In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018184610 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR ZWEIDIMENSIONALEN BILDGEBUNG EINER POSITRONEN-EMITTER-VERTEILUNG VON SCHWACH POSITRONEN ABSORBIERENDEN OBJEKTEN

Veröffentlichungsnummer WO/2018/184610
Veröffentlichungsdatum 11.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/DE2018/000055
Internationales Anmeldedatum 06.03.2018
IPC
G Physik
01
Messen; Prüfen
T
Messung von Kern- oder Röntgenstrahlung
1
Messen von Röntgenstrahlung, Gammastrahlung, Teilchenstrahlung oder kosmischer Strahlung
29
Messung an Strahlenbündeln, z.B. Lage oder Querschnitt des Bündels; Messung der räumlichen Verteilung von Strahlung
G01T 1/29 (2006.01)
CPC
G01T 1/2985
Anmelder
  • FORSCHUNGSZENTRUM JÜLICH GMBH [DE/DE]; 52425 Jülich, DE
Erfinder
  • SCHEINS, Jürgen; DE
Prioritätsdaten
102017003353.606.04.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR ZWEIDIMENSIONALEN BILDGEBUNG EINER POSITRONEN-EMITTER-VERTEILUNG VON SCHWACH POSITRONEN ABSORBIERENDEN OBJEKTEN
(EN) METHOD AND DEVICE FOR THE TWO-DIMENSIONAL IMAGING OF A POSITRON EMITTER DISTRIBUTION OF WEAKLY POSITRON-ABSORBING OBJECTS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF D'IMAGERIE BIDIMENSIONNELLE D'UNE DISTRIBUTION D’ÉMETTEURS DE POSITRONS D'OBJETS À FAIBLE ABSORPTION DE POSITRONS
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zur zweidimensionalen Bildgebung einer Positronen-Emitter-Verteilung von schwach Positronen absorbierenden Objekten Erfindungsgemäß ist das Verfahren dadurch gekennzeichnet, dass das die Positronenemitter enthaltende zu untersuchende Objekt in einem Magnetfeld positioniert wird, wobei die das zu untersuchende Objekt verlassenden Positronen dem Verlauf des Magnetfeldes folgen und auf einen Positronenabsorber treffen, welcher ebenfalls im Magnetfeld positioniert ist und welcher sich bei der Wechselwirkung mit den Positronen eine Lokalisation des Auftreffpunktes des Positrons auf dem Positronenabsorber ermöglicht. Hierzu wird das zu untersuchende Objekt, welches Positronenemitter enthält, sowie ein Positronenabsorber in ein Magnetfeld gestellt, so dass die Positronen dem Verlauf des Magnetfeldes folgen und auf einem Punkt auf dem Positronenabsorber auftreffen. Die so erhaltene Ortsinformation über den Auftreffpunkt der Positronen wird zur Bildgebung der Positronen-Emitter-Verteilung im zu untersuchenden Objekt verwendet.
(EN)
The invention relates to a method and a device for the two-dimensional imaging of a positron emitter distribution of weakly positron-absorbing objects. According to the invention, the method is characterized in that the object to be examined which contains the positron emitter is positioned in a magnetic field, and the positrons leaving the object to be examined follow the curve of the magnetic field and strike a positron absorber which is likewise positioned in the magnetic field and which, upon interacting with the positrons, allows the position where the positrons struck the positron absorber to be located. For this purpose, the object to be examined which contains the positron emitter and a positron absorber are placed in a magnetic field such that the positrons follow the curve of the magnetic field and strike the positron absorber at a position. The information obtained in this manner regarding the position where the positrons struck the positron absorber is used to image the positron emitter distribution in the object to be examined.
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif d'imagerie bidimensionnelle d'une distribution d'émetteurs de positrons d'objets à faible absorption de positons. Le procédé est caractérisé en ce que l'objet à examiner contenant les émetteurs de positrons est positionné dans un champ magnétique, les positrons quittant l'objet à examiner suivant l'allure du champ magnétique et frappant un absorbeur de positrons qui est également disposé dans le champ magnétique et qui, lors de l'interaction avec les positrons, permet une localisation du point d'impact du positron sur l'absorbeur de positrons. À cet effet, l'objet à examiner, lequel contient des émetteurs de positrons, ainsi qu'un absorbeur de positrons sont placés dans un champ magnétique, de telle sorte que les positrons suivent l'allure du champ magnétique et frappent l'absorbeur de positrons en un point. L'information de localisation ainsi obtenue relative au point d'impact des positrons est utilisée pour l'imagerie de la distribution d'émetteurs de positrons dans l'objet à examiner.
Auch veröffentlicht als
EP2018713119
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten