In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177797 - DÄMPFUNGSEINRICHTUNG FÜR EINEN ANTRIEBSSTRANG EINES KRAFTFAHRZEUGS, INSBESONDERE EINES KRAFTWAGENS, SOWIE ANTRIEBSSTRANGS MIT EINER SOLCHEN DÄMPFUNGSEINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177797
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/056947
Internationales Anmeldedatum 20.03.2018
IPC
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15
Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
10
Unterdrücken von Schwingungen in Umlaufsystemen durch Glieder, die sich mit dem System bewegen
16
durch Flüssigkeit oder dgl.
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
3
Bewegliche Kupplungen, d.h. mit Beweglichkeit der gekuppelten Teile während des Betriebs
80
Kupplungen, bei denen ein eingeschlossenes Druckmittel zur Drehmomentübertragung zwischen den Kupplungshälften verwendet wird
F16F 15/16 (2006.01)
F16D 3/80 (2006.01)
CPC
F16D 3/80
F16F 15/161
Anmelder
  • AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder
  • OBERHAUSER, Thomas; DE
Prioritätsdaten
10 2017 205 399.230.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DÄMPFUNGSEINRICHTUNG FÜR EINEN ANTRIEBSSTRANG EINES KRAFTFAHRZEUGS, INSBESONDERE EINES KRAFTWAGENS, SOWIE ANTRIEBSSTRANGS MIT EINER SOLCHEN DÄMPFUNGSEINRICHTUNG
(EN) DAMPING DEVICE FOR A POWERTRAIN OF A MOTOR VEHICLE, IN PARTICULAR A CAR, AND POWERTRAIN COMPRISING SUCH A DAMPING DEVICE
(FR) DISPOSITIF D'AMORTISSEMENT POUR UNE CHAÎNE CINÉMATIQUE D'UN VÉHICULE AUTOMOBILE, EN PARTICULIER D'UN VÉHICULE À MOTEUR, ET CHAÎNE CINÉMATIQUE COMPRENANT UN TEL DISPOSITIF D'AMORTISSEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Dämpfungseinrichtung (10) für einen Antriebsstrang eines Kraftfahrzeugs, mit einem um eine Drehachse (12) drehbaren ersten Dämpfungselement (14), mit einem von dem ersten Dämpfungselement (14) antreibbaren und dadurch um die Drehachse (12) drehbaren zweiten Dämpfungselement (16), mit wenigstens zwei Dämpfungskammern (18a, b), deren Volumen durch eine Relativdrehung zwischen den Dämpfungselementen (14, 16) veränderbar sind, mit wenigstens einem Überströmkanal, über welchen die Dämpfungskammern (18a, b) fluidisch miteinander verbunden sind, und mit einem Dämpfungsfluid (32), welches bei einer Volumenverkleinerung einer der Dämpfungskammern (18a, b) über den Überströmkanal von der einen Dämpfungskammer (18a) in die andere Dämpfungskammer (18b) strömt, wobei der beidenends in die jeweiligen Dämpfungskammern (18a, b) mündende Überströmkanal zumindest in einem Längenbereich durch einen durch die Dämpfungselemente (14, 16) direkt begrenzten Spalt (S) zwischen den Dämpfungselementen (14, 16) gebildet ist.
(EN)
The invention relates to a damping device (10) for a powertrain of a motor vehicle, comprising a first damping element (14) which can be rotated about a rotational axis (12), a second damping element (16) which can be driven by the first damping element (14) and is thereby rotated about the rotational axis (12), at least two damping chambers (18a, b), the volume of which can be changed by a relative rotation between the damping elements (14, 16), at least one overflow channel, via which the damping chambers (18a, b) are fluidically connected together, and a damping fluid (32) which flows from one damping chamber (18a) to the other damping chamber (18b) when the volume of of the first of the damping chambers (18a, b) decreases, wherein the overflow channel which opens at both ends into the respective damping chambers (18a, b) is formed by a gap (S) between the damping elements (14, 16) at least in a longitudinal region, said gap being directly delimited by the damping elements (14, 16).
(FR)
L'invention concerne un dispositif d'amortissement (10) pour une chaîne cinématique d'un véhicule automobile, comprenant un premier élément d'amortissement (14) pouvant tourner autour d'un axe de rotation (12), un deuxième élément d'amortissement (16) pouvant être entraîné par le premier élément d'amortissement (14) et pouvant de ce fait tourner autour de l'axe de rotation (12), au moins deux chambres d'amortissement (18a,b) dont les volumes peuvent être variés par rapport une rotation relative entre les éléments d'amortissement (14, 16), au moins un canal de trop-plein, par le biais duquel les chambres d'amortissement (18a,b) sont connectées fluidiquement l'une à l'autre, et un fluide d'amortissement (32), qui, dans le cas d'une réduction de volume de l'une des chambres d'amortissement (18a,b), s'écoule par le biais du canal de trop-plein depuis ladite une chambre d'amortissement (18a) dans l'autre chambre d'amortissement (18b), le canal de trop-plein débouchant aux deux extrémités dans les chambres d'amortissement respectives (18a,b) étant formé par une fente (S) entre les éléments d'amortissement (14, 16), limitée directement par les éléments d'amortissement (14, 16).
Auch veröffentlicht als
EP2018713834
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten