Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018162004) OPTIMIERTE ANORDNUNG DER PENDELMASSEN EINES FLIEHKRAFTPENDELS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/162004 Internationale Anmeldenummer PCT/DE2018/100196
Veröffentlichungsdatum: 13.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 05.03.2018
IPC:
F16F 15/14 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
F
Federn; Stoßdämpfer; Mittel zum Dämpfen von Schwingungen
15
Unterdrückung von Schwingungen in Systemen; Mittel oder Anordnungen zum Vermeiden oder Vermindern gleichgewichtsstörender Kräfte, z.B. aufgrund der Bewegung
10
Unterdrücken von Schwingungen in Umlaufsystemen durch Glieder, die sich mit dem System bewegen
14
durch freischwingende, mit dem System umlaufende Massen
Anmelder:
SCHAEFFLER TECHNOLOGIES AG & CO. KG [DE/DE]; Industriestraße 1-3 91074 Herzogenaurach, DE
Erfinder:
BOSSE, Michael; DE
MENDE, Hartmut; DE
Prioritätsdaten:
10 2017 105 108.210.03.2017DE
Titel (EN) OPTIMIZED ARRANGEMENT OF THE PENDULUM MASSES OF A CENTRIFUGAL PENDULUM
(FR) AGENCEMENT OPTIMISÉ DES MASSES PENDULAIRES D'UN PENDULE À FORCE CENTRIFUGE
(DE) OPTIMIERTE ANORDNUNG DER PENDELMASSEN EINES FLIEHKRAFTPENDELS
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a centrifugal pendulum (21) of a torsional vibration damper, which contains a dual-mass flywheel (1), of a powertrain of an internal combustion engine-driven vehicle. Bow springs (6, 7) of the dual-mass flywheel (1) are operatively connected to flange blades (10) of at least one support flange (9). The support flange (9) is paired with least two adjustable pendulum masses (22 - 25) which move relative to the support flange (9) in the event of an occurring rotational irregularity under the effect of the centrifugal force. The pendulum masses (22 - 25) can be adjusted in connection with pendulum rollers (14) which are guided in roller tracks (15, 16) of the pendulum masses (22 - 25) and of the support flange (9), said tracks running opposite one another. The pendulum masses (22 - 25) are positioned on the support flange (9) in an offset manner relative to the flange blades (10).
(FR) L'invention concerne un pendule à force centrifuge (21) d'un amortisseur de vibrations de torsion, renfermant un double volant amortisseur (1), d'une chaîne cinématique d'un véhicule propulsé par un moteur à combustion interne. Les ressorts en arc (6, 7) du double volant amortisseur (1) sont en liaison fonctionnelle avec les ailettes (10) d'au moins une bride de support (9). Au moins deux masses pendulaires (22 - 25) déplaçables, qui effectuent un mouvement relatif par rapport à la bride de support (9) sous l'effet de la force centrifuge à l'apparition d'une irrégularité de rotation, sont associées à la bride de support (9). Les masses pendulaires (22 - 25) peuvent être déplacées en relation avec des rouleaux pendulaires (14), qui sont guidés dans des chemins de roulement (15, 16) des masses pendulaires (22, 25) et de la bride support (9), lesquels s'étendent à l'opposé les uns des autres. Les masses pendulaires (22 - 25) sont positionnées sur la bride de support (9) de manière décalée des ailettes (10) de la bride.
(DE) Die Erfindung betrifft ein Fliehkraftpendel (21) eines ein Zweimassenschwungrad (1) einschließenden Drehschwingungsdämpfers von einem Antriebsstrang eines brennkraftmaschinengetriebenen Fahrzeugs. Bogenfedern (6, 7) des Zweimassenschwungrades (1) stehen mit Flanschflügeln (10) von zumindest einem Trägerflansch (9) in Wirkverbindung. Dem Trägerflansch (9) sind wenigstens zwei verstellbare Pendelmassen (22 - 25) zugeordnet, die bei einer auftretenden Drehungleichförmigkeit unter Fliehkrafteinwirkung eine Relativbewegung zu dem Trägerflansch (9) ausführen. Die Pendelmassen (22 - 25) sind in Verbindung mit Pendelrollen (14) verstellbar, die in entgegengesetzt zueinander verlaufenden Rollenbahnen (15, 16) der Pendelmassen (22 - 25) und des Trägerflansches (9) geführt sind. Dabei sind die Pendelmassen (22 - 25) versetzt zu den Flanschflügeln (10) an dem Trägerflansch (9) positioniert.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)