In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018178186 - VERFAHREN ZUM SETZEN EINER UMFORMTECHNISCH GEFÜGTEN VERBINDUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/178186
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/057988
Internationales Anmeldedatum 28.03.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
J
Schmieden; Hämmern; Pressen; Nieten; Schmiedeöfen
15
Nieten
10
Nietmaschinen
28
Steuervorrichtungen für Nietmaschinen, nicht auf eine der vorstehenden Untergruppen eingeschränkt
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
P
Sonstige Metallbearbeitung; kombinierte Bearbeitungsvorgänge; Universalwerkzeugmaschinen
19
Maschinen zum Zusammensetzen oder Auseinandernehmen von Metallwerkstücken oder von Metall- und Nichtmetallwerkstücken, mit oder ohne Verformen; Werkzeuge oder Vorrichtungen hierfür, soweit sie nicht in einer anderen Klasse vorgesehen sind
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
B
Werkzeuge oder Werkbankvorrichtungen zum Befestigen, Verbinden, Lösen oder Halten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
27
Handwerkzeuge oder Werkbankvorrichtungen, besonders ausgerüstet zum Zusammenfügen oder Lösen von Teilen oder Gegenständen ohne oder mit Deformierung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B21J 15/28 (2006.01)
B23P 19/00 (2006.01)
B25B 27/00 (2006.01)
CPC
B21J 15/285
B25B 27/0014
Anmelder
  • FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE/DE]; Hansastraß 27c 80686 München, DE
Erfinder
  • FUCHS, Normen; DE
  • NEHLS, Thomas; DE
Vertreter
  • PFENNING, MEINIG UND PARTNER MBB; Joachimsthaler Str. 12 10719 Berlin, DE
Prioritätsdaten
DE 10 2017 205 464.630.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM SETZEN EINER UMFORMTECHNISCH GEFÜGTEN VERBINDUNG
(EN) METHOD FOR SETTING A JOINTED CONNECTION BY SHAPING
(FR) PROCÉDÉ DE POSE D'UN RACCORDEMENT ASSEMBLÉ PAR TECHNIQUE DE FORMAGE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erzeugen einer umformtechnisch gefügten Verbindung von wenigstens zwei Bauteilen (2, 24, 25, 31, 32) oder von einem Bauteil mit einem Hilfsfügeteil (1, 33) oder Funktionselement, bei dem durch eine stetige Krafteinwirkung eines Setzgerätes (10, 26, 29, 34, 37) ein Hilfsfügeteil (1, 33) und/oder ein Bauteilwerkstoff eines oder mehrerer der Bauteile (2, 24, 25, 31, 32) umgeformt wird, wobei beim Setzvorgang die ausgeübte Kraft sowie der Setzweg erfasst werden. Das Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass wiederholt Differenzenquotienten aus einer Differenz von nacheinander ausgeübten Kräften F und einer Differenz von zurückgelegten Setzwegen S gebildet und mit wenigstens einem Referenzwert verglichen werden und dass der Setzvorgang im Bereich eines Anstiegs der Prozesskraft abgebrochen wird, sobald der Differenzenquotient einen vorgegebenen Referenzwert erreicht oder überschreitet.
(EN)
The invention relates to a method for producing a jointed connection by shaping of at least two components (2, 24, 25, 31, 32) or of a component with an auxiliary joining part (1, 33) or a functional element, wherein an auxiliary joining part (1, 33) and/or a component material of one or more of the components (2, 24, 25, 31, 32) is shaped by means of a constant action of force of a setting device (10, 26, 29, 34, 37), wherein the exerted force and the setting path are detected during the setting operation. The method is characterized in that repeatedly differential quotients are formed from a difference of successively applied forces F and a difference of traveled setting paths and are compared with at least one reference value, and that the setting operation is terminated in the region of an increase of the process force as soon as the differential quotient reaches or exceeds a predetermined reference value.
(FR)
La présente invention concerne un procédé de production d'un raccordement assemblé par technique de formage d'au moins deux composants (2, 24, 25, 31, 32) ou d'un composant avec un élément d'assemblage auxiliaire (1, 33) ou un élément fonctionnel, selon lequel, sous l'action d'une force continue d'un appareil de pose (10, 26, 29, 34, 37), un élément d'assemblage auxiliaire (1, 33) et/ou un matériau de composant d'un ou d'une pluralité de composants (2, 24, 25, 31, 32) sont formés, lors du processus de pose, la force exercée ainsi que le trajet de pose étant détectés. Le procédé est caractérisé en ce que des quotients de différence répétés sont formés à partir d'une différence de forces (F) consécutivement exercées et d'une différence de trajets de pose (S) effectués et en ce que lesdits quotients de différence sont comparés à au moins une valeur de référence et en ce que le processus de pose est arrêté dans une zone d'augmentation de la force de processus, dès que le quotient de différence atteint ou est inférieur à une valeur de référence prédéfinie.
Auch veröffentlicht als
EP2018714759
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten