In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177666 - VERSTELLBARER FEDERTRÄGER

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177666
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/054720
Internationales Anmeldedatum 27.02.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
G
Radaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
15
Federnde Radaufhängungen, gekennzeichnet durch Anordnung, Lage oder Bauart einer Baueinheit von Feder und Schwingungsdämpfer, z.B. Teleskop- Federbeine
02
mit mechanischer Feder
06
und einem Dämpfer mit strömungsfähigem Dämpfungsmittel [hydromechanische Federbeine]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
G
Radaufhängungen und Federungen für Fahrzeuge
17
Federnde Radaufhängungen mit Einrichtungen zum Beeinflussen oder Regeln von Feder- oder Schwingungsdämpfer-Kennlinien oder des Abstandes zwischen Fahrbahn und gefedertem Fahrzeugteil oder zum Blockieren der Radaufhängung im Betrieb in Anpassung an sich ändernde Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. aufgrund von Geschwindigkeit oder Beladung
02
Federkennlinien
B60G 15/06 (2006.01)
B60G 17/02 (2006.01)
CPC
B60G 15/062
B60G 15/063
B60G 17/021
B60G 2202/312
B60G 2204/1242
Anmelder
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE/DE]; Löwentaler Straße 20 88046 Friedrichshafen, DE
Erfinder
  • RENN, Josef; DE
  • SCHNEIDER, Tom; DE
  • ROSSBERG, Jan; DE
  • FUEGLEIN, Christian; DE
Prioritätsdaten
10 2017 205 269.429.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERSTELLBARER FEDERTRÄGER
(EN) ADJUSTABLE SPRING BRACKET
(FR) SUPPORT DE RESSORT DÉPLAÇABLE
Zusammenfassung
(DE)
Verstellbarer Federträger (1), umfassend einen Federteller (41), wobei der Federteller (41) mittels eines Aktuators (9) axial verstellbar ist und zu einer Längsachse (47) des Federträgers (1) in Umfangsrichtung verdrehgesichert ist, wobei der Aktuator (9) zumindest mittelbar von einer zylinderseitigen Stützfläche axial gehalten wird, wobei ein Gehäuse (11) für eine Antriebseinheit (19, 21) des Aktuators (9) und eine Federtellerauflagefläche miteinander verbunden sind, wobei das Gehäuse (11) für die Axialbewegung des Federtellers (65) vom Aktuator (9) angetrieben wird und der Federträger (1) einen Tragzylinder (3) umfasst, der ein Verdrehsicherungsprofil (53) aufweist, das von einem zum Tragzylinder (3) fixierten Tragring (53) gebildet wird, wobei die Verbindung zwischen dem Tragzylinder (3) und dem Tragring (53) als eine lösbare Kraftschluss und/oder Formschlussverbindung ausgeführt ist.
(EN)
The invention relates to an adjustable spring bracket (1), comprising a spring plate (41), wherein the spring plate (41) can be axially adjusted by means of an actuator (9) and is rotationally fixed with respect to a longitudinal axis (47) of the spring bracket (1) in the circumferential direction, wherein the actuator (9) is axially retained at least indirectly by a cylinder-side support surface, wherein a housing (11) for a drive unit (19, 21) of the actuator (9) and a spring plate support surface are connected to each other, wherein the housing (11) is driven by the actuator (9) for the axial movement of the spring plate (65) and the spring bracket (1) comprises a bearing cylinder (3) that has a rotation prevention profile (53) formed by a bearing ring (53) fixed to the bearing cylinder (3), wherein the connection between the bearing cylinder (3) and the bearing ring (53) is designed as a releasable force-fit and/or interlocking connection.
(FR)
L'invention concerne un support de ressort (1) déplaçable comprenant une coupelle de ressort (41). La coupelle de ressort (41) peut être déplacée de manière axiale au moyen d'un actionneur (9) et est bloquée en rotation par rapport à un axe longitudinal (47) du support de ressort (1) dans une direction périphérique. L'actionneur (9) est maintenu de manière axiale au moins indirectement par une surface d'appui côté cylindre. Un boîtier (11) pour une unité d'entraînement (19, 21) de l'actionneur (9) et une surface de réception de coupelle de ressort sont reliés l'un à l'autre. Le boîtier (11) pour le déplacement axial de la coupelle de ressort (41) est entraîné par l'actionneur (9), et le support de ressort (1) comprend un cylindre porteur (3) qui comporte un profil de blocage anti-rotation (53) formé par une bague porteuse (53) fixée par rapport au cylindre porteur (3). La liaison entre le cylindre porteur (3) et la bague porteuse (53) est réalisée sous la forme d'une liaison à force et/ou d'une liaison à complémentarité de forme amovible.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten