In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184680 - VERBLENDELEMENT FÜR EINEN ZAHN SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG DES VERBLENDELEMENTS

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184680
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2017/058170
Internationales Anmeldedatum 05.04.2017
IPC
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
6
Mittel für die Zahnheilkunde
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
K
Präparate für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
6
Mittel für die Zahnheilkunde
02
Massen zur Herstellung künstlicher Zähne, für Zahnfüllungen oder Kronen
08
aus natürlichen oder künstlichen Harzen
083
Verbindungen, erhalten durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
A61K 6/00 (2006.01)
A61K 6/083 (2006.01)
CPC
A61K 6/20
A61K 6/887
Anmelder
  • ANDJANA INTERNATIONAL PTE.LTD. [SG/SG]; 16 RafflesQuay, #33-03 Hong Leong Building Singapore 048581, SG
Erfinder
  • STÜHRENBERG, Birgit; DE
  • LOEWE, Johann, Philipp; DE
Vertreter
  • HEINEMEYER, Karsten; DE
Prioritätsdaten
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERBLENDELEMENT FÜR EINEN ZAHN SOWIE VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG DES VERBLENDELEMENTS
(EN) VENEER ELEMENT FOR A TOOTH AND METHOD FOR PRODUCING THE VENEER ELEMENT
(FR) ÉLÉMENT DE FACETTE POUR UNE DENT AINSI QUE PROCÉDÉ POUR LA FABRICATION DE L'ÉLÉMENT DE FACETTE
Zusammenfassung
(DE)
Beschrieben werden ein Verblendelement (1), ein Verfahren zur Herstellung eines Verblendelements (1) sowie ein Schichtaufbau (7) mit dem Verblendelement zur wenigstens teilweisen Verblendung einer Zahnoberfläche, das eine Innenfläche (3) zur mittelbaren oder unmittelbaren Befestigung auf der Zahnoberfläche aufweist. Die beschriebene technische Lösung zeichnet sich dadurch aus, dass wenigstens ein Grundkörper aus einem Komposit hergestellt ist, das über eine Monomermatrix, die wenigstens ein Monomer ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Diurethandimethacrylat, Butandioldimethacrylat und Isopropyliden-bis[2(3)-hydroxy-3(2)-(4-phenoxy)propyl]bismethacrylat aufweist, über einen silanisierten Glasfüllstoff und über pyrogenes Siliciumdioxid verfügt.
(EN)
The invention relates to a veneer element (1), to a method for producing a veneer element (1), and to a layered structure (7) provided with the veneer element for at least partially covering a tooth surface, the veneer element comprising an inner surface (3) for indirectly or directly fixing to the tooth surface. The technical solution described is characterised in that at least one base body is made from a composite which comprises: a monomer matrix containing at least one monomer selected from the group consisting of diurethane dimethacrylate, butanediol dimethacrylate and isopropylidene-bis[2(3)-hydroxy-3(2)-(4-phenoxy)propyl]bismethacrylate; a silanised glass filler; and pyrogenous silicon dioxide.
(FR)
L'invention concerne un élément de facette (1), un procédé pour la fabrication d'un élément de facette (1) ainsi qu'une structure à couches (7) présentant l'élément à facette pour le revêtement au moins partiel d'une surface dentaire, qui présente une surface interne (3) pour la fixation directe ou indirecte à la surface de la dent. La solution technique décrite se caractérise en ce qu'on fabrique au moins un corps de base en un composite, qui dispose, via une matrice monomère, qui présente au moins un monomère choisi dans le groupe constitué par le diméthacrylate de diuréthane, le diméthacrylate de butanediol et le bisméthacrylate d'isopropylidène-bis[2(3)-hydroxy-3(2)-(4-phénoxy)propyle], d'une charge en verre silanisé et de dioxyde de silicium pyrogène.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten