Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018176071) VERFAHREN ZUR FEINORTUNG EINES KABELFEHLERS EINES ERDVERLEGTEN KABELS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/176071 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2018/000014
Veröffentlichungsdatum: 04.10.2018 Internationales Anmeldedatum: 15.03.2018
IPC:
G01R 31/08 (2006.01) ,G01S 5/18 (2006.01) ,G01S 11/16 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31
Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
08
Fehlerortbestimmung in Kabeln, Übertragungsleitungen oder Netzen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
5
Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Richtungs- oder Standlinien- bestimmungen; Standortbestimmung durch Koordinieren von zwei oder mehr Entfernungsbestimmungen
18
mittels Ultraschall-, Schall- oder Infraschallwellen
G Physik
01
Messen; Prüfen
S
Funkpeilung; Funknavigationssysteme; Bestimmen der Entfernung oder der Geschwindigkeit mittels Funkwellen; Orten oder Ermitteln der Anwesenheit mittels Reflexion oder Wiederausstrahlung von Funkwellen; vergleichbare Anordnungen mit anderen Wellen
11
Systeme zur Entfernungs- oder Geschwindigkeitsmessung, die keine Reflexion oder Wiederausstrahlung verwenden
16
die die unterschiedlichen Laufzeiten von elektromagnetischen und Schallwellen ausnutzen
Anmelder:
BAUR GMBH [AT/AT]; Raiffeisenstraße 8 6832 Sulz, AT
Erfinder:
JENNY, Martin; AT
BAUR, Martin; AT
HERPERTZ, Peter; AT
Vertreter:
HOFMANN, Ralf; Hörnlingerstraße 3, Postfach 5 6830 Rankweil, AT
Prioritätsdaten:
A 129/201729.03.2017AT
Titel (EN) METHOD FOR ACCURATELY LOCATING A CABLE DEFECT OF A CABLE LAID IN THE GROUND
(FR) PROCÉDÉ SERVANT À LOCALISER AVEC PRÉCISION UN DÉFAUT DE CÂBLE D'UN CÂBLE ENTERRÉ
(DE) VERFAHREN ZUR FEINORTUNG EINES KABELFEHLERS EINES ERDVERLEGTEN KABELS
Zusammenfassung:
(EN) In a method for accurately locating a cable defect of a cable (1) for transmitting electric energy laid in the ground, a precise position is established with a mobile precision localization device (5) on the basis of an approximate position (u) of the cable defect that was established previously by way of preliminary localization, wherein a distance (s1, s2) of the defect location (f) of the cable (1) from a current position (a1, a2) of the mobile precision localization device (5) is determined by means of the mobile precision localization device (5). The current position (a1, a2) of the precision localization device (5) is captured by the mobile precision localization device (5) by means of a GPS receiver (17). Subsequently, at least one possible precise position (p1, p2) is determined by the precision localization device (5) on the basis of the captured current position (a1, a2) of the precision localization device (5), the established distance (s1, s2) of the defect location (f) from the current position (a1, a2) of the precision localization device (5) and the extent of the cable (1) that is stored in the precision localization device (5), and at least one target location (z) for the precise position of the cable defect is displayed on a display (14) of the precision localization device (5) in a map, stored on the precision localization device (5), of the surroundings of the approximate position (u) of the cable defect or in an image recorded by a camera (23) of the precision localization device (5).
(FR) L'invention concerne un procédé servant à localiser avec précision un défaut de câble d'un câble (1) enterré servant à transférer une énergie électrique. Ledit procédé consiste à déterminer à l'aide d'un dispositif de localisation précise (5) mobile, sur la base d'une position approximative (u) déterminée au préalable par une localisation préalable, du défaut de câble, une position précise, un espacement (s1, s2) entre l'emplacement défectueux (f) du câble (1) et une position instantanée (a1, a2) du dispositif de localisation précise (5) mobile étant défini au moyen du dispositif de localisation précise (5). La position instantanée (a1, a2) du dispositif de localisation précise (5) est détectée par le dispositif de localisation précise (5) mobile au moyen d'un récepteur GPS (17) du dispositif de localisation précise (5). Par ailleurs, au moins une position précise (p1, p2) possible est définie par le dispositif de localisation précise (5) à l'aide de la positon instantanée (a1, a2) détectée du dispositif de localisation précise (5), de la distance (s1, s2) déterminée entre l'emplacement défectueux (f) et la position instantanée (a1, a2) du dispositif de localisation précise (5) ainsi que du tracé du câble (1) mémorisé dans le dispositif de localisation précise (5) ; et au moins un lieu cible (z) pour la position précise du défaut de câble est affiché sur un affichage (14) du dispositif de localisation précise (5), sur la carte, mémorisée dans le dispositif de localisation précise (5), des environs de la position approximative (u) du défaut de câble ou sur une image prise par une caméra (23) du dispositif de localisation précise (5).
(DE) Bei einem Verfahren zur Feinortung eines Kabelfehlers eines erdverlegten Kabels (1) zur Übertragung von elektrischer Energie wird mit einer mobilen Feinortungseinrichtung (5) auf der Basis einer zuvor durch eine Vorortung ermittelten ungefähren Position (u) des Kabelfehlers eine präzise Position ermittelt, wobei mittels der mobilen Feinortungseinrichtung (5) ein Abstand (s1, s2) der Fehlerstelle (f) des Kabels (1) von einer aktuellen Position (a1, a2) der mobilen Feinortungseinrichtung (5) bestimmt wird. Von der mobilen Feinortungseinrichtung (5) wird mittels eines GPS-Empfängers (17) der Feinortungseinrichtung (5) die aktuelle Position (a1, a2) der Feinortungseinrichtung (5) erfasst. Von der Feinortungseinrichtung (5) wird im Weiteren anhand der erfassten aktuellen Position (a1, a2) der Feinortungseinrichtung (5), des ermittelten Abstands (s1, s2) der Fehlerstelle (f) von der aktuellen Position (a1, a2) der Feinortungseinrichtung (5) sowie des in der Feinortungseinrichtung (5) gespeicherten Verlaufs des Kabels (1) zumindest eine mögliche präzise Position (p1, p2) bestimmt und auf einer Anzeige (14) der Feinortungseinrichtung (5) wird in einer auf der Feinortungseinrichtung (5) gespeicherten Karte der Umgebung der ungefähren Position (u) des Kabelfehlers oder in einem von einer Kamera (23) der Feinortungseinrichtung (5) aufgenommenen Bild zumindest ein Zielort (z) für die präzise Position des Kabelfehlers angezeigt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)