Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018177658) BREMSANLAGE FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/177658 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/054231
Veröffentlichungsdatum: 04.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 21.02.2018
IPC:
B60T 7/04 (2006.01) ,B60T 8/40 (2006.01) ,B60T 13/74 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
7
Einrichtungen zum Einleiten des Bremsvorganges [Betätigungseinrichtungen]
02
durch eine Person [willkürlich]
04
fußbetätigt
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8
Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32
ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34
mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
40
einen zusätzlichen Druckmittelkreis umfassend, der eine Druckerzeugungs-Einrichtung zum Ändern des Bremsdrucks enthält, z.B. vom Rad angetriebene Pumpen zum Feststellen einer Geschwindigkeitsbedingung oder unabhängig vom Bremssystem gesteuerte Pumpen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
T
Bremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
13
Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen mit Hilfskraftunterstützung oder mit einer Hilfskraftübertragung; Bremsanlagen mit derartigen Übertragungseinrichtungen, z.B. Druckluftbremsanlagen
74
mit elektrischer Hilfskraftunterstützung oder -übertragung
Anmelder:
AUDI AG [DE/DE]; 85045 Ingolstadt, DE
Erfinder:
ERNST, Herbert; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 205 257.028.03.2017DE
Titel (EN) BRAKE SYSTEM FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) SYSTÈME DE FREINAGE POUR UN VÉHICULE AUTOMOBILE
(DE) BREMSANLAGE FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a brake system (2) for a motor vehicle, comprising at least one wheel brake (5, 6, 7, 8) which can be actuated by a pressure buildup in a wheel brake-side brake line (9, 10, 11, 12), a brake pedal (13), a sensor (14) for detecting actuation information relating to the actuation of the brake pedal, a brake actuator (15) for generating a brake pressure in a brake actuator-side brake line (16), and a controller (17), by means of which the brake actuator is controlled depending on the actuation information in a first operating mode of the brake system. The wheel brake-side brake line is fluidically coupled to the brake actuator-side brake line at least in the first brake mode, and the brake system has a brake cylinder (18) in which a brake pressure can be built up by a brake piston (19) mechanically coupled to the brake pedal, wherein the brake cylinder is coupled to the wheel brake-side brake line via a brake cylinder valve (20, 21) which is closed in the first operating mode and is open in a second operating mode of the brake system.
(FR) L'invention concerne un système de freinage (2) pour un véhicule automobile, comportant au moins un frein de roue (5, 6, 7, 8) pouvant être actionné par une montée en pression dans une conduite de frein (9, 10, 11, 12) côté frein de roue, une pédale de frein (13), un capteur (14) servant à détecter une information d'actionnement concernant un actionnement de la pédale de frein, un actionneur de frein (15) servant à produire une pression de freinage dans une conduite de frein (16) côté actionneur de frein et un dispositif de commande (17) au moyen duquel, dans un premier mode de fonctionnement du système de freinage, l'actionneur de frein est commandé en fonction de l'information d'actionnement, la conduite de frein côté frein de roue étant accouplée fluidiquement à la conduite de frein côté actionneur de frein au moins dans le premier mode de fonctionnement, le système de freinage comprenant un cylindre de frein (18) dans lequel une pression de freinage peut être établie au moyen d'un piston de frein (19) accouplé mécaniquement à la pédale de frein, le cylindre de frein étant accouplé à la conduite de frein côté frein de roue par le biais d'une soupape de cylindre de frein (20, 21), laquelle soupape est fermée dans le premier mode de fonctionnement et est ouverte dans un deuxième mode de fonctionnement du système de freinage.
(DE) Bremsanlage (2) für ein Kraftfahrzeug, umfassend wenigstens eine durch einen Druckaufbau in einer radbremsseitigen Bremsleitung (9, 10, 11, 12) betätigbare Radbremse (5, 6, 7, 8), ein Bremspedal (13), einen Sensor (14) zur Erfassung einer eine Betätigung des Bremspedals betreffenden Betätigungsinformation, einen Bremsaktor (15) zur Erzeugung eines Bremsdrucks in einer bremsaktorseitigen Bremsleitung (16) und eine Steuereinrichtung (17), durch die in einem ersten Betriebsmodus der Bremsanlage der Bremsaktor in Abhängigkeit der Betätigungsinformation gesteuert wird, wobei zumindest in dem ersten Betriebsmodus die radbremsseitige Bremsleitung mit der bremsaktorseitigen Bremsleitung fluidisch gekoppelt ist, wobei die Bremsanlage einen Bremszylinder (18) aufweist, in dem durch einen mechanisch mit dem Bremspedal gekoppelten Bremskolben (19) ein Bremsdruck aufbaubar ist, wobei der Bremszylinder über ein Bremszylinderventil (20, 21) mit der radbremsseitigen Bremsleitung gekoppelt ist, das im ersten Betriebsmodus geschlossen und in einem zweiten Betriebsmodus der Bremsanlage geöffnet ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)