In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177631 - DEMONTAGEWERKZEUG FÜR EINEN FILTEREINSATZ EINES FLÜSSIGKEITSFILTERS

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177631
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/052667
Internationales Anmeldedatum 02.02.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
B
Werkzeuge oder Werkbankvorrichtungen zum Befestigen, Verbinden, Lösen oder Halten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
27
Handwerkzeuge oder Werkbankvorrichtungen, besonders ausgerüstet zum Zusammenfügen oder Lösen von Teilen oder Gegenständen ohne oder mit Deformierung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
25
Handwerkzeuge; tragbare Werkzeuge mit Kraftantrieb; Griffe für Handgeräte; Werkstatteinrichtungen; Manipulatoren
B
Werkzeuge oder Werkbankvorrichtungen zum Befestigen, Verbinden, Lösen oder Halten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
27
Handwerkzeuge oder Werkbankvorrichtungen, besonders ausgerüstet zum Zusammenfügen oder Lösen von Teilen oder Gegenständen ohne oder mit Deformierung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
zum Verbinden von Gegenständen durch Presssitz oder Lösen derselben
06
Einsetzen oder Abziehen von Hülsen oder Lagerringen
B25B 27/00 (2006.01)
B25B 27/06 (2006.01)
CPC
B25B 27/0035
B25B 27/06
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE/DE]; Postfach 30 02 20 70442 Stuttgart, DE
Erfinder
  • ARIAS ARIAS, Jose Luis; ES
  • BALLESTE IZUZQUIZA, Elena; ES
Prioritätsdaten
10 2017 205 242.228.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DEMONTAGEWERKZEUG FÜR EINEN FILTEREINSATZ EINES FLÜSSIGKEITSFILTERS
(EN) REMOVAL TOOL FOR A FILTER INSERT OF A LIQUID FILTER
(FR) OUTIL DE DÉMONTAGE D'UNE CARTOUCHE FILTRANTE D'UN FILTRE À LIQUIDE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Demontagewerkzeug (1) für einen Filtereinsatz (70) eines Flüssigkeitsfilters (90). Das Demontagewerkzeug (1) umfasst einen ersten Arm (10) mit einer ersten Außenseite (13), wobei sich die erste Außenseite (13) entlang einer ersten Achse (A1) erstreckt. Es umfasst weiterhin einen zweiten Arm (20) mit einer zweiten Außenseite (23), wobei sich die zweite Außenseite (23) entlang einer zweiten Achse (A2) erstreckt. Der erste Arm (10) weist einen ersten Haken (11) auf, der im Wesentlichen quer zur ersten Achse (A1) vom ersten Arm (10) abragt. Der zweite Arm (20) weist einen zweiten Haken (21) auf, der im Wesentlichen quer zur zweiten Achse (A2) vom zweiten Arm (20) abragt. Dabei sind die erste Außenseite (13) und die zweite Außenseite (23) mittels eines Drehgelenks (30, 32) mit einer Gelenkachse (A3) miteinander verbunden.
(EN)
The invention relates to a removal tool (1) for a filter insert (70) of a liquid filter (90). The removal tool (1) according to the invention comprises a first arm (10) having a first outer side (13), wherein the first outer side (13) extends along a first axis (A1). The removal tool furthermore comprises a second arm (20) having a second outer side (23), wherein the second outer side (23) extends along a second axis (A2). The first arm (10) has a first hook (11), which protrudes substantially transverse to the first axis (A1) of the first arm (10). The second arm (20) has a second hook (21), which protrudes substantially transverse to the second axis (A2) of the second arm (20). According to the invention, the first outer side (13) and the second outer side (23) are connected to each other by means of a swivel joint (30, 32) having a joint axis (A3).
(FR)
L'invention concerne un outil de démontage (1) d'une cartouche filtrante (70) d'un filtre à liquide (90). L'outil de démontage (1) comprend un premier bras (10) comprenant un premier côté extérieur (13), le premier côté extérieur (13) s'étendant le long d'un premier axe (A1). Il comprend en outre un deuxième bras (20) comprenant un deuxième côté extérieur (23), le deuxième côté extérieur (23) s'étendant le long d'un deuxième axe (A2). Le premier bras (10) présente un premier crochet (11) qui fait saillie par rapport au premier bras (10) sensiblement perpendiculairement au premier axe (A1). Le deuxième bras (20) présente un deuxième crochet (21) qui fait saillie par rapport au deuxième bras (20) sensiblement perpendiculairement au deuxième axe (A2). Le premier côté extérieur (13) et le deuxième côté extérieur (23) sont connectés l'un à l'autre au moyen d'une articulation rotative (30, 32) comprenant un axe d'articulation (A3).
Auch veröffentlicht als
EP2018703010
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten