Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018162452) DI-SCHUTZSCHALTEINRICHTUNG UND BETRIEBSVERFAHREN ZUR ERKENNUNG EINER SPANNUNG AUF DEM PEN-LEITER
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/162452 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/055417
Veröffentlichungsdatum: 13.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 06.03.2018
IPC:
H02H 3/14 (2006.01) ,G01R 19/155 (2006.01) ,H02H 5/10 (2006.01) ,H02H 11/00 (2006.01) ,G01R 31/02 (2006.01) ,H02H 3/33 (2006.01) ,H02H 1/00 (2006.01) ,H01R 13/713 (2006.01)
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
3
Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen elektrischen Betriebsbedingungen ansprechen, mit oder ohne nachfolgendes Wiedereinschalten
14
auf Spannungsvorkommen an Teilen ansprechend, die üblicherweise Erdpotenzial haben
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
19
Anordnungen zum Messen von Strömen oder Spannungen oder zur Anzeige des Vorhandenseins oder des Vorzeichens von Strömen oder Spannungen
145
Anzeigen der Anwesenheit von Strom oder Spannung
155
Spannungsanzeiger [Spannungsprüfer]
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
5
Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten im Not- oder Störungsfall, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen nichtelektrischen Betriebsbedingungen mit oder ohne darauf folgendes Wiedereinschalten ansprechen
10
auf mechanischen Schaden ansprechend, z.B. Leitungsbruch, Unterbrechung der Erdleitung
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
11
Schutzschaltungsanordnungen zum Verhindern des Einschaltens für den Fall, dass sich daraus eine unerwünschte elektrische Betriebsbedingung ergeben würde
G Physik
01
Messen; Prüfen
R
Messen elektrischer Größen; Messen magnetischer Größen
31
Anordnungen zum Prüfen auf elektrische Eigenschaften; Anordnungen zur Bestimmung des Ortes elektrischer Fehler; Anordnungen zum elektrischen Prüfen, gekennzeichnet durch den zu prüfenden Gegenstand, soweit nicht anderweitig vorgesehen
02
Prüfen elektrischer Geräte, Leitungen oder Bauelemente auf Kurzschluss, Leitungsunterbrechung, Durchgang oder unrichtigen Leitungsanschluss
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
3
Schutzschaltungsanordnungen zum selbsttätigen Abschalten, die unmittelbar auf ein unerwünschtes Abweichen von normalen elektrischen Betriebsbedingungen ansprechen, mit oder ohne nachfolgendes Wiedereinschalten
26
auf Spannungs- oder Stromunterschiede ansprechend; auf Phasenwinkel zwischen Spannungen oder Strömen ansprechend
32
mit Vergleich der Spannungs- oder Stromwerte an entsprechenden Punkten in verschiedenen Leitungen eines einzigen Systems, z.B. von Strömen in Hin- und Rückleitungen
33
unter Verwendung von Summenstromwandlern
H Elektrotechnik
02
Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
H
Schutzschaltungsanordnungen
1
Einzelheiten von Schutzschaltungsanordnungen
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
R
Elektrisch leitende Verbindungen; Bauliche Vereinigungen einer Vielzahl von gegenseitig isolierten elektrischen Verbindungselementen; Kupplungsvorrichtungen; Stromabnehmer
13
Einzelheiten von Kupplungsvorrichtungen, die von den Gruppen H01R12/7088
66
Bauliche Vereinigung mit elektrischen Einbauteilen
70
mit eingebautem Schalter
713
bei denen der Schalter ein Schutzschalter ist
Anmelder:
HEINRICH KOPP GMBH [DE/DE]; Alzenauer Straße 68 63796 Kahl am Main, DE
Erfinder:
SCHUCK, Nicolas; DE
Vertreter:
METTEN, Karl-Heinz; DE
Prioritätsdaten:
17160188.309.03.2017EP
Titel (EN) DI-CIRCUIT BREAKER DEVICE AND OPERATING METHOD FOR DETECTING A VOLTAGE ON THE PEN CONDUCTOR
(FR) ENSEMBLE DISJONCTEUR À COURANT DIFFÉRENTIEL RÉSIDUEL (DI) ET PROCÉDÉ DE FONCTIONNEMENT POUR DÉTECTER UNE TENSION SUR LE CONDUCTEUR PEN
(DE) DI-SCHUTZSCHALTEINRICHTUNG UND BETRIEBSVERFAHREN ZUR ERKENNUNG EINER SPANNUNG AUF DEM PEN-LEITER
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a DI-circuit breaker device comprising a differential current transformer for detecting fault currents in a phase conductor and a neutral conductor, and a detection device for detecting faulty states of a protective conductor, the detection device being connected to the phase conductor, the neutral conductor and the protective conductor on the input side and to a switching stage for controlling a DI-circuit breaker on the output side. The DI-circuit breaker is designed to switch switching contacts in the phase conductor, the neutral conductor and the protective conductor, the detection device detecting the presence of a phase voltage on the circuit breaker as a faulty state, the detection device comprising a capacitive sensor which, when touched by a user, forms an electric capacitor with a capacitive dummy resistor in relation to the earth potential, the detection device also comprising evaluation electronics designed to determine a phase position by switching the sensor towards the phase conductor and separately towards the neutral conductor, and the evaluation electronics indicating the absence of a phase voltage on the circuit breaker, when the absence of voltage is determined by the evaluation electronics during a phase applied to the phase conductor, between the neutral conductor and the circuit breaker. The invention also relates to a corresponding operating method.
(FR) L’invention concerne un ensemble disjoncteur à courant différentiel résiduel (DI) comprenant un transformateur de courant sommateur conçu pour détecter des courants différentiels résiduels dans un conducteur de phase et un conducteur neutre, ainsi qu’un dispositif de détection conçu pour détecter des états défectueux d’un conducteur de protection, le dispositif de détection étant connecté, côté entrée, au conducteur de phase, conducteur neutre et conducteur de protection et, côté sortie, à un étage de commutation pour commander un disjoncteur à courant différentiel résiduel (DI). Ce disjoncteur à courant différentiel résiduel (DI) est conçu pour commuter des contacts de commutation dans le conducteur de phase, le conducteur neutre et le conducteur de protection. Ledit dispositif de détection identifie la présence d’une tension de phase sur le conducteur de protection comme un état défectueux. Ce dispositif de détection comprend un capteur capacitif qui, en cas de contact par un utilisateur, forme un condensateur électrique présentant une impédance apparente capacitive par rapport au potentiel terrestre. Le dispositif de détection comprend en outre un système électronique d’évaluation conçu pour déterminer une position de phase, par commutation du capteur au conducteur de phase et, de manière séparée, au conducteur neutre. Le système électronique d’évaluation déterminant l’absence d’une tension de phase sur le conducteur de protection lorsque ce système électronique d’évaluation détermine l’absence d’une tension de phase sur le conducteur de phase entre le conducteur neutre et le conducteur de protection. L'invention se rapporte en outre à un procédé de fonctionnement correspondant.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Dl-Schutzschalteinrichtung mit einem Summenstromwandler zur Erfassung von Fehlerströmen in einem Phasenleiter und einem Nullleiter und mit einer Erkennungseinrichtung zur Erkennung von Fehlerzuständen eines Schutzleiters, wobei die Erkennungseinrichtung eingangsseitig mit dem Phasenleiter, dem Nullleiter und dem Schutzleiter und ausgangsseitig mit einer Schaltstufe zum Steuern eines DI-Schutzschalters verbunden ist, wobei der DI-Schutzschalter dazu eingerichtet ist, Schaltkontakte in dem Phasenleiter, dem Nullleiter und dem Schutzleiter zu schalten, wobei die Erkennungseinrichtung als einen Fehlerzustand das Vorhandensein einer Phasenspannung auf dem Schutzleiter erkennt, wobei die Erkennungseinrichtung einen kapazitiven Sensor aufweist, der bei Berührung durch einen Benutzer einen elektrischen Kondensator mit einem kapazitiven Scheinwiderstand gegenüber dem Erdpotential bildet, wobei die Erkennungseinrichtung weiterhin eine Auswerteelektronik aufweist, der dazu eingerichtet ist, durch Schalten des Sensors gegen den Phasenleiter und getrennt davon gegen den Nullleiter eine Phasenposition zu bestimmen, wobei von die Auswerteelektronik auf das Nicht- Vorhandensein einer Phasenspannung auf dem Schutzleiter geschlossen wird, wenn von der Auswerteelektronik bei an dem Phasenleiter anliegender Phase Spannungsfreiheit zwischen dem Nullleiter und dem Schutzleiter ermittelt ist. Es wird weiterhin ein entsprechendes Betriebsverfahren beschrieben.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)