In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177621 - VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES WENIGSTENS ZWEI BAUTEILE UMFASSENDEN BAUTEILVERBUNDS SOWIE BAUTEILVERBUND

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177621
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/052231
Internationales Anmeldedatum 30.01.2018
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
31
Bestimmten Gegenständen oder Zwecken angepasstes Löten, Schweißen oder Brennschneiden, soweit nicht von einer einzigen einer der Hauptgruppen B23K1/-B23K28/193
02
Löten oder Schweißen
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
J
Klebstoffe; Nicht-mechanische Aspekte allgemeiner Klebeverfahren ; Anderweitig nicht vorgesehene Klebeverfahren ; Verwendung von Werkstoffen als Klebstoffe
5
Klebeverfahren allgemein; anderweitig nicht vorgesehene Klebeverfahren, z. B in Bezug auf Grundierungen
02
einschließlich Vorbehandlung der zu verbindenden Oberflächen
C Chemie; Hüttenwesen
09
Farbstoffe; Anstrichstoffe; Polituren; Naturharze; Klebstoffe; Zusammensetzungen, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Anwendungen von Stoffen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
J
Klebstoffe; Nicht-mechanische Aspekte allgemeiner Klebeverfahren ; Anderweitig nicht vorgesehene Klebeverfahren ; Verwendung von Werkstoffen als Klebstoffe
5
Klebeverfahren allgemein; anderweitig nicht vorgesehene Klebeverfahren, z. B in Bezug auf Grundierungen
10
Verbinden von Werkstoffen durch Schweißen überlappender Enden unter Verwendung einer Kunststoffeinlage
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
B
Vorrichtungen zum Befestigen oder Sichern von Konstruktionselementen oder Maschinenteilen, z.B. Nägel, Bolzen, Schrauben, Sprengringe, Klemmen, Klammern oder Keile; Verbindungen oder Verbinden
5
Verbindungen für Tafeln oder Platten miteinander oder mit zu ihnen parallelen Bändern oder Stäben
08
durch Schweißung oder dgl.
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
101
Gegenstände, hergestellt durch Löten, Schweißen oder Schneiden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
101
Gegenstände, hergestellt durch Löten, Schweißen oder Schneiden
18
Verkleidungsbleche
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
101
Gegenstände, hergestellt durch Löten, Schweißen oder Schneiden
34
beschichtete Gegenstände
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
103
Werkstoffe, die gelötet, geschweißt oder geschnitten werden sollen
18
Unterschiedliche Werkstoffe
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
K
Löten; Schweißen; Beschichten oder Plattieren durch Löten oder Schweißen; Schneiden durch örtliches Zuführen von Hitze, z.B. Brennschneiden; Arbeiten mit Laserstrahlen
103
Werkstoffe, die gelötet, geschweißt oder geschnitten werden sollen
16
Verbundwerkstoffe
B23K 31/02 (2006.01)
C09J 5/02 (2006.01)
C09J 5/10 (2006.01)
F16B 5/08 (2006.01)
B23K 101/00 (2006.01)
B23K 101/18 (2006.01)
CPC
B23K 2101/006
B23K 2101/18
B23K 2101/34
B23K 2103/166
B23K 2103/18
B23K 31/02
Anmelder
  • BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München, DE
Erfinder
  • GLÜCK, Bernhard; DE
  • KIRSCHNER, Robert; DE
Prioritätsdaten
10 2017 205 117.527.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN EINES WENIGSTENS ZWEI BAUTEILE UMFASSENDEN BAUTEILVERBUNDS SOWIE BAUTEILVERBUND
(EN) METHOD FOR PRODUCING A COMPONENT ASSEMBLY COMPRISING AT LEAST TWO COMPONENTS, AND COMPONENT ASSEMBLY
(FR) PROCÉDÉ DE FABRICATION D'UNE PIÈCE COMPOSITE PRÉSENTANT AU MOINS DEUX PIÈCES ET PIÈCE COMPOSITE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines wenigstens zwei Bauteile (4, 6) umfassenden Bauteilverbunds (2) für ein Kraftfahrzeug, der mindestens ein erstes Bauteil (4), mindestens ein mehrschichtig ausgebildetes zweites Bauteil (6) und mindestens ein Funktionselement (8) aufweist, durch das das zweite Bauteil (6) an einer-Fügestelle (12) des ersten Bauteils.(4) am ersten Bauteil (4) stoffschlüssig festlegbar ist, wobei das Funktionselement (8) zumindest ein eine Schicht des zweiten Bauteils (6) bildendes Fügematerial ' (10) umfasst, mit den Schritten: a. Anordnen und/oder Ausrichten des mindestens einen zweiten Bauteils (6) an der Fügestelle (12) des ersten Bauteils (4); und b. Erzeugen einer stoffschlüssigen Fügeverbindung durch thermisches Fügen zwischen dem ersten Bauteil (4) und dem zweiten Bauteil (6) durch Aufschmelzen des als Fügematerial (10) ausgebildeten Funktionselements (8). Die Erfindung betrifft ebenso einen solchen Bauteilverbund.
(EN)
The invention relates to a method for producing a component assembly (2), comprising at least two components (4, 6), for a motor vehicle, said component assembly (2) having at least one first component (4), at least one multilayer second component (6) and at least one functional element (8), by way of which the second component (6) is able to be secured to the first component (4) in a materially bonded manner at a joining location (12) of the first component(4), wherein the functional element (8) comprises at least one joining material (10) forming a layer of the second component (6), having the steps of: a. arranging and/or orienting the at least one second component (6) at the joining location (12) of the first component (4); and b. creating a materially bonded joint by thermal joining between the first component (4) and the second component (6) by melting the function element (8) in the form of joining material (10). The invention also relates to such a component assembly.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fabrication d'une pièce composite (2) présentant au moins deux pièces (4, 6) et destinée à un véhicule automobile, comportant au moins une première pièce (4), au moins une seconde pièce (6) constituée de plusieurs couches et au moins un élément fonctionnel (8), selon lequel la seconde pièce (6) peut être fixée par liaison de matière à la première pièce (4) au niveau d'un point de jonction (12) de la première pièce.(4), l'élément fonctionnel (8) présentant au moins un matériau de jonction (10) formant une couche de la seconde pièce (6), comprenant les étapes consistant à: a. placer et/ou à orienter ladite seconde pièce (6) au niveau du point de jonction (12) de la première pièce (4) ; et b. produire une liaison de jonction par liaison de matière, au moyen d'une jonction thermique entre la première pièce (4) et la seconde pièce (6) au moyen d'une fusion de l'élément fonctionnel (8) constitué d'un matériau de jonction (10). L'invention concerne également une telle pièce composite.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten