In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177974 - PULVERDOSIERER

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177974
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/057584
Internationales Anmeldedatum 26.03.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
7
Sprühvorrichtungen mit Abgabe von Flüssigkeiten oder anderen fließfähigen Stoffen aus zwei oder mehr Quellen, z.B. von Flüssigkeit und Luft, von Pulver und Gas
14
zum Versprühen von partikelförmigem Gut
B Arbeitsverfahren; Transportieren
05
Versprühen oder Zerstäuben allgemein; Aufbringen von Flüssigkeiten oder von anderen fließfähigen Stoffen auf Oberflächen allgemein
B
Sprühvorrichtungen; Zerstäubungsvorrichtungen; Düsen
11
Ganz als Einheit ausgebildete von Hand tragbare Vorrichtungen, bei denen die Flüssigkeitsabgabe oder Abgabe des anderen fließfähigen Stoffes durch die Bedienungsperson zum Zeitpunkt des Gebrauchs bewirkt wird
06
bei denen der Sprühstrahl durch einen Gas- oder Dampfstrom bewirkt wird, z.B. aus einem zusammendrückbaren Ballon oder Ball
[IPC code unknown for B05B 12/16]
B05B 7/14 (2006.01)
B05B 11/06 (2006.01)
B05B 12/16 (2018.01)
CPC
B05B 7/144
G01F 11/003
Anmelder
  • AIXTRON SE [DE/DE]; Dornkaulstraße 2 52134 Herzogenrath, DE
Erfinder
  • TRIMBORN, Karl-Heinz; DE
  • EICHLER, Andy; DE
  • LONG, Michael; DE
Vertreter
  • GRUNDMANN, Dirk; DE
  • MÜLLER, Enno; DE
  • RIEDER, Hans-Joachim; DE
  • BRÖTZ, Helmut; DE
  • BOURREE, Hendrik; DE
Prioritätsdaten
10 2017 106 500.827.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) PULVERDOSIERER
(EN) POWDER METERING DEVICE
(FR) DOSEUR DE POUDRE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur quantisierten Abgabe eines Pulvers mit einem erste Dosieraussparungen (6) aufweisenden, um eine Drehachse (4) in einem Gehäuse (1) drehantreibbaren Dosierelement (3) mit einem Befüllungsvolumen (14), in dem die Dosieraussparungen (6) mit dem Pulver befüllbar sind, wobei an einer Entleerungsstelle (11) Mittel (19) zur Erzeugung eines Fluidstroms vorgesehen sind, mit dem das Pulver aus den ersten Dosieraussparungen (6) in ein Austrittsvolumen (13) förderbar ist. Die ersten Dosieraussparungen (6) sind zu einem Rand (3') des Dosierelementes (3) hin offen. Das Dosierelement (3) ist von einem Ringelement (5) umgeben, das in Radialeinwärtsrichtung offene zweite Dosieraussparungen (7) aufweist, wobei das Ringelement (5) ortsfest dem Gehäuse (1) zugeordnet ist.
(EN)
The invention relates to a device for discharging a powder in a quantised manner, having a metering element (3) that comprises first metering recesses (6) and can be driven rotatably about a rotational axis (4) in a housing (1), and a filling volume (14) in which said metering recesses (6) can be filled with the powder, wherein means (19) are provided, at an emptying point (11), for generating a fluid stream by means of which the powder can be conveyed out from the first metering recesses (6) into an outlet volume (13). The first metering recesses (6) are open toward an edge (3') of said metering element (3). The metering element (3) is surrounded by an annular element (5) which has second metering recesses (7) that are open in the radial inward direction, said annular element (5) being fixedly associated with the housing (1).
(FR)
L'invention concerne un dispositif de distribution d'une quantité définie d'une poudre, comportant un premier élément de dosage (3) présentant de premiers évidements de dosage (6) et pouvant être entraîné en rotation dans un boîtier (1) autour d'un axe de rotation (4), et comportant un volume de remplissage (14) dans lequel les évidements de dosage (6) peuvent être remplis de poudre. En un point de vidage (11) sont agencés des moyens (19) de production d'un écoulement de fluide qui permet de refouler la poudre hors des premiers évidements de dosage (6) vers un volume de sortie (13). Les premiers évidements de dosage (6) sont ouverts en direction d'un bord (3') de l'élément de dosage (3). L'élément de dosage (3) est entouré par un élément annulaire (5) qui présente de seconds évidements de dosage (7) ouverts radialement vers l'avant, l'élément annulaire (5) étant associé à demeure au boîtier (1).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten