Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018162489) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUM AUTOMATISIERTEN FAHREN MIT SICHEREM HALTEPUNKT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/162489 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/055484
Veröffentlichungsdatum: 13.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 06.03.2018
IPC:
G01C 21/34 (2006.01) ,B60W 30/06 (2006.01)
G Physik
01
Messen; Prüfen
C
Messen von Entfernungen, Höhen, Neigungen oder Richtungen; Geodäsie; Navigation; Kreiselgeräte; Fotogrammmetrie oder Videogrammmetrie
21
Navigation; Navigationsinstrumente, soweit sie nicht in den Gruppen G01C1/-G01C19/107
26
besonders ausgebildet für die Navigation in einem Straßennetz
34
Fahrwegsuche; Fahrwegführung [Route searching, Route guidance]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
W
Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30
Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
06
Automatisches Rangieren zum Parken
Anmelder:
CONTINENTAL AUTOMOTIVE GMBH [DE/DE]; Vahrenwalder Straße 9 30165 Hannover, DE
Erfinder:
DOCHOW, Gerhard; DE
BIEGER, Stefan; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 203 678.807.03.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR AUTOMATED DRIVING WITH A SAFE STOP POINT
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE CONDUITE AUTOMATISÉE AVEC UN POINT D'ARRÊT FIABLE
(DE) VERFAHREN UND EINRICHTUNG ZUM AUTOMATISIERTEN FAHREN MIT SICHEREM HALTEPUNKT
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method for controlling the operation of an automatic driver assistance system of a motor vehicle, which is designed for independent vehicle guidance. In the case of an occurrence of at least one driving takeover condition, which, in the case of a takeover by the driver, leads to the deactivation of the driver assistance system, at least one takeover request is output to the driver. If the driver does not react to said takeover request, a replanning of the original travel route is carried out with an original destination to a stop that can be approached in an automated manner. The replanning is carried out in such a way that, in the context of the actual position of the motor vehicle with respect to the original destination, the stop represents an optimal stop that has been established according to at least one optimalization criterion.
(FR) L'invention concerne un procédé servant à commander le fonctionnement d'un système d'assistance au conducteur automatique, réalisé pour le pilotage indépendant de véhicule, d'un véhicule automobile. En cas de survenue d'au moins un critère de reprise de contrôle du véhicule qui amène, lors de la reprise du contrôle du véhicule, le conducteur à désactiver le système d'assistance au conducteur, au moins une demande de reprise de contrôle du véhicule est envoyée au conducteur. Si le conducteur ne réagit pas à cette demande de reprise de contrôle du véhicule, l'itinéraire initial comprenant une destination initiale vers un lieu d'arrivée, qui peut être lancé de manière automatisé, est recalculé. Le recalcul est effectué de telle manière que le lieu d'arrivée constitue, dans le contexte de la position du moment du véhicule automobile par rapport à la destination initiale, un lieu d'arrivée optimal défini selon au moins un critère d'optimisation.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Steuerung des Betriebs eines automatischen, zur unabhängigen Fahrzeugführung ausgebildeten Fahrassistenzsystems eines Kraftfahrzeugs. Bei Eintritt wenigstens einer Fahrübernahmebedingung, welche bei Fahrübernahme durch Fahrer zum Deaktivieren des Fahrassistenzsystems führt, wird mindestens eine Übernahmeaufforderung an den Fahrer ausgegeben. Reagiert der Fahrer auf diese Übernahmeaufforderung nicht, so erfolgt ein Umplanen der ursprünglichen Fahrstrecke mit einem ursprünglichen Ziel zu einem Halteplatz, der automatisiert angefahren werden kann. Das Umplanen erfolgt derart, dass der Halteplatz im Kontext der gegenwärtigen Position des Kraftfahrzeugs in Bezug zu dem ursprünglichen Ziel einen nach mindestens einem Optimalitätskriterium bestimmten optimalen Halteplatz darstellt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)