In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177870 - VERFAHREN ZUM BEFESTIGEN EINER SCHIENE EINER AUFZUGSANLAGE IN EINEM AUFZUGSSCHACHT

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177870
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/057263
Internationales Anmeldedatum 22.03.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
66
Heben; Anheben; Schleppen [Hebezeuge]
B
Aufzüge; Rolltreppen oder Fahrsteige
7
Andere Merkmale allgemeiner Art von Aufzügen
02
Führungsbahnen; Führungen
B66B 7/02 (2006.01)
CPC
B66B 7/024
E01B 9/66
F16B 2/12
Anmelder
  • INVENTIO AG [CH/CH]; Seestrasse 55 6052 Hergiswil, CH
Erfinder
  • FERRI, Emanuele; CH
  • SONNER, Torsten; CH
  • MÖRI, Peter; CH
Prioritätsdaten
17163212.828.03.2017EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BEFESTIGEN EINER SCHIENE EINER AUFZUGSANLAGE IN EINEM AUFZUGSSCHACHT
(EN) METHOD FOR FASTENING A RAIL OF AN ELEVATOR SYSTEM IN AN ELEVATOR SHAFT
(FR) PROCÉDÉ DE FIXATION D'UN RAIL D'UNE INSTALLATION D'ASCENSEUR DANS UNE CAGE D'ASCENSEUR
Zusammenfassung
(DE)
Bei einem Verfahren zum Befestigen einer Schiene (3) einer Aufzugsanlage (1) an zumindest einem ortsfest in einem Aufzugsschacht (16) angeordneten Anlagekörper (4) mittels zumindest eines Klemmsets (2), das eine Klemme (20) und einen Abstandshalter (21) aufweist, wird die Klemme (20) so an einem an dem Anlagekörper (4) angeordneten Seitenteil (9) eines Schienenfußes (8) der Schiene (3) angeordnet, dass die Klemme (20) an einer Befestigungszone (34) der Klemme (20) mit dem Anlagekörper (4) verbindbar ist und dass eine Auflagezone (30) der Klemme (20) an einer Anlageseite (36) an einer Oberseite (37) des Seitenteils (9) des Schienenfußes (8) angeordnet ist. Mittels des Abstandshalters (21) wird ein Montageabstand (Δd) zwischen der Auflagezone (30) der Klemme (20) und der Anlageseite (36) an der Oberseite (37) des Seitenteils (9) des Schienenfußes (8) so vorgegeben, dass beim Verbinden der Klemme (20) an ihrer Befestigungszone (34) mit dem Anlagekörper (4) die Klemme (20) teilweise elastisch und teilweise plastisch verformt wird. Der Abstandshalter (21) wird dann zumindest teilweise entfernt, so dass ein Abstand (68) zwischen der Auflagezone (30) der Klemme (20) und der Anlageseite (36) an der Oberseite (37) des Seitenteils (9) des Schienenfußes (8) reduziert ist. Ferner ist eine Aufzugsanlage (1) mit zumindest einer Schiene (3) angegeben, das nach solch einem Verfahren montiert ist. Des Weiteren ist ein Klemmset (2) zum Befestigen einer Schiene (3) einer Aufzugsanlage (1) an zumindest einem ortsfest in einem Aufzugsschacht (16) angeordneten Anlagekörper (4) angegeben.
(EN)
The invention relates to a method for fastening a rail (3) of an elevator system (1) to at least one bearing element (4), which is fixed in an elevator shaft (16), by means of at least one clamp set (2) which has a clamp (20) and a spacer (21). In the method, the clamp (20) is arranged on a side part (9) of a rail foot (8) of the rail (3), said side part being arranged on the bearing element (4), such that the clamp (20) can be connected to the bearing element (4) in a fastening zone (34) of the clamp (20) and that a contact zone (30) of the clamp (20) is situated on a bearing side (36) on an upper face (37) of the side part (9) of the rail foot (8). The spacer (21) defines a mounting distance (Δd) between the contact zone (30) of the clamp (20) and the bearing side (36) on the upper face (37) of the side part (9) of the rail foot (8) such that the clamp (20) is partly elastically and partly plastically deformed in the fastening zone (34) thereof, when the clamp (20) is connected to the bearing element (4). The spacer (21) is then at least partially removed so that a distance (68) between the contact zone (30) of the clamp (20) and the bearing side (36) on the upper face (37) of the side part (9) of the rail foot (8) is reduced. The invention also relates to an elevator system (1) which has at least one rail (3) which is mounted using such a method. The invention further relates to a clamp set (2) for fastening a rail (3) of an elevator system (1) to at least one bearing element (4) which is fixed in an elevator shaft (16).
(FR)
L'invention concerne un procédé de fixation d'un rail (3) d'une installation d'ascenseur (1) contre au moins un corps (4) d'installation agencé fixement dans une cage (16) d'ascenseur au moyen d'au moins un ensemble pince (2) qui comporte une pince (20) et une entretoise (21), selon lequel la pince (20) est agencée contre une partie latérale (9) agencée contre le corps (4) d'installation d'un patin (8) de rail du rail (3) de telle sorte que la pince (20) peut être reliée au niveau d'une zone de fixation (34) de la pince (20) au corps (4) d'installation et qu'une zone de pose (30) de la pince (20) soit agencée d'un côté d'installation (36) d'un côté supérieur (37) de la partie latérale (9) du patin (8) de rail. L'entretoise (21) permet de prédéfinir une distance de montage (Δd) entre la zone de pose (30) de la pince (20) et le côté d'installation (36) du côté supérieur (37) de la partie latérale (9) du patin (8) de rail, de sorte que, lors de la liaison de la pince (20) au niveau de sa zone de fixation (34) au corps (4) d'installation, la pince (20) est déformée de manière partiellement élastique et de manière partiellement plastique. L'entretoise (21) est alors au moins partiellement retirée, de sorte qu'une distance (68) entre la zone de pose (30) de la pince (20) et le côté d'installation (36) du côté supérieur (37) de la partie latérale (9) du patin (8) de rail est réduite. L'invention concerne par ailleurs une installation d'ascenseur (1) comportant au moins un rail (3) qui est monté selon un tel procédé. L'invention concerne en outre un ensemble pince (2) destiné à fixer un rail (3) d'une installation d'ascenseur (1) contre au moins un corps (4) d'installation agencé fixement dans une cage (16) d'ascenseur.
Auch veröffentlicht als
EP2018712886
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten