Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018162534) VERFAHREN ZUR MONTAGE EINES MESSERS AN EINEM ZYLINDERKÖRPER SOWIE SCHNEIDVORRICHTUNG ZUR BEARBEITUNG VON TIERHÄUTEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/162534 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/055571
Veröffentlichungsdatum: 13.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 07.03.2018
IPC:
C14B 1/22 (2006.01) ,B26D 3/28 (2006.01) ,B26D 7/26 (2006.01) ,B26D 1/40 (2006.01) ,C14B 1/02 (2006.01) ,C14B 1/04 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
14
Häute; Felle; Pelze; Leder
B
Mechanische Behandlung oder Bearbeitung von Häuten, Fellen oder Leder allgemein; Pelzschermaschinen; Darmspaltmaschinen
1
Herstellung von Leder; Maschinen oder Vorrichtungen hierfür
02
Entfleischen, Enthaaren, Walken, Spannen, Ausstoßen, Abschaben, Spalten oder Schleifen von Häuten, Fellen oder Leder
14
unter Verwendung von Werkzeugen zum Zerschneiden der Haut in einer zu dessen Oberfläche im wesentlichen parallelen Ebene
22
unter Verwendung zylindrischer Messer
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
3
Schneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art des ausgeführten Schnittes; Vorrichtungen hierfür
28
Abspalten von Schichtlagen vom Werkstück; gegenseitiges Trennen von Schichtlagen durch Schneiden
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
7
Einzelheiten von Vorrichtungen zum Schneiden, Ausschneiden, Ausstanzen, Lochen, Perforieren oder zum Trennen durch andere Mittel als durch Schneiden
26
Vorrichtungen zum Haltern oder Einstellen des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen zum Einstellen des Hubes des Schneidwerkzeuges
B Arbeitsverfahren; Transportieren
26
Handschneidwerkzeuge; Schneiden; Trennen
D
Schneiden; gemeinsame Einzelheiten für Maschinen zum Perforieren, Lochen, Ausschneiden, Ausstanzen oder Trennen
1
Durchschneiden von Werkstücken, gekennzeichnet durch die Art oder die Bewegung des Schneidwerkzeuges; Vorrichtungen oder Maschinen hierfür; Schneidwerkzeuge hierfür
01
das Schneidwerkzeug, das sich nicht mit dem Werkstück bewegt, umfasst
12
mit einem Schneidwerkzeug, das sich um eine Achse bewegt
25
mit nichtkreisförmigem Schneidwerkzeug
34
das sich um eine zu der Schneidlinie parallele Achse bewegt
40
und mit einem rotierenden Schneidwerkzeug zusammenarbeitet
C Chemie; Hüttenwesen
14
Häute; Felle; Pelze; Leder
B
Mechanische Behandlung oder Bearbeitung von Häuten, Fellen oder Leder allgemein; Pelzschermaschinen; Darmspaltmaschinen
1
Herstellung von Leder; Maschinen oder Vorrichtungen hierfür
02
Entfleischen, Enthaaren, Walken, Spannen, Ausstoßen, Abschaben, Spalten oder Schleifen von Häuten, Fellen oder Leder
C Chemie; Hüttenwesen
14
Häute; Felle; Pelze; Leder
B
Mechanische Behandlung oder Bearbeitung von Häuten, Fellen oder Leder allgemein; Pelzschermaschinen; Darmspaltmaschinen
1
Herstellung von Leder; Maschinen oder Vorrichtungen hierfür
02
Entfleischen, Enthaaren, Walken, Spannen, Ausstoßen, Abschaben, Spalten oder Schleifen von Häuten, Fellen oder Leder
04
unter Verwendung von auf Trägern angebrachten Zylindern oder Klingen zum Schlichten, Schaben oder Glätten, z.B. von Zylindern in einer zu der zu bearbeitenden Oberfläche im wesentlichen rechtwinkligen Ebene
Anmelder:
HEUSCH GMBH & CO. KG [DE/DE]; Kellershausstr. 11-15 52078 Aachen, DE
Erfinder:
SPANIOL, Hanns Peter; DE
FINKEN, Timo; DE
Vertreter:
PRÜFER & PARTNER MBB PATENTANWÄLTE RECHTSANWÄLTE MBB NR. 321; Sohnckestr. 12 81479 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 104 706.907.03.2017DE
Titel (EN) METHOD FOR MOUNTING A KNIFE ON A CYLINDRICAL BODY AND CUTTING DEVICE FOR PROCESSING ANIMAL SKINS
(FR) PROCÉDÉ DE MONTAGE D'UNE LAME SUR UN CORPS CYLINDRIQUE AINSI QUE DISPOSITIF DE COUPE POUR LE TRAITEMENT DE PEAUX D'ANIMAUX
(DE) VERFAHREN ZUR MONTAGE EINES MESSERS AN EINEM ZYLINDERKÖRPER SOWIE SCHNEIDVORRICHTUNG ZUR BEARBEITUNG VON TIERHÄUTEN
Zusammenfassung:
(EN) A cutting device (1) for processing animal skins contains an elongate cylindrical body (2), which has at least one elongate, helical groove (11) on its outer lateral surface (9), said groove receiving a fastening portion (5) of a helical knife (4). A fastening element (7) is introduced into the groove (11) in the cylindrical body (2) and clamped to the cylindrical body by means of a clamping means (15), such that the fastening element cooperates with the fastening portion (5) of the knife (4) in such a way that a side face (12) of the knife (4) has been pushed against an associated wall (13) of the groove (11) by means of the fastening element (7) and forms a friction fit with the wall (13). The groove (11) has an undercut (14) such that - as seen in a cross section perpendicular to the axis of rotation (3) of the cylindrical body (2) - a cross section of the groove (11) decreases in size in the region of the undercut (14) in a direction away from the axis of rotation (3) of the cylindrical body (2), wherein the fastening element (7) cooperates with the undercut (14) when it is in its fastening state.
(FR) L'invention concerne un dispositif de coupe (1) pour le traitement de peaux d'animaux, contenant un corps cylindrique (2) allongé, qui présente sur la surface extérieure (9) au moins une rainure (11) hélicoïdale allongée, qui loge une partie de fixation (5) de la lame hélicoïdale (4). Un élément de fixation (7) est introduit dans la rainure (11) du corps cylindrique (2) et fixé au corps cylindrique à l'aide d'un moyen de serrage (15), de sorte que l'élément de fixation coopère avec la partie de fixation (5) de la lame (4), de telle manière qu'une surface latérale (12) de la lame (4) est pressée au moyen de l'élément de fixation (7) contre une paroi (13) associée de la rainure (11) et forme avec la paroi (13) un accouplement par friction. La rainure (11) présente un dégagement (14), de sorte que - vu dans une section transversale guidée perpendiculairement à l'axe de rotation (3) du corps cylindrique (2) - une section transversale de la rainure (11) diminue dans la zone du dégagement (14) dans une direction opposée à l'axe de rotation (3) du corps cylindrique (2), l'élément de fixation (7), lorsqu'il se trouve dans son état de fixation, coopérant avec le dégagement (14).
(DE) Eine Schneidvorrichtung (1) zur Bearbeitung von Tierhäuten enthält einen langgestreckten Zylinderkörper (2), der an der äußeren Mantelfläche (9) mindestens eine langgestreckte, wendelförmige Nut (11) aufweist, die einen Befestigungsabschnitt (5) eines des wendelförmigen Messers (4) aufnimmt. Ein Befestigungselement (7) wird in die Nut (11) des Zylinderkörpers (2) eingeführt und mittels eines Spannmittels (15) mit dem Zylinderkörper verspannt, sodass das Befestigungselement derart mit dem Befestigungsabschnitt (5) des Messers (4) zusammenwirkt, dass eine Seitenfläche (12) des Messers (4) mittels des Befestigungselements (7) gegen eine zugehörige Wandung (13) der Nut (11) gedrückt ist und mit der Wandung (13) einen Reibschluss ausbildet. Die Nut (11) weist eine Hinterschneidung (14) auf, sodass - in einem senkrecht zu der Rotationsachse (3) des Zylinderkörpers (2) geführten Querschnitt betrachtet - ein Querschnitt der Nut (11) sich im Bereich der Hinterschneidung (14) in eine von der Rotationsachse (3) des Zylinderkörpers (2) abgewandte Richtung verkleinert, wobei das Befestigungselement (7) bei Vorliegen in seinem Befestigungszustand mit der Hinterschneidung (14) zusammenwirkt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)