In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184722 - FILTERANORDNUNG FÜR EIN FLUID

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184722
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/000151
Internationales Anmeldedatum 03.04.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
08
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
36
Mittel zum Plastifizieren oder Homogenisieren der Formmasse oder zum Durchpressen der Masse durch Düse oder Mundstück
58
Einzelheiten
68
Filter
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47
Formgebung durch Strangpressen [Extrudieren], d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
08
Bauteile, Einzelheiten oder Zubehör; Hilfsmaßnahmen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
01
Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
D
Trennen
35
Filtervorrichtungen mit Merkmalen, die nicht ausdrücklich durch die Gruppen B01D24/-B01D33/ umfasst werden oder für Anwendungen, die nicht ausdrücklich durch die Gruppen B01D24/-B01D33/264; Hilfsvorrichtungen zur Filtration; Ausbildung des Filtergehäuses
16
Reinigungseinrichtungen
B29C 47/68 (2006.01)
B29C 47/08 (2006.01)
B01D 35/16 (2006.01)
CPC
B01D 35/16
B23B 25/00
B23Q 15/00
B29C 48/256
B29C 48/27
B29C 48/2735
Anmelder
  • MAAG AUTOMATIK GMBH [DE/DE]; Ostring 19 63762 Großostheim, DE
Erfinder
  • LEUDERS, Wilfried; DE
  • HANGMANN, Manfred; DE
Vertreter
  • SPRANGER, Stephan; SPRANGER + BURGER Patentanwälte Widenmayerstrasse 28 80538 München, DE
Prioritätsdaten
10 2017 107 304.305.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FILTERANORDNUNG FÜR EIN FLUID
(EN) FILTER ASSEMBLY FOR A FLUID
(FR) DISPOSITIF FILTRANT POUR UN FLUIDE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Filteranordnung (10, 110) für ein Fluid (174) mit einem Filtergehäuse (12, 112), wobei das Filtergehäuse (12, 112) eine Eintrittsöffnung (18, 118) für einen Eintrittskanal (20, 120) und eine Austrittsöffnung (36, 122) für einen Austrittskanal (34, 124) enthält. In dem Filtergehäuse (12, 112) ist ein Durchflusskörper (24, 132) vorgesehen. Der Durchflusskörper (24, 132) weist eine Filterstützwand (28, 138) auf, wodurch ein Hohlkörper (26, 134) mit einem Innenraum (22, 136) und einem Außenraum (32) entsteht. Der Innenraum (22, 136) ist mit dem Eintrittskanal (20, 120) und der Außenraum (32) ist mit dem Austrittskanal (34, 124) gekoppelt. In der Filterstützwand (28, 138) sind Öffnungen (29) vorgesehen, durch die das Fluid (174) zum Filtern geleitet wird. Ein verschiebbarer Reinigungsstempel (38, 150) ist vorgesehen, welcher Ablagerungen an der Filterstützwand (28, 138) entfernt.
(EN)
The invention relates to a filter assembly (10, 110) for a fluid (174), having a filter housing (12, 112). Said filter housing (12, 112) has an inlet opening (18, 118) for an inlet channel (20, 120) and an outlet opening (36, 122) for an outlet channel (34, 124). A through-flow element (24, 132) is located in the filter housing (12, 112). Said through-flow element (24, 132) has a filter support wall (28, 138), thereby forming a hollow body (26, 134) having an interior space (22, 136) and an exterior space (32). The interior space (22, 136) is coupled to the inlet channel (20, 120) and the exterior space (32) is coupled to the outlet channel (34, 124). The filter support wall (28, 138) has openings (29) through which the fluid (174) is conducted for filtering. A movable cleaning plunger (38, 150) is provided for removing deposits from the filter support wall (28, 138).
(FR)
L'invention concerne un dispositif filtrant (10, 110) pour un fluide (174) comprenant un boîtier de filtre (12, 112), le boîtier de filtre (12, 112) comportant une ouverture d'entrée (18, 118) pour un canal d'entrée (20, 120) et une ouverture de sortie (36, 122) pour un canal de sortie (34, 124). Ledit boîtier de filtre (12, 112) est pourvu d'un corps à circulation traversante (24, 132). Ledit corps à circulation traversante (24, 132) comporte une paroi de support du filtre (28, 138), ce qui entraîne la formation d'un corps creux (26, 134), doté d'un espace intérieur (22, 136) et d'un espace extérieur (32). Ledit espace intérieur (22, 136) est couplé au canal d'entrée (20, 120) et ledit espace extérieur (32) est couplé au canal de sortie (34, 124). Ladite paroi de support du filtre (28, 138) est pourvue d'ouvertures (29), à travers lesquelles le fluide (174) est conduit pour être filtré. Selon l'invention, ledit dispositif filtrant est pourvu d'un tampon de nettoyage (38, 150) coulissant, lequel enlève des dépôts sur la paroi de support du filtre (28, 138).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten