Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018162139) VORRICHTUNG ZUR BEIMISCHUNG EINES FLUIDS IN EINE VERBRENNUNGSLUFT EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/162139 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/051624
Veröffentlichungsdatum: 13.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 24.01.2018
IPC:
F02M 25/025 (2006.01) ,F02M 25/022 (2006.01) ,F02B 47/02 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
25
Vorrichtungen für Brennkraftmaschinen für die Zuführung von brennstofffremden Wirkstoffen oder kleinen Mengen von Zweitbrennstoff zur Verbrennungsluft, zum Hauptbrennstoff oder zum Brennstoff-Luft-Gemisch
022
Zuführung von Brennstoff und Wasseremulsion, Wasser oder Wasserdampf
025
Zufuhr von Wasser
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
M
Zuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
25
Vorrichtungen für Brennkraftmaschinen für die Zuführung von brennstofffremden Wirkstoffen oder kleinen Mengen von Zweitbrennstoff zur Verbrennungsluft, zum Hauptbrennstoff oder zum Brennstoff-Luft-Gemisch
022
Zuführung von Brennstoff und Wasseremulsion, Wasser oder Wasserdampf
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02
Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
B
Brennkraftmaschinen mit innerer Verbrennung mit Verdrängerwirkung; Brennkraftmaschinen allgemein
47
Arbeitsverfahren für Brennkraftmaschinen, bei denen nichtbrennbare Stoffe oder Antiklopfmittel zur Verbrennungsluft, zum Brennstoff oder Brennstoff-Luft-Gemisch zugegeben werden
02
Wasser oder Dampf
Anmelder:
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Petuelring 130 80809 München, DE
Erfinder:
HUSSMANN, Björn; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 203 927.209.03.2017DE
Titel (EN) DEVICE FOR ADDING A FLUID TO A COMBUSTION AIR OF AN INTERNAL COMBUSTION ENGINE
(FR) DISPOSITIF POUR AJOUTER UN FLUIDE A L'AIR DE COMBUSTION D'UN MOTEUR A COMBUSTION INTERNE
(DE) VORRICHTUNG ZUR BEIMISCHUNG EINES FLUIDS IN EINE VERBRENNUNGSLUFT EINER BRENNKRAFTMASCHINE
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a device for adding a fluid to a combustion air of an internal combustion engine for a motor vehicle, comprising a first fluid container from which the fluid can be removed and supplied to the combustion air, wherein a second fluid container is provided, which is connected to the first fluid container via a line so as to carry fluid, wherein a fluid pump is arranged in the line. As a result of the configuration according to the invention, the fluid in the first fluid container can quickly be warmed and decontaminated.
(FR) Dispositif pour ajouter un fluide à l'air de combustion d'un moteur à combustion interne destiné à un véhicule automobile, comprenant un premier réservoir de fluide duquel le fluide peut être prélevé et acheminé à l'air de combustion. Selon l'invention, ce dispositif comprend un deuxième réservoir de fluide en communication fluidique avec le premier réservoir de fluide par l'intermédiaire d'une conduite, dans laquelle est montée une pompe à fluide. La conception selon l'invention permet de chauffer rapidement et de décontaminer le fluide dans le premier réservoir de fluide.
(DE) Vorrichtung zur Beimischung eines Fluids in eine Verbrennungsluft einer Brennkraftmaschine für ein Kraftfahrzeug, mit einem ersten Fluidbehälter aus dem das Fluid entnehmbar und der Verbrennungsluft zuführbar ist, wobei ein zweiter Fluidbehälter vorgesehen ist, der mit dem ersten Fluidbehälter über eine Leitung Fluid führend verbunden ist, wobei in der Leitung eine Fluidpumpe angeordnet ist. Durch die erfindungsgemäße Ausgestaltung kann das Fluid im ersten Fluidbehälter schnell erwärmt und dekontaminiert werden.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)