In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184622 - RADLAGEREINHEIT

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184622
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2018/100158
Internationales Anmeldedatum 22.02.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
B
Räder für Fahrzeuge; Rollen; Achsen; Verstärken der Radhaftung
27
Naben
B60B 27/00 (2006.01)
CPC
B60B 2310/202
B60B 2310/204
B60B 2310/321
B60B 2360/102
B60B 2360/32
B60B 2360/34
Anmelder
  • SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder
  • KRAUS, Manfred; DE
  • KAUP, Holger; DE
  • BEYER, Kerstin; DE
  • NIEBLING, Peter; DE
  • SEIFFER, Alexander; DE
  • KOBES, Michael Oliver; DE
  • GRUENER, Lucas; DE
  • KRAUTKRÄMER, Berthold; DE
Prioritätsdaten
10 2017 003 514.807.04.2017DE
10 2017 115 071.406.07.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) RADLAGEREINHEIT
(EN) WHEEL BEARING UNIT
(FR) ENSEMBLE ROULEMENT DE ROUE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Hybrid-Verbindungselement (1), insbesondere ein Lageraußenelement (1) eines Radlagers zur Befestigung eines Fahrzeugrades, - mit einem Kernteil (2) aus einem ersten Material, und - mit einem Verstärkungsteil (3) aus einem zweiten Material, das zumindest teilweise das Kernteil (2) umhüllt und somit verstärkt, - wobei das Kernteil (2) eine hohlzylindrisch ausgebildete Lagereinheit (4) zur Bildung eines Wälzlagers umfasst, die sich in axialer Richtung (A) erstreckt, - wobei das Kernteil (2) einen Flansch (5) umfasst, der sich von einem axialen Ende der Lagereinheit (4) in radialer Richtung (R) erstreckt, und - wobei das Verstärkungsteil (3) mindestens eine Verstärkungsrippe (6) umfasst, die Kräfte zwischen der Lagereinheit (4) und dem Flansch (5) des Kernteils (2) überträgt.
(EN)
The invention relates to a hybrid connection element (1), in particular a bearing outer element (1) of a wheel bearing for securing a vehicle wheel, comprising - a core part (2) made of a first material, and - a reinforcement part (3) made of a second material which at least partly encases the core part (2), thus reinforcing same, wherein - the core part (2) comprises a hollow cylindrical bearing unit (4) for forming a rolling bearing which extends in the axial direction (A), - the core part (2) comprises a flange (5) which extends from an axial end of the bearing unit (4) in the radial direction (R), and - the reinforcement part (3) comprises at least one reinforcement rib (6) which transmits forces between the bearing unit (4) and the flange (5) of the core part (2).
(FR)
L'invention concerne un élément de liaison hybride (1), en particulier un élément extérieur de roulement (1) d'un roulement de roue servant à fixer une roue de véhicule. L'élément de liaison hybride comprend une partie centrale (2) composée d'un premier matériau, et une partie de renfort (3) composée d'un deuxième matériau qui enveloppe au moins en partie la partie centrale (2) et la renforce ainsi. La partie centrale (2) comprend un ensemble roulement (4) réalisé de manière cylindrique et creuse, servant à former un palier à roulements, qui s'étend dans une direction axiale (A). La partie centrale (2) comprend une bride (5) qui s'étend depuis une extrémité axiale de l'ensemble roulement (4) dans une direction radiale (R). La partie de renfort (3) comprend au moins une nervure de renfort (6) qui transmet des forces entre l'ensemble roulement (4) et la bride (5) de la partie centrale (2).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten