In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184792 - OPTISCHES BAUTEILERFASSUNGSSYSTEM UND VERFAHREN ZUM ERFASSEN MINDESTENS EINES BAUTEILS

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184792
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/056154
Internationales Anmeldedatum 13.03.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 24.01.2019
IPC
G Physik
01
Messen; Prüfen
B
Messen der Länge, der Dicke oder ähnlicher linearer Abmessungen; Messen von Winkeln; Messen von Flächen; Messen von Unregelmäßigkeiten an Oberflächen oder Umrissen
11
Messanordnungen gekennzeichnet durch die Verwendung optischer Messmittel
24
zum Messen von Umrisslinien oder Krümmungen
G Physik
02
Optik
B
Optische Elemente, Systeme oder Geräte
7
Halterungen, Fassungen, Justiereinrichtungen oder lichtdichte Verbindungen für optische Elemente
02
für Linsen
04
Vorrichtungen zum Scharfeinstellen oder zum Ändern der Vergrößerung
G01B 11/24 (2006.01)
G02B 7/04 (2006.01)
CPC
G01B 11/24
G02B 21/0016
G02B 7/08
Anmelder
  • MUEHLBAUER GMBH & CO. KG [DE/DE]; Josef-Muehlbauer-Platz 1 93426 Roding, DE
Erfinder
  • AUGST, Uwe Franz; DE
Vertreter
  • SCHMIDT, Steffen J.; DE
Prioritätsdaten
10 2017 003 231.903.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) OPTISCHES BAUTEILERFASSUNGSSYSTEM UND VERFAHREN ZUM ERFASSEN MINDESTENS EINES BAUTEILS
(EN) OPTICAL COMPONENT MEASUREMENT SYSTEM AND METHOD FOR MEASURING AT LEAST ONE COMPONENT
(FR) SYSTÈME DE DÉTECTION OPTIQUE DE COMPOSANTS ET PROCÉDÉ SERVANT À DÉTECTER AU MOINS UN COMPOSANT
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein optisches Bauteilerfassungssystem zum Erfassen mindestens einer Oberfläche mindestens eines Bauteils offenbart, wobei eine Aufnahme dazu eingerichtet ist, das Bauteil vor einer Kameraeinrichtung zu positionieren, um eine erste Oberfläche des Bauteils mit der Kameraeinrichtung zu erfassen. Die Kameraeinrichtung umfasst einen Bildsensor, der dazu eingerichtet ist, an der ersten Oberfläche des Bauteils reflektiertes Licht zu empfangen. Das optische Bauteilerfassungssystem umfasst weiter ein erstes optisch wirksames Element, das in einem Strahlengang des reflektierten Lichts zu dem Bildsensor angeordnet ist, und eine Stelleinrichtung für das erste optisch wirksame Element. Die Stelleinrichtung umfasst eine Halterung für das erste optisch wirksame Element. Die Halterung ist an einer Innenseite eines hohlzylindrischen Tubus befestigt und eine Längsmittelachse des Tubus ist koaxial zu einer optischen Achse des ersten optisch wirksamen Elements orientiert. Die Halterung ist zumindest in einer Tubus-Längsrichtung elastisch nachgiebig. Die Stelleinrichtung umfasst weiter einen ersten Stellantrieb zum Verstellen eines relativen Abstands zwischen dem optisch wirksamen Element und dem Bildsensor, um das optisch wirksame Element relativ zu dem Bildsensor entlang der optischen Achse zu verlagern.
(EN)
The invention relates to an optical component measurement system for measuring at least one surface of at least one component, a clamp being designed to position the component in front of a camera device in order to measure a first surface of the component using the camera device. The camera device comprises an image sensor designed to receive light reflected from the first surface of the component. The optical component measurement system also comprises a first optically active element arranged in a beam path of the reflected light to the image sensor, and an adjusting device for the first optically active element. The adjusting device comprises a holder for the first optically active element. The holder is attached to an inner side of a hollow cylindrical tube and a longitudinal middle axis of the tube is oriented coaxially to an optical axis of the first optically active element. The holder is elastically flexible at least in a longitudinal direction of the tube. The adjusting device also comprises a first actuator for moving the optically active element in relation to the image sensor along the optical axis in order to adjust a relative distance between the optically active element and the image sensor.
(FR)
L'invention concerne un système de détection optique de composants servant à détecter au moins une surface d'au moins un composant. Un logement est mis au point pour positionner le composant devant un dispositif de caméra afin de détecter une première surface du composant à l'aide du dispositif de caméra. Le dispositif de caméra comprend un capteur d'image qui est mis au point pour recevoir une lumière réfléchie sur la première surface du composant. Le système de détection optique de composants comprend par ailleurs un premier élément optiquement actif qui est disposé sur un chemin optique de la lumière réfléchie en direction du capteur d'image, et un dispositif de réglage pour le premier élément optiquement actif. Le dispositif de réglage comprend un support pour le premier élément optiquement actif. Le support est fixé sur un côté intérieur d'un tube cylindrique creux, et un axe médian longitudinal du tube est orienté de manière axiale par rapport à un axe optique du premier élément optiquement actif. Le support est souple et élastique au moins dans un sens longitudinal du tube. Le dispositif de réglage comprend par ailleurs un premier entraînement de réglage servant à ajuster une distance relative entre l'élément optiquement actif et le capteur d'image afin de déplacer l'élément optiquement actif par rapport au capteur d'image le long de l'axe optique.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten