folgenden Schritten: Anmelden eines Benutzer in der Cloud-Umgebung; Scannen der öffentliche Identitätskennung durch den Benutzer mit Hilfe seines mobilen Endgerätes; prüfen mit Hilfe seines mobilen Endgerätes durch Kontaktaufnahme mit der Cloud-Umgebung ob das Feldgerät bereits mit einem Benutzer-Account verknüpft ist; Verbinden des Feldgerät mit dem Internet durch den Benutzer, sofern noch keine solche Verbindung besteht, derart dass die Cloud-Umgebung durch das Feldgerät kontaktierbar ist; Auslösen einer Verknüpfung des Feldgerätes durch den Benutzer über sein mobiles Endgerät und der vorher gescannten öffentlichen Identitätskennung des Feldgerätes; Authentifizieren des Feldgeräts in der Cloud-Umgebung mit Hilfe seines privaten Security-Schlüssels und Zuordnen des Feldgeräts zur öffentlichen Identitätskennung mit Hilfe der Cloud-Umgebung. Ferner betrifft die Erfindung ein zugehöriges Feldgerät sowie ein entsprechendes Anwendungsprogramm für ein mobiles Endgerät. Durch die Erfindung wird u. a. vorteil-hafter Weise eine flexible Neuzuordnung eines Feldgeräts FG zu anderen Benutzern B sowie die Möglichkeit der Neugenerierung der öffentlichen Identitätskennung ID und der Zuordnung zum privaten Security-Schlüssel PK ermöglicht.
(EN)
The invention relates substantially to a method for the assignment of industrial field devices to a user account in a cloud environment, comprising the following steps: logging in of a user in the cloud environment; scanning of the public identifier by the user by means of the mobile terminal of the user; checking, by means of the mobile terminal of the user by establishment of contact with the cloud environment, of whether the field device is already linked to a user account; connecting of the field device to the Internet by the user, provided such a connection does not yet exist, in such a way that the cloud environment can be contacted by the field device; triggering a linking of the field device by the user by means of the mobile terminal of the user and the previously scanned public identifier of the field device; authenticating of the field device in the cloud environment by means of the private security key of the field device and assigning of the field device to the public identifier by means of the cloud environment. The invention further relates to an associated field device andto a corresponding application program for a mobile terminal. The invention advantageously enables, inter alia, flexible reassignment of a field device FG to other users B and the possibility of regenerating the public identifier ID and assigning same to the private security key PK.
(FR)
L'invention concerne sensiblement un procédé servant à attribuer des appareils de terrain industriels avec un compte d'utilisateur dans un environnement nuagique. Le procédé selon l'invention comprend des étapes qui suivent consistant à : connecter un utilisateur dans l'environnement nuagique; faire scanner le code d'identité public par l'utilisateur à l'aide de son terminal mobile; vérifier à l'aide de son terminal mobile par la prise de contact avec l'environnement nuagique si l'appareil de terrain est combiné déjà à un compte d'utilisateur; faire connecter l'appareil de terrain à l'Internet par l'utilisateur si aucune connexion de ce type encore n'est disponible de telle manière qu'un contact avec l'environnement nuagique peut être établi par l'appareil de terrain; déclencher une combinaison de l'appareil de terrain par l'utilisateur par l'intermédiaire de son terminal mobile et du code d'identité public scanné au préalable de l'appareil de terrain; authentifier l'appareil de terrain dans l'environnement nuagique à l'aide de sa clé de sécurité privée et attribuer l'appareil de terrain à un code d'identifié public à l'aide de l'environnement nuagique. L'invention concerne en outre un appareil de terrain associé, ainsi qu'un programme d'utilisation correspondant pour un terminal mobile. L'invention permet entre autres de manière avantageuse une réattribution flexible d'un appareil de terrain (FG) à d'autres utilisateurs (B) ainsi que la possibilité de générer à nouveau le code d'identité (ID) public et l'attribution à la clé de sécurité privée (PK).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten