In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2018177563 - VERFAHREN ZUR BEARBEITUNG EINES ZAHNRAD-WERKSTÜCKS UND ENTSPRECHENDE ZAHNRADPAARUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2018/177563
Veröffentlichungsdatum 04.10.2018
Internationale Veröffentlichungsnummer PCT/EP2017/061981
Internationales Anmeldedatum 18.05.2017
IPC
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
F
Herstellen von Zahnrädern oder Zahnstangen
23
Zubehör oder Ausrüstung für oder vereinigt mit Maschinen zum Herstellen von Verzahnungen oder in diese eingebaut
12
Andere Vorrichtungen, z.B. Werkzeughalter; Prüfeinrichtungen für Werkstücke in Maschinen zum Herstellen von Verzahnungen
B Arbeitsverfahren; Transportieren
23
Werkzeugmaschinen; Metallbearbeitung, soweit nicht anderweitig vorgesehen
F
Herstellen von Zahnrädern oder Zahnstangen
17
Sonstige Verfahren oder Maschinen zum Herstellen von Verzahnungen, soweit nicht von den Gruppen B23F1/-B23F15/147
B23F 23/12 (2006.01)
B23F 17/00 (2006.01)
CPC
B23F 17/00
B23F 23/1218
F16H 2055/086
F16H 55/08
Anmelder
  • KLINGELNBERG AG [CH/CH]; Binzmühlestrasse 171 8050 Zürich, CH
Erfinder
  • LANDVOGT, Alexander; DE
  • SCHALASTER, Rolf; DE
  • MÜLLER, Hartmuth; DE
  • HÜNECKE, Carsten; DE
Vertreter
  • HEUSCH, Christian; DE
Prioritätsdaten
17163387.828.03.2017EP
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR BEARBEITUNG EINES ZAHNRAD-WERKSTÜCKS UND ENTSPRECHENDE ZAHNRADPAARUNG
(EN) PROCESS FOR MACHINING A GEAR WORKPIECE, AND CORRESPONDING PAIR OF GEARS
(FR) PROCÉDÉ POUR L'USINAGE D'UNE PIECE DE ROUE DENTÉE ET PAIRE DE ROUES DENTÉES CORRESPONDANTE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Bearbeitung eines Zahnrad-Werkstücks (100), das mehrere Zahnlücken (6), definiert durch je zwei Zahnflanken (5.1, 5.2), umfasst, wobei ein Verzahnungswerkzeug (1) zum Einsatz kommt, um mindestens eine Teilmenge aller Zahnflanken (5.1, 5.2) mit einer nicht-periodisch verteilten Modifikation der Flankengeometrie zu versehen.
(EN)
The invention relates to a process for machining a gear workpiece (100) comprising a plurality of tooth spaces (6), each of which is defined by two tooth flanks (5.1, 5.2); in said process, a gear tooth-forming tool (1) is used in order to provide at least one subset of all the tooth flanks (5.1, 5.2) with a non-periodically distributed modification of the flank geometry.
(FR)
L'invention concerne un procédé pour l'usinage d'une pièce de roue dentée (100) qui comprend une pluralité d'entredents (6) définis chacun par deux flancs de dent (5.1, 5.2), l'outil à denture (1) est utilisé pour munir au moins une quantité partielle de tous les flancs de dent (5.1, 5.2) d'une modification de la géométrie de flanc distribuée de manière non périodique.
Auch veröffentlicht als
EP2017729391
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten