In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018178287 - FEDER-DÄMPFER-EINRICHTUNG, INSBESONDERE FÜR EIN FAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/178287
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/058188
Internationales Anmeldedatum 29.03.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 30.01.2019
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
G
Radaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
15
Federnde Radaufhängungen, gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Bauart einer Baueinheit von Feder und Schwingungsdämpfer, z.B. Teleskop- Federbeine
08
mit Strömungsmittelfeder [Gasfeder, Flüssigkeitsfeder, hydropneumatischer Feder]
12
und einem Dämpfer mit strömungsfähigem Dämpfungsmittel [hydropneumatische Federbeine]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
G
Radaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
17
Federnde Radaufhängungen mit Einrichtungen zum Beeinflussen oder Regeln von Feder- oder Schwingungsdämpfer-Kennlinien oder des Abstandes zwischen Fahrbahn und gefedertem Fahrzeugteil oder zum Blockieren der Radaufhängung im Betrieb in Anpassung an sich ändernde Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. aufgrund von Geschwindigkeit oder Beladung
02
Federkennlinien
04
von Strömungsmittelfedern [Gasfedern, Flüssigkeitsfedern, hydropneumatischen Federn]
052
Beeinflussen der Kennlinien von pneumatischen Federn
B60G 15/12 (2006.01)
B60G 17/052 (2006.01)
CPC
B60G 15/12
B60G 17/019
B60G 17/052
B60G 2204/112
B60G 2500/30
F16F 9/05
Anmelder
  • GUDZULIC, Miro [DE/DE]; DE
Erfinder
  • GUDZULIC, Miro; DE
Vertreter
  • SCHWARZ, Michael S.; Hofstetter, Schurack & Partner Patent- und Rechtsanwaltskanzlei PartG mbB Balanstr. 57 81541 München, DE
Prioritätsdaten
10 2017 106 988.731.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FEDER-DÄMPFER-EINRICHTUNG, INSBESONDERE FÜR EIN FAHRZEUG
(EN) SPRING/DAMPER DEVICE, IN PARTICULAR FOR A VEHICLE
(FR) DISPOSITIF AMORTISSEUR À RESSORT, NOTAMMENT POUR UN VÉHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Feder-Dämpfer-Einrichtung (10), insbesondere für ein Fahrzeug, mit wenigstens einer Luftfeder (28), und mit wenigstens einem vollständig außerhalb der Luftfeder (28) angeordneten Stoßdämpfer (32), welcher einen Dämpferzylinder (34) und eine relativ zu dem Dämpferzylinder (34) entlang einer Bewegungsrichtung (38) translatorisch bewegbare Kolben-Kolbenstangen-Einheit (36) aufweist, die einen in dem Dämpferzylinder (34) aufgenommenen Kolben (40) und eine mit dem Kolben (40) verbundene und dadurch mit dem Kolben (40) relativ zu dem Dämpferzylinder (32) entlang der Bewegungsrichtung (38) translatorisch mitbewegbare Kolbenstange (42) umfasst, wobei an dem Stoßdämpfer (32) wenigstens eine Messeinrichtung (88) vorgesehen ist, mittels welcher Positionen erfassbar sind, die die Kolben-Kolbenstangen-Einheit (36) infolge von entlang der Bewegungsrichtung (38) verlaufenden Relativbewegungen zwischen der Kolben-Kolbenstangen-Einheit (36) und dem Dämpferzylinder (34) relativ zu diesem einnimmt.
(EN)
The invention relates to a spring/damper device (10), in particular for a vehicle, having at least one air spring (28), and having at least one shock absorber (32) which is arranged completely outside the air spring (28) and has a damper cylinder (34) and a piston/piston rod unit (36) which can be moved translationally along a movement direction (38) relative to the damper cylinder (34) and comprises a piston (40) which is received in the damper cylinder (34) and a piston rod (42) which is connected to the piston (40) and which can be driven translationally with the piston (40) as a result along the movement direction (38) relative to the damper cylinder (32), wherein at least one measuring device (88) is provided on the shock absorber (32), by means of which measuring device (88) positions can be detected which the piston/piston rod unit (36) assumes relative to the damper cylinder (34) as a consequence of relative movements which run along the movement direction (38) between the piston/piston rod unit (36) and said damper cylinder (34).
(FR)
L'invention concerne un dispositif amortisseur à ressort (10), notamment pour un véhicule, comprenant au moins un ressort pneumatique (28) et comprenant au moins un amortisseur de chocs (32) entièrement disposé à l'extérieur du ressort pneumatique (28), lequel possède un cylindre d'amortisseur (34) et une unité piston-tige de piston (36) qui peut effectuer un mouvement de translation le long d'une direction de mouvement (38) par rapport au cylindre d'amortisseur (34), laquelle comporte un piston (40) accueilli dans le cylindre d'amortisseur (34) et une tige de piston (42) reliée au piston (40) et pouvant ainsi accompagner le mouvement de translation du piston (40) par rapport au cylindre d'amortisseur (32) le long de la direction de mouvement (38). Au moins un dispositif de mesure (88) se trouve sur l'amortisseur de chocs (32), au moyen duquel peuvent être détectées les positions qui sont adoptées par l'unité piston-tige de piston (36) suite aux mouvements relatifs qui se déroulent le long de la direction de mouvement (38) entre l'unité piston-tige de piston (36) et le cylindre d'amortisseur (34) par rapport à celui-ci.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten