Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018161101) FERTIGUNGSANLAGE MIT EINER SCHUTZEINHEIT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/161101 Internationale Anmeldenummer PCT/AT2018/060057
Veröffentlichungsdatum: 13.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 05.03.2018
IPC:
B21D 55/00 (2006.01) ,F16P 3/04 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
21
Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
D
Bearbeiten oder Verarbeiten von Blechen, Metallrohren, -stangen oder -profilen ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs; Stanzen
55
Sicherheitseinrichtungen zum Schutz der in dieser Unterklasse behandelten Maschinen oder Vorrichtungen sowie ihrer Bedienungspersonen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
P
Schutzvorrichtungen allgemein
3
Schutzvorrichtungen, die in Verbindung mit der Steuerung, Regelung oder Bewegung einer Maschine wirken; Steuerungs- oder Regelungsvorrichtungen, die den gleichzeitigen Gebrauch von mehreren Körperteilen erforderlich machen [Zweihandsteuerungen]
02
Schutzschirme oder andere Schutzvorrichtungen, die sich gleichlaufend mit Maschinenteilen hin- und herbewegen
04
für Maschinen mit sich einander nähernden Teilen, z.B. Gesenkpressen
Anmelder:
TRUMPF MASCHINEN AUSTRIA GMBH & CO. KG. [AT/AT]; Industriepark 24 4061 Pasching, AT
Erfinder:
DENKMEIER, Thomas; AT
Vertreter:
ANWÄLTE BURGER UND PARTNER RECHTSANWALT GMBH; Rosenauerweg 16 4580 Windischgarsten, AT
Prioritätsdaten:
A 50173/201706.03.2017AT
Titel (EN) PRODUCTION PLANT HAVING A PROTECTIVE UNIT
(FR) INSTALLATION DE FABRICATION DOTÉE D'UNE UNITÉ DE PROTECTION
(DE) FERTIGUNGSANLAGE MIT EINER SCHUTZEINHEIT
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to a production plant (1) for bending sheet metal comprising a bending press (3) with pressing bars (13, 16), a bending tool (4), a tool manipulation unit (30) for the bending tool (4), and a protective unit (29) with a protective element (32) and an adjusting device (33, 34). The protective element (32) of the protective unit (29) can be moved from a protective position which covers the bending tool (4) into a release position which releases the bending tool (4). The adjusting device (33) comprises at least two brackets (37) and at least two holding arms (38), the protective element (32) being mounted on the brackets (37) in an articulated manner by means of the holding arms (38). The adjusting device (44) can also comprise at least two linear guide arrangements (45) with in each case a plurality of guide rails (46, 47, 48), by means of which the protective element (32) can be moved between the two positions.
(FR) L'invention concerne une installation de fabrication (1) pour le pliage de tôle, comprenant une presse plieuse (3) pourvue de poutres de presse (13, 16), un outil de pliage (4), une unité de manipulation d'outil (30) pour l'outil de pliage (4) et une unité de protection (29) pourvue d'un élément de protection (32) et d'un dispositif de déplacement (33, 44). L'élément de protection (32) de l'unité de protection (29) peut être déplacé pour passer d'une position de protection recouvrant l'outil de pliage (4) à une position de libération libérant l'outil de pliage (4). Le dispositif de déplacement (33) comprend au moins deux consoles (37) et au moins deux bras de retenue (38), l'élément de protection (32) étant monté de manière articulée sur les consoles (37) au moyen des bras de retenue (38). Le dispositif de déplacement (44) peut également comprendre au moins deux dispositifs de guidage linéaire (45) comportant chacun plusieurs rails de guidage (46, 47, 48), au moyen desquels l'élément de protection (32) peut être déplacé entre les deux positions.
(DE) Die Erfindung betrifft eine Fertigungsanlage (1) zum Biegen von Blech umfassen eine Biegepresse (3) mit Pressbalken (13, 16), ein Biegewerkzeug (4), eine Werkzeug-Manipulationseinheit (30) für das Biegewerkzeug (4) und eine Schutzeinheit (29) mit einem Schutzelement (32) und einer Verstellvorrichtung (33, 44). Das Schutzelement (32) der Schutzeinheit (29) ist von einer das Biegewerkzeug (4) abdeckenden Schutzstellung in eine das Biegewerkzeug (4) freigebende Freigabestellung verlagerbar. Die Verstellvorrichtung (33) umfasst zumindest zwei Konsolen (37) und zumindest zwei Haltearme (38), wobei das Schutzelement (32) mittels der Haltearme (38) gelenkig an den Konsolen (37) gelagert ist. Die Verstellvorrichtung (44) kann auch zumindest zwei Linearführungsanordnungen (45) mit jeweils mehreren Führungsschienen (46, 47, 48) umfassen, mittels derer das Schutzelement (32) zwischen den beiden Stellungen verlagerbar ist.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DE, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)