Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018172355) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON POLYURETHANEN MIT GERINGEN AUSBLÜHEFFEKTEN UND GUTER KÄLTEFLEXIBILITÄT AUF BASIS VON URETHAN-HALTIGEN POLYMEREN HYDROXYL-VERBINDUNGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/172355 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/057018
Veröffentlichungsdatum: 27.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 20.03.2018
IPC:
C08G 18/48 (2006.01) ,C08G 18/73 (2006.01) ,C08G 18/75 (2006.01) ,C08G 18/76 (2006.01) ,C08G 18/10 (2006.01) ,C08G 18/32 (2006.01) ,C08G 18/42 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
40
Hochmolekulare Verbindungen
48
Polyether
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70
durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
72
Polyisocyanate oder Polyisothiocyanate
73
acyclisch
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70
durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
72
Polyisocyanate oder Polyisothiocyanate
74
cyclisch
75
cycloaliphatisch
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
70
durch die verwendeten Isocyanate oder Isothiocyanate gekennzeichnet
72
Polyisocyanate oder Polyisothiocyanate
74
cyclisch
76
aromatisch
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
08
Verfahren
10
Vorpolymerisationsverfahren durch Umsetzung von Isocyanaten oder Isothiocyanaten in einer ersten Reaktionsstufe mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
30
Niedermolekulare Verbindungen
32
Polyhydroxyverbindungen; Polyamine; Hydroxyamine
C Chemie; Hüttenwesen
08
Organische makromolekulare Verbindungen; deren Herstellung oder chemische Verarbeitung; Massen auf deren Basis
G
Makromolekulare Verbindungen, anders erhalten als durch Reaktionen, an denen nur ungesättigte Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindungen beteiligt sind
18
Polymere Produkte aus Isocyanaten oder Isothiocyanaten
06
mit Verbindungen, die aktiven Wasserstoff enthalten
28
durch die verwendeten, aktiven Wasserstoff enthaltenden Verbindungen gekennzeichnet
40
Hochmolekulare Verbindungen
42
Polykondensate, die Carbonsäureester- oder Kohlensäureestergruppen in der Hauptkette erhalten
Anmelder:
BASF SE [DE/DE]; Carl-Bosch-Str. 38 67056 Ludwigshafen am Rhein, DE
Erfinder:
RICHTER, Sebastian; DE
SCHAEFER, Frank; DE
POPPENBERG, Johannes; US
WAGNER, Hendrik; DE
Vertreter:
HERZOG FIESSER & PARTNER PATENTANWÄLTE PARTG MBB; ALTMANN, Andreas Isartorplatz 1 80331 Muenchen, DE
Prioritätsdaten:
17162042.021.03.2017EP
Titel (EN) PROCESS FOR PRODUCING POLYURETHANES EXHIBITING LOW BLOOMING EFFECTS AND GOOD LOW-TEMPERATURE FLEXIBILITY ON THE BASIS OF URETHANE-CONTAINING POLYMERIC HYDROXYL COMPOUNDS
(FR) PROCÉDÉ DE PRÉPARATION DE POLYURÉTHANES PRÉSENTANT DE FAIBLES EFFETS D'EXSUDATION ET UNE BONNE SOUPLESSE À FROID, À BASE DE COMPOSÉS HYDROXYLÉS POLYMÈRES CONTENANT UN URÉTHANE
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON POLYURETHANEN MIT GERINGEN AUSBLÜHEFFEKTEN UND GUTER KÄLTEFLEXIBILITÄT AUF BASIS VON URETHAN-HALTIGEN POLYMEREN HYDROXYL-VERBINDUNGEN
Zusammenfassung:
(EN) The present invention relates to a process for producing a polyurethane comprising the reaction of a polyol composition (PZ) containing a polyol (P1) with a polyisocyanate composition (PIZ-1) containing a polyisocyanate (I1) to obtain a hydroxy-terminated prepolymer (PP1) and the reaction of the prepolymer (PP1) obtained with a polyisocyanate composition (PIZ-2) containing a polyisocyanate (I2) and at least one chain extender (K1) to obtain a polyurethane (PU1), wherein, in the reaction as per step (i), the molar ratio of the OH-groups of the components of the polyol composition (PZ) to the isocyanate groups of the components of the polyisocyanate composition (PIZ-1) is within the range from 1.3:1 to 10:1. The present invention futher relates to polyurethanes obtainable or obtained according to such a process and to the use of the polyurethanes for producing molded articles, adhesives, coatings, hoses, films, nonwoven articles or fibers.
(FR) La présente invention concerne un procédé de préparation d'un polyuréthane, comprenant la réaction d'une composition de polyols (PZ) contenant un polyol (P1) avec une composition de polyisocyanates (PIZ-1) contenant un polyisocyanate (I1), avec obtention d'un prépolymère (PP1) à terminaison hydroxy, et la réaction du prépolymère (PP1) obtenu avec une composition de polyisocyanates (PIZ-2) contenant un polyisocyanate (I2) et au moins un prolongateur de chaîne (K1), avec obtention d'un polyuréthane (PU1), le rapport en moles des groupes OH des constituants de la composition de polyols (PZ) aux groupes isocyanate des constituants de la composition de polyisocyanates (PIZ-1) étant, lors de la réaction selon l'étape (i), compris dans la plage de 1,3:1 à 10:1. La présente invention concerne un outre des polyuréthanes pouvant être obtenus ou obtenus par un procédé de ce type, ainsi que l'utilisation des polyuréthanes pour la fabrication d'objets moulés, d'adhésifs, de revêtements, de tuyaux flexibles, de feuilles, d'articles non-tissés ou de fibres.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Polyurethans umfassend die Umsetzung einer Polyolzusammensetzung (PZ) enthaltend ein Polyol (P1) mit einer Polyisocyanatzusammensetzung (PIZ-1) enthaltend ein Polyisocyanat (I1) unter Erhalt eines Hydroxyterminierten Präpolymeren (PP1) und die Umsetzung des erhaltenen Präpolymeren (PP1) mit einer Polyisocyanatzusammensetzung (PIZ-2) enthaltend ein Polyisocyanat (I2) und mindestens einem Kettenverlängerer (K1) unter Erhalt eines Polyurethans (PU1), wobei bei der Umsetzung gemäß Schritt (i) das molare Verhältnis der OH-Guppen der Komponenten der Polyolzusammensetzung (PZ) zu den Isocyanatgruppen der Komponenten der Polyisocyanazusammensetzung (PIZ-1) im Bereich von 1,3:1 bis 10:1 liegt. Weiterhin betrifft die vorliegende Erfindung Polyurethane, erhältlich oder erhalten nach einem derartigen Verfahren sowie die Verwendung der Polyurethane zur Herstellung von Formkörpern, Klebstoffen, Beschichtungen, Schläuchen, Folien, non-woven Artikeln oder Fasern.
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)