In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177769 - VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES FAHRZEUGBAUTEILS SOWIE EIN NACH DIESEM VERFAHREN HERGESTELLTES FAHRZEUGBAUTEIL

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177769
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/056621
Internationales Anmeldedatum 16.03.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
G
Radaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
7
Lenker; Zubehör dafür
B60G 7/00 (2006.01)
CPC
B60G 2206/10
B60G 7/001
Anmelder
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE/DE]; Löwentaler Straße 20 88046 Friedrichshafen, DE
Erfinder
  • BRONSWICK, Philipp; DE
  • SCHUELLER, Klaus; DE
Prioritätsdaten
10 2017 205 120.527.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES FAHRZEUGBAUTEILS SOWIE EIN NACH DIESEM VERFAHREN HERGESTELLTES FAHRZEUGBAUTEIL
(EN) METHOD FOR PRODUCING A VEHICLE COMPONENT AND A VEHICLE COMPONENT PRODUCED ACCORDING TO THIS METHOD
(FR) PROCÉDÉ PERMETTANT DE FABRIQUER UN COMPOSANT DE VÉHICULE AINSI QUE COMPOSANT DE VÉHICULE FABRIQUÉ SELON CE PROCÉDÉ
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Herstellen eines Fahrzeugbauteils (1) mit einem Strukturteil (2), bei dem eine Gelenkaufnahme (4) in dem Strukturteil (2) gebildet wird, und ein Gummigelenk (7, 25) in der Gelenkaufnahme (4) angeordnet wird. Um die Montage und/oder die Kalibrierung des Gummigelenks (7, 25) in der Gelenkaufnahme (4) zu vereinfachen, ist das Verfahren dadurch gekennzeichnet, dass eine Komplettierung und/oder Fertigstellung der Gelenkaufnahme (4) und eine endgültige Montage des Gummigelenks (7, 25) in der Gelenkaufnahme (4) gleichzeitig in einem hierdurch definierten Fügemontageschritt erfolgen.
(EN)
The invention relates to a method for producing a vehicle component (1) having a structure part (2), wherein a joint socket (4) is formed in the structure part (2), and a rubber joint (7, 25) is arranged in the joint socket (4). To simplify the assembly and/or calibration of the rubber joint (7, 25) in the joint socket (4), the method is characterised in that the completion and/or finishing of the joint socket (4) is performed simultaneously with the final assembly of the rubber joint (7, 25) in the joint socket (4) in a joining assembly step defined hereby.
(FR)
L'invention concerne un procédé permettant de fabriquer un composant de véhicule (1) comprenant une partie structurale (2). Selon le procédé, un logement d'articulation (4) est formé dans la partie structurale (2) et une articulation en caoutchouc (7, 25) est disposée dans le logement d'articulation (4). L'invention vise à simplifier le montage et/ou l'étalonnage de l'articulation en caoutchouc (7, 25) dans le logement d'articulation (4). À cet effet, le procédé est caractérisé en ce qu'un parachèvement et/ou une finition du logement d'articulation (4) et un montage final de l'articulation en caoutchouc (7, 25) dans le logement d'articulation (4) sont effectués simultanément lors d'une étape de montage d'assemblage ainsi définie.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten