Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018162569) CHIRURGISCHES INSTRUMENT MIT EINEM KOPPELMECHANISMUS ZUM ANTREIBEN EINES SCHNEIDELEMENTS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/162569 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/055634
Veröffentlichungsdatum: 13.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 07.03.2018
IPC:
A61B 18/14 (2006.01) ,A61B 17/072 (2006.01) ,A61B 17/29 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
18
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, um nichtmechanische Energie zum oder vom Körper weg zu transportieren
04
durch Erhitzen
12
durch Leiten von Strom durch die zu erhitzenden Gewebe, z.B. hochfrequenter Strom
14
Sonden oder Elektroden hierfür
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
03
zum Schließen oder Geschlossenhalten von Wunden, z.B. chirurgische Klammern; Zubehör für deren Gebrauch
068
chirurgische Klammergeräte
072
zum Anbringen einer Reihe von Klammern in einem einzigen Arbeitsgang
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
B
Diagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17
Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
28
Chirurgische Zangen
29
Zangen zur Verwendung in der minimal- invasiven Chirurgie
Anmelder:
AESCULAP AG [DE/DE]; Am Aesculap-Platz 78532 Tuttlingen, DE
Erfinder:
WALBERG, Erik; DE
HERNER, Eugen; DE
Vertreter:
WINTER BRANDL FÜRNISS HÜBNER RÖSS KAISER POLTE - PARTNERSCHAFT MBB; Alois-Steinecker-Str. 22 85354 Freising, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 104 849.908.03.2017DE
Titel (EN) SURGICAL INSTRUMENT WITH A COUPLING MECHANISM FOR DRIVING A CUTTING ELEMENT
(FR) INSTRUMENT CHIRURGICAL POURVU D'UN MÉCANISME D'ACCOUPLEMENT AUX FINS D'ENTRAÎNEMENT D'UN ÉLÉMENT DE COUPE
(DE) CHIRURGISCHES INSTRUMENT MIT EINEM KOPPELMECHANISMUS ZUM ANTREIBEN EINES SCHNEIDELEMENTS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a surgical instrument (1) with a shaft portion (2), which at least partly houses an axially movable cutting element (23), and with a handle (3), which receives the shaft portion (2) and on which a trigger element (4) for the cutting element (23) is movably arranged. The instrument also comprises a coupling mechanism (5) which converts a rotation of the trigger element (4) into an axial movement of the cutting element (23) with the interposition of a pinion (6). The coupling mechanism (5) is designed such that the rotation of the trigger element (4) produces a rotation of the pinion (6) about the central axis (7) thereof and additionally an axial movement of the central axis (7).
(FR) L'invention concerne un instrument chirurgical (1) comprenant une section fourreau (2) qui héberge au moins en partie un élément de coupe (23) axialement mobile, et un élément de préhension (3) qui reçoit la section fourreau (2) et sur lequel est disposé mobile un élément de déclenchement (4) destiné à l'élément de coupe (23), ainsi qu'un mécanisme d'accouplement (5) qui convertit une rotation de l'élément de déclenchement (4) avec interposition d'un pignon (6) en un mouvement axial de l'élément de coupe (23), le mécanisme d'accouplement (5) étant conçu de manière telle que la rotation de l'élément de déclenchement (4) provoque simultanément la rotation du pignon (6) autour de son axe central (7) et un mouvement axial de l'axe central (7).
(DE) Die Erfindung betrifft ein chirurgisches Instrument (1) mit einem Schaftabschnitt (2), der ein axial verfahrbares Schneidelement (23) zumindest teilweise beherbergt, und mit einem den Schaftabschnitt (2) aufnehmenden Handgriff (3), an dem ein Auslöseelement (4) für das Schneidelement (23) beweglich angeordnet ist, sowie mit einem Koppelmechanismus (5), der eine Drehung des Auslöse-elements (4) unter Zwischenschaltung eines Ritzels (6) in eine Axialbewegung des Schneidelements (23) wandelt, wobei der Koppelmechanismus (5) dergestalt ist, dass die Drehung des Auslöseelements (4) eine Rotation des Ritzels (6) um seine Mittelachse (7) und zusätzlich eine Axialbewegung der Mittelachse (7) bewirkt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)