In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177675 - ANORDNUNG EINES ANKERS IN EINEM ANKERLOCH UND BEFESTIGUNGSSYSTEM

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177675
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/055002
Internationales Anmeldedatum 01.03.2018
IPC
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
B
Vorrichtungen zum Befestigen oder Sichern von Konstruktionselementen oder Maschinenteilen, z.B. Nägel, Bolzen, Schrauben, Sprengringe, Klemmen, Klammern oder Keile; Verbindungen oder Verbinden
13
Dübel oder andere Vorrichtungen zum Einstecken in vorbereitete Löcher in Wänden oder dgl.
04
mit Teilen, die nach dem Einstecken im Loch oder an der Rückseite der Wandung klemmen
G Physik
01
Messen; Prüfen
B
Messen der Länge, der Dicke oder ähnlicher linearer Abmessungen; Messen von Winkeln; Messen von Flächen; Messen von Unregelmäßigkeiten an Oberflächen oder Umrissen
21
Messanordnungen oder Einzelheiten davon, soweit sie nicht für die in den anderen Gruppen dieser Unterklasse aufgeführten Messmittel besonders ausgebildet sind
16
zum Messen des Abstandes oder der Weite zwischen Gegenständen
F16B 13/04 (2006.01)
G01B 21/16 (2006.01)
CPC
Anmelder
  • FISCHERWERKE GMBH & CO. KG [DE/DE]; Klaus-Fischer-Straße 1 72178 Waldachtal, DE
Erfinder
  • HORN, Sebastian; DE
  • SCHWAB, Johann; DE
Vertreter
  • SUCHY, Ulrich; DE
Prioritätsdaten
10 2017 106 485.027.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANORDNUNG EINES ANKERS IN EINEM ANKERLOCH UND BEFESTIGUNGSSYSTEM
(EN) ARRANGEMENT OF AN ANCHOR IN AN ANCHORING HOLE, AND FASTENING SYSTEM
(FR) AGENCEMENT D'UN SYSTÈME D'ANCRAGE DANS UN TROU D'ANCRAGE ET SYSTÈME DE FIXATION
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Gewindestange als Anker (1) zu einer Verankerung mit beispielsweise einem Kunstharzmörtel in einem Ankerloch (2) in einem Ankergrund (3) aus beispielsweise Stein, Beton oder Mauerwerk. Um eine Verlagerung des Ankers (1) in Richtung einer Lochmündung und dadurch ein mögliches Versagen der Verankerung frühzeitig feststellen zu können, schlägt die Erfindung eine Kappe als Lagegeberhalter (4) mit einem elektrischen Gegenkontakt (8) vor, die auf den Anker (1) aufgesetzt ist. Verlagert sich der Anker (1), tritt der Gegenkontakt (8) außer Kontakt von dem Anker (1), wodurch die Verlagerung feststellbar ist.
(EN)
The invention relates to a threaded rod as an anchor (1) for anchoring with for example a synthetic resin mortar in an anchoring hole (2) in an anchoring ground (3) composed for example of rock, concrete or masonry. To be able to detect a displacement of the anchor (1) in the direction of a hole mouth and thus a possible failure of the anchoring at an early point in time, the invention proposes a cap as a position encoder holder (4) with an electrical counterpart contact (8), which is mounted onto the anchor (1). If the anchor (1) is displaced, the counterpart contact (8) loses contact with the anchor (1), whereby the displacement can be detected.
(FR)
L'invention concerne une tige filetée faisant office de système d'ancrage (1) aux fins d'un ancrage avec par exemple un mortier de résine synthétique dans un trou d'ancrage (2) dans une base d'ancrage (3) par exemple en pierre, béton ou maçonnerie. L'invention vise à pouvoir constater de manière précoce un déplacement du système d'ancrage (1) en direction d'une embouchure de trou et de ce fait une éventuelle défaillance de l'ancrage. L'invention propose à cet effet un capot faisant office de support de sonde de position (4) pourvu d'un contre-contact (8) électrique, lequel capot est placé sur le système d'ancrage (1). Si le système d'ancrage (1) se déplace, le contre-contact (8) ne se trouve plus en contact avec le système d'ancrage (1), ce qui permet de constater le déplacement.
Auch veröffentlicht als
EP2018708399
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten