In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177599 - VERFAHREN ZUM VERSCHWEISSEN

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177599
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2018/000138
Internationales Anmeldedatum 29.03.2018
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 08.01.2019
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65
Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
02
durch Erwärmen, mit oder ohne Druck
14
durch Wellenenergie oder Teilchenstrahlung
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65
Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
02
durch Erwärmen, mit oder ohne Druck
14
durch Wellenenergie oder Teilchenstrahlung
16
Laserstrahlen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65
Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
48
unter Verwendung von Klebstoffen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
29
Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
C
Formen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Stoffen in plastischem Zustand allgemein; Nachbehandlung geformter Erzeugnisse, z.B. Reparieren
65
Verbinden vorgeformter Teile; Vorrichtungen hierfür
02
durch Erwärmen, mit oder ohne Druck
04
dielektrisches Erwärmen, z.B. durch Hochfrequenzschweißen
B29C 65/14 (2006.01)
B29C 65/16 (2006.01)
B29C 65/48 (2006.01)
B29C 65/04 (2006.01)
CPC
B29C 65/04
B29C 65/1403
B29C 65/16
B29C 65/4895
B29C 66/004
B29C 66/1122
Anmelder
  • TPU PLUS GMBH [DE/DE]; Eilendorfer Strasse 215 52078 Aachen, DE
Erfinder
  • MATTFELD, Patrick; DE
Vertreter
  • PELLENGAHR, Maximilian; Bauer Wagner Priesmeyer Patent- und Rechtsanwälte Grüner Weg 1 52070 Aachen, DE
Prioritätsdaten
10 2017 106 906.230.03.2017DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM VERSCHWEISSEN
(EN) WELDING METHOD
(FR) PROCÉDÉ DE SOUDAGE
Zusammenfassung
(DE)
Offenbart ist ein Verfahren zum Verschweißen eines ersten Schlauchendes an einer Nahtstelle mit einem zweiten Schlauchende in einer Naht, die auf einem Umfang des ersten Schlauchendes umläuft, wobei zunächst an der Nahtstelle in dem ersten Schlauchende (5) eine Schutzschicht (7) appliziert, dann das zweite Schlauchende (9) über die Nahtstelle hinaus über das erste Schlauchende (5) geschoben wird und schließlich die Schlauchenden (5, 9) an der Nahtstelle zwischen zwei aufeinander zu geführten Spannbacken (10) flach zusammengepresst und in dieser Stellung verschweißt werden, wobei die Schutzschicht (7) ein Verschweißen der Innenseite des ersten Schlauchendes (5) verhindert. Um die Dichtigkeit der Schlauchverbindung zu verbessern wird vorgeschlagen, dass die Schutzschicht (7) auf einer Innenseite (6) des ersten Schlauchendes (5) appliziert wird.
(EN)
The invention relates to a method for welding a first tube end at a seam point to a second tube end to form a seam, which runs around a perimeter of the first tube end, wherein first a protective layer (7) is applied at the seam point in the first tube end (5), then the second tube end (9) is pushed over the first tube end (5) beyond the seam point, and finally the tube ends (5, 9) are pressed flat together at the seam point between two clamping jaws (10) brought together and same are welded in this position, wherein the protective layer (7) prevents a welding of the inner side of the first tube end (5). In order to improve the tightness of the tube connection, according to the invention, the protective layer (7) is applied to an inner side (6) of the first tube end (5).
(FR)
L'invention concerne un procédé destiné à souder une première extrémité de tuyau au niveau d'un point de soudure avec une seconde extrémité de tuyau dans une soudure qui s'étend sur une périphérie de la première extrémité de tuyau, une couche de protection (7) étant tout d'abord appliquée au niveau du point de soudure dans la première extrémité de tuyau (5), la seconde extrémité de tuyau (9) étant ensuite poussée par l'intermédiaire de la première extrémité de tuyau (5) au-delà du point de soudure, et les extrémités de tuyau (5, 9) au niveau du point de soudure étant enfin compressées à plat entre deux mâchoires de serrage (10) amenées l'une à l'autre, et étant soudées dans cette position, la couche de protection (7) empêchant la face interne de la première extrémité de tuyau (5) d'être soudée. Selon l'invention, afin d'améliorer l'étanchéité du raccordement de tuyau, la couche de protection (7) est appliquée sur une face interne (6) de la première extrémité de tuyau (5).
Auch veröffentlicht als
EA201992290
EP2018721951
MXMX/a/2019/011732
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten