WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018177456) FREILAUF UND NEBENTRIEB
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/177456 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100174
Veröffentlichungsdatum: 04.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 28.02.2018
IPC:
F16D 41/12 (2006.01) ,F16D 41/16 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
41
Freilaufkupplungen
12
mit schwenkbarer Schaltklinke, die mit Zähnen, Zapfen oder dgl. zusammenwirkt
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
D
Nicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
41
Freilaufkupplungen
12
mit schwenkbarer Schaltklinke, die mit Zähnen, Zapfen oder dgl. zusammenwirkt
16
mit umkehrbarer Wirkung
Anmelder: SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG[DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder: STOBER, Benjamin; FR
RASCH, Philipp; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 106 488.527.03.2017DE
Titel (EN) FREEWHEEL AND AUXILIARY DRIVE
(FR) ROUE LIBRE ET TRANSMISSION AUXILIAIRE
(DE) FREILAUF UND NEBENTRIEB
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a freewheel (10) provided with: a first ring (12); a second ring (14) arranged substantially coaxially to the first ring (12); multiple first blocking elements (18), which can be moved between a blocking position and a freewheel position, for blocking the first ring (12) together with the second ring (14) in a first circumferential direction in the blocking position, and for interrupting a torque transmission between the first ring (12) and the second ring (14) in the freewheel position; a decoupler (26) coupled on the second ring (14) or the first ring (12) for damping rotational irregularities, wherein the decoupler (26) has a housing (28), mounted on the first ring (12) or the second ring (14) via a housing bearing (40), for providing a restoring torque directed against the rotational irregularity; and a brake element (34), which can directly or indirectly act on the second ring (14) and/or the first ring (12), for damping the movement of the first ring (12) and/or the second ring (14), wherein the brake element (34) is directly or indirectly rotationally fixed to the housing (28) of the decoupler (26). A more efficient drive train of a motor vehicle is permitted with the prevention of a frictional coupling of the first ring (12) with the second ring (14) via the brake element (34) in the freewheel operation of the freewheel (10).
(FR) L'invention concerne une roue libre (10) comprenant une première bague (12), une deuxième bague (14) disposée sensiblement de manière coaxiale par rapport à la première bague (12), plusieurs premiers éléments de fermeture (18) pouvant être déplacés entre une position de fermeture et une position de roue libre, servant à fermer la première bague (12) avec la deuxième bague (14) dans une première direction périphérique dans la position de fermeture et servant à interrompre une transmission de couple de rotation entre la première bague (12) et la deuxième bague (14) dans la position de roue libre, un découpleur (26) accouplé à la deuxième bague (14) ou à la première bague (12) servant à atténuer des irrégularités de rotation, le découpleur (26) comportant un boîtier (28) monté sur la première bague (12) ou la deuxième bague (14) par l'intermédiaire d'un palier (40) de boîtier, servant à fournir un couple de rappel dirigé dans le sens opposé à l'irrégularité de rotation, et un élément de freinage (34) pouvant s'engager indirectement ou directement sur la deuxième bague (14) et/ou la première bague (12), servant à amortir le déplacement de la première bague (12) et/ou de la deuxième bague (14), l'élément de freinage (34) étant relié indirectement ou directement de manière solidaire en rotation au boîtier (28) du découpleur (26). Le fait d'éviter un couplage sujet à la friction de la première bague (12) à la deuxième bague (14) par l'intermédiaire de l'élément de freinage (34) lors du fonctionnement en roue libre de la roue libre (10) contribue à l'efficacité de la chaîne cinématique d'un véhicule automobile.
(DE) Es ist ein Freilauf (10) vorgesehen mit einem ersten Ring (12), einem im Wesentlichen koaxial zum ersten Ring (12) angeordneten zweiten Ring (14), mehreren zwischen einer Sperrstellung und einer Freilaufstellung bewegbaren ersten Sperrelementen (18) zum Sperren des ersten Rings (12) mit dem zweiten Ring (14) in einer ersten Umfangsrichtung in der Sperrstellung und zum Unterbrechung einer Drehmomentübertragung zwischen dem ersten Ring (12) und dem zweiten Ring (14) in der Freilaufstellung, einem an dem zweiten Ring (14) oder an dem ersten Ring (12) angekoppelten Entkoppler (26) zur Dämpfung von Drehungleichförmigkeiten, wobei der Entkoppler (26) ein an dem ersten Ring (12) oder dem zweiten Ring (14) über ein Gehäuselager (40) gelagertes Gehäuse (28) zur Bereitstellung eines der Drehungleichförmigkeit entgegen gerichtetes Rückstellmoments aufweist, und einem mittelbar oder unmittelbar an dem zweiten Ring (14) und/oder dem ersten Ring (12) angreifbaren Bremselement (34) zur Bewegungsdämpfung des ersten Rings (12) und/oder des zweiten Rings (14), wobei das Bremselement (34) mittelbar oder unmittelbar drehfest mit dem Gehäuse (28) des Entkopplers (26) verbunden ist. Durch die Vermeidung einer reibungsbehafteten Koppelung des ersten Rings (12) mit dem zweiten Ring (14) über das Bremselement (34) im Freilaufbetrieb des Freilaufs (10) ist ein effizienter Antriebsstrang eines Kraftfahrzeugs ermöglicht.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)