Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018162226) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM BEHANDELN VON BEHÄLTERN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/162226 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/054139
Veröffentlichungsdatum: 13.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 20.02.2018
IPC:
G05B 19/418 (2006.01) ,B65G 47/00 (2006.01)
G Physik
05
Steuern; Regeln
B
Steuer- oder Regelsysteme allgemein; funktionelle Elemente solcher Systeme; Überwachungs- oder Prüfanordnungen für solche Systeme oder Elemente
19
Programmsteuersysteme
02
Elektrische Programmsteuerungssysteme
418
Übergreifende Fabrikationssteuerung, d.h. zentrale Steuerung einer Mehrzahl von Maschinen, z.B. direkte oder verteilte numerische Steuerung [distributed numerical control = DNC], flexible Fertigungssysteme [flexible manufacturing systems = FMS], integrierte Fertigungssysteme [integrated manufacturing systems = IMS], rechnerunterstützte Fertigung [computer integrated manufacturing = CIM]
B Arbeitsverfahren; Transportieren
65
Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
G
Transport- oder Lagervorrichtungen, z.B. Förderer zum Laden oder Abladen; Werkstättenfördersysteme; pneumatische Rohrförderanlagen
47
Mit Förderern verbundene Vorrichtungen zum Handhaben von Gegenständen [Stückgut] oder Schüttgut; Anwendungen solcher Vorrichtungen
Anmelder:
KRONES AG [DE/DE]; Böhmerwaldstrasse 5 93073 Neutraubling, DE
Erfinder:
HAHN, Wolfgang; DE
RISSE, Norbert; DE
WOELFEL, Heinz; DE
Vertreter:
GRÜNECKER PATENT- UND RECHTSANWÄLTE PARTG MBB; Leopoldstrasse 4 80802 München, DE
Prioritätsdaten:
10 2017 203 965.510.03.2017DE
Titel (EN) METHOD AND DEVICE FOR HANDLING CONTAINERS
(FR) PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE MANIPULATION DE RÉCIPIENTS
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM BEHANDELN VON BEHÄLTERN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a method and a device for handling containers, using at least two container handling machines (21,22,23), between which a transport device (7) for transporting the containers is arranged, the transport device (7) being split into a plurality of transport sections (41,42), the flow of containers being changed from containers of the first type (A) to containers of the second type (B). Once the first transport section (41) is run empty of containers of the first type (A), a separating device (61) between the first and second container handling machines (21,22) is activated, and containers of the second type (B) are transported into the first transport section (41) and backed up at the separating device (61), while containers of the first type (A) are transported from the second transport section(42) to the second container handling machine (22), and once the second transport section (42) is run empty of containers of the first type (A), the separating device (61) is deactivated so that the containers of the second type (B) are transported by the second transport section (42) to the second container handling machine (22). Preferably, a purality of separating devices (61,62) is provided in order to further segment the transport device (7).
(FR) L’invention concerne un procédé et un dispositif de manipulation de récipients comportant au moins deux machines de manipulation de récipients (21, 22, 23) entre lesquelles est agencé un dispositif de transport (7) pour le transport des récipients, le dispositif de transport (7) étant divisé en plusieurs sections de transport (41, 42), un échange du flux de récipients de récipients de la première sorte (A) en récipients de la deuxième sorte (B) étant mis en œuvre, un dispositif de séparation (61) entre les première et deuxième machines de manipulation de récipients (21, 22) étant activé après que la première section de transport (41) est vidée de récipients de la première sorte (A), des récipients de la deuxième sorte (B) étant introduits dans la première section de transport (41) et étant retenus au dispositif de séparation (61), tandis que des récipients de la première sorte (A) sont introduits depuis la deuxième section de transport (42) vers la deuxième machine de manipulation de récipients (22) et le dispositif de séparation (61) étant désactivé après que la deuxième section de transport (42) est vidée de récipients de la première sorte (A), de sorte que les récipients de la deuxième sorte (B) soient transportés par la deuxième section de transport (42) vers la deuxième machine de manipulation de récipients (22). Le système peut comporter de préférence plusieurs dispositifs de séparation (61, 62) afin de segmenter encore le dispositif de transport (7).
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Behandeln von Behältern mit mindestens zwei Behälterbehandlungsmaschinen (21,22,23), zwischen denen eine Transporteinrichtung (7) zum Transport der Behälter angeordnet ist, wobei die Transporteinrichtung (7) in mehrere Transportabschnitte (41,42) unterteilt ist, wobei ein Wechsel des Behälterstroms von Behältern der ersten Sorte (A) auf Behälter der zweiten Sorte (B) durchgeführt wird, wobei nachdem der erste Transportabschnitt (41) von Behältern der ersten Sorte (A) leergefahren ist, eine Trenneinrichtung (61) zwischen der ersten und zweiten Behälterbehandlungsmaschine (21,22) aktiviert wird, wobei Behälter der zweiten Sorte (B) in den ersten Transportabschnitt (41) gefördert werden und an der Trenneinrichtung (61) aufgestaut werden, während Behälter der ersten Sorte (A) aus dem zweiten Transportabschnitt (42) zur zweiten Behälterbehandlungsmaschine (22) gefördert werden und wobei nachdem der zweite Transportabschnitt (42) von Behältern der ersten Sorte (A) leergefahren ist, die Trenneinrichtung (61) deaktiviert wird, so dass die Behälter der zweiten Sorte (B) durch den zweiten Transportabschnitt (42) zur zweiten Behälterbehandlungsmaschine (22) transportiert werden. Vorzugsweise können mehrere Trenneinrichtungen (61,62) vorgesehen sein, um die Transporteinrichtung (7) weiter zu segmentieren.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)