WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018177978) VERFAHREN ZUM ERFASSEN EINES OBJEKTS IN EINEM UMGEBUNGSBEREICH EINES KRAFTFAHRZEUGS MIT KLASSIFIZIERUNG DES OBJEKTS, ULTRASCHALLSENSORVORRICHTUNG SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/177978 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/057588
Veröffentlichungsdatum: 04.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 26.03.2018
IPC:
G01S 15/93 (2006.01) ,G01S 7/539 (2006.01) ,G01S 15/87 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
15
Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von akustischen Wellen verwenden, z.B. Sonar-Systeme
88
Sonarsysteme, besonders ausgebildet für spezifische Anwendungen
93
zum Verhindern von Zusammenstößen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
7
Einzelheiten der Systeme gemäß den Gruppen G01S13/ , G01S15/ und G01S17/146
52
von Systemen gemäß der Gruppe G01S15/57
539
Verwendung der Echosignalanalyse zur Zielbeschreibung; Zielbezeichnung; Zielrückstrahlfläche
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
15
Systeme, die die Reflexion oder Wiederausstrahlung von akustischen Wellen verwenden, z.B. Sonar-Systeme
87
Kombinationen von Sonar-Systemen
Anmelder: VALEO SCHALTER UND SENSOREN GMBH[DE/DE]; Laiernstr. 12 74321 Bietigheim-Bissingen, DE
Erfinder: THUNERT, Fabian; DE
FRAPSAUCE, Alice; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 106 743.429.03.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR DETECTING AN OBJECT IN A REGION SURROUNDING A MOTOR VEHICLE INCLUDING A CLASSIFICATION PROCESS OF THE OBJECT, ULTRASONIC SENSOR DEVICE, AND MOTOR VEHICLE
(FR) PROCÉDÉ DE DÉTECTION D’UN OBJET DANS UNE ZONE ENVIRONNANTE D’UN VÉHICULE AUTOMOBILE AVEC CLASSIFICATION DE L’OBJET, DISPOSITIF DE DÉTECTION À ULTRASONS ET VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) VERFAHREN ZUM ERFASSEN EINES OBJEKTS IN EINEM UMGEBUNGSBEREICH EINES KRAFTFAHRZEUGS MIT KLASSIFIZIERUNG DES OBJEKTS, ULTRASCHALLSENSORVORRICHTUNG SOWIE KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for detecting an object in a region (9) surrounding a motor vehicle (1), wherein the object is detected within a first detection region (10) by means of a first ultrasonic sensor (4), and the first detection region (10) of the first ultrasonic sensor (4) is located above a first detection height (h1). In order to detect the object, at least one echo of the ultrasonic signal, which is reflected by the object, is received by means of the first ultrasonic sensor (4), and the object is classified as a high object or as a low object using the at least one received echo. In order to check the plausibility of the classification of the object as a high object, a check is carried out in order to determine whether the object is detected with a second ultrasonic sensor (5) within a second detection region (11). The second detection region (11) of the second ultrasonic sensor (5) is located above a second detection height (h2) which is higher than the first detection height (h1).
(FR) L’invention concerne un procédé de détection d’un objet dans une zone environnante (9) d’un véhicule automobile (1), procédé dans lequel l’objet est détecté dans une première zone de détection (10) au moyen d’un premier capteur à ultrasons (4). La première zone de détection (10) du premier capteur à ultrasons (4) est située au-dessus d’une première hauteur de détection (h1). Pour détecter l’objet, au moins un écho du signal ultrasonore réfléchi par l’objet est reçu par le premier capteur à ultrasons (4), et l’objet est classé comme grand objet ou petit objet sur la base d’au moins un écho reçu. Pour s’assurer de la plausibilité de la classification de l’objet comme grand objet, on vérifie si l’objet est détecté dans une deuxième zone de détection (11) par un deuxième capteur à ultrasons (5). La deuxième zone de détection (11) du deuxième capteur à ultrasons (5) est située au-dessus d’une deuxième hauteur de détection (h2) supérieure à la première hauteur de détection (h1).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Erfassen eines Objekts in einem Umgebungsbereich (9) eines Kraftfahrzeugs (1), bei welchem mittels eines ersten Ultraschallsensors (4) das Objekt innerhalb eines ersten Erfassungsbereichs (10) erfasst wird, wobei sich der erste Erfassungsbereich (10) des ersten Ultraschallsensors (4) oberhalb einer ersten Erfassungshöhe (h1) befindet, wobei zum Erfassen des Objekts zumindest ein Echo des von dem Objekt reflektierten Ultraschallsignals mittels des ersten Ultraschallsensors (4) empfangen wird, und wobei das Objekt anhand des zumindest einen empfangenen Echos als hohes Objekt oder als niedriges Objekt klassifiziert wird, wobei zur Plausibilisierung der Klassifizierung des Objekts als hohes Objekt überprüft wird, ob das Objekt mit einem zweiten Ultraschallsensor (5) innerhalb eines zweiten Erfassungsbereichs (11) erfasst wird, wobei sich der zweite Erfassungsbereich (11) des zweiten Ultraschallsensors (5) oberhalb einer in Vergleich zur ersten Erfassungshöhe (h1) größeren, zweiten Erfassungshöhe (h2) befindet.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)