In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184626 - VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG EINER LEBENSDAUER EINER REIBUNGSKUPPLUNG EINES FAHRZEUGES

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184626
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2018/100206
Internationales Anmeldedatum 07.03.2018
IPC
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
48
Externe Steuerung und Regelung von Kupplungen
06
Steuerung und Regelung durch elektrische oder elektronische Mittel, z.B. des Druckmitteldrucks
F16D 48/06 (2006.01)
CPC
F16D 2500/30402
F16D 2500/30404
F16D 2500/30406
F16D 2500/50236
F16D 2500/5102
F16D 2500/7082
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder
  • BEIER, Henrik; DE
  • IBRAHIM, Baschar; DE
Prioritätsdaten
10 2017 107 491.007.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG EINER LEBENSDAUER EINER REIBUNGSKUPPLUNG EINES FAHRZEUGES
(EN) METHOD FOR DETERMINING A SERVICE LIFE OF A FRICTION CLUTCH OF A VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ SERVANT À DÉFINIR UNE DURÉE DE VIE D'UN EMBRAYAGE À FRICTION D'UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Bestimmung einer Lebensdauer einer Reibungskupplung eines Fahrzeuges, bei welchem ein Maximalmoment an der Reibungskupplung eingestellt wird und bei Auftreten eines unbeabsichtigten Schlupfes an der Reibungskupplung ein Lebensdauerzähler erhöht wird, wobei bei Erreichen eines bestimmten Zählerwertes des Lebensdauerzählers auf einen Verschleiß der Reibungskupplung geschlossen wird. Bei einem Verfahren, welches zur Bestimmung der Lebensdauer bei allen vorhandenen Kupplungsarten angewendet werden kann, wird bei auftretenden unbeabsichtigten Schlupf ein den Zähler erhöhender erster Betrag mit einem gewichteten Sensivitätsfaktor multipliziert.
(EN)
The invention relates to a method for determining a service life of a friction clutch of a vehicle, in which method a maximum torque is set at the friction clutch, and when an unintended slip occurs at the friction clutch a service life counter is incremented, wherein when a specific counter value of the service life counter is reached, it is concluded that wear has occurred on the friction clutch. In a method which can be applied to determine the service life in all existing types of clutch, when unintended slip occurs a first absolute value which increments the counter is multiplied by a weighted sensitivity factor.
(FR)
L'invention concerne un procédé servant à définir une durée de vie d'un embrayage à friction d'un véhicule, dans lequel un couple maximal est réglé sur l'embrayage à friction et un compteur de durée de vie est incrémenté à l'apparition d'un patinage involontaire sur l'embrayage à friction. Lorsque le compteur de durée de vie atteint une valeur définie, on peut déduire une usure de l'embrayage à friction. Dans un procédé pouvant être utilisé pour définir la durée de vie de tous les types d'embrayage présents, une première valeur incrémentant le compteur est multipliée par un facteur de sensibilité pondéré à l'apparition d'un patinage involontaire.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten