Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018158396) VORRICHTUNG ZUM BRANDSCHUTZ BEI DER THERAPIE MIT SAUERSTOFFANGEREICHERTEN ATEMGASEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten    Einwendung einreichen

Veröff.-Nr.: WO/2018/158396 Internationale Anmeldenummer PCT/EP2018/055107
Veröffentlichungsdatum: 07.09.2018 Internationales Anmeldedatum: 01.03.2018
IPC:
A61M 16/10 (2006.01) ,A61M 16/20 (2006.01) ,F16L 5/04 (2006.01) ,A62C 2/06 (2006.01) ,F16K 17/38 (2006.01)
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
16
Vorrichtungen zum Beeinflussen des Atmungssystems bei Kranken durch Behandlung mit Gas, z.B. Mund-zu-Mund-Beatmung; Luftröhrenkanülen
10
Vorbehandlung von Beatmungsgasen oder -dämpfen
A Täglicher Lebensbedarf
61
Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
M
Vorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
16
Vorrichtungen zum Beeinflussen des Atmungssystems bei Kranken durch Behandlung mit Gas, z.B. Mund-zu-Mund-Beatmung; Luftröhrenkanülen
20
Besonders ausgebildete Ventile für medizinische Beatmungsgeräte
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
L
Rohre; Verbindungen oder Formteile für Rohre; Unterstützungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre; Mittel zur Wärmeisolierung allgemein
5
Mauer- oder Wanddurchführungen für Rohre, Kabel oder Schutzrohre
02
Abdichten
04
Herstellung einer feuerhemmenden Durchführung
A Täglicher Lebensbedarf
62
Lebensrettung; Feuerbekämpfung
C
Feuerbekämpfung
2
Feuerverhütung oder Verhüten der Brandausbreitung
06
Physikalische Feuersperren
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16
Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
K
Ventile; Schieber; Hähne; Schwimmer; Entlüftungs- oder Belüftungsvorrichtungen
17
Sicherheitsventile; Druckausgleichsventile
36
durch äußere Einflüsse betätigt, z.B. Stoß, Lageänderung
38
durch übermäßige Temperatur
Anmelder:
HAINDL, Dr. Hans [DE/DE]; DE
Erfinder:
HAINDL, Dr. Hans; DE
Vertreter:
VOSSIUS & PARTNER (NO 31); Siebertstraße 3 81675 München, DE
Prioritätsdaten:
DE 10 2017 001 925.802.03.2017DE
DE 10 2017 002 544.415.03.2017DE
Titel (EN) APPARATUS FOR FIRE PROTECTION DURING THERAPY BY MEANS OF OXYGEN-ENRICHED RESPIRATORY GASES
(FR) DISPOSITIF DE PROTECTION CONTRE LES BRÛLURES LORS DE LA THÉRAPIE AVEC DES GAZ RESPIRATOIRES ENRICHIS EN OXYGÈNE
(DE) VORRICHTUNG ZUM BRANDSCHUTZ BEI DER THERAPIE MIT SAUERSTOFFANGEREICHERTEN ATEMGASEN
Zusammenfassung:
(EN) The invention relates to an apparatus for supplying a patient with oxygen-enriched respiratory gas, having a fire protection device. The supply line of a region close to a patient has an enlarged flow resistance. The flow resistance of the region close to the patient is reduced under the effect of heat until the increase in volume flow thereby caused or the pressure drop thereby caused can be detected by a detector or sensor and/or directly leads to a closing of the valve.
(FR) La présente invention concerne un dispositif pour prodiguer à un patient un gaz respiratoire enrichi en oxygène, comportant un dispositif de protection contre les brûlures. La conduite d’amenée d’une zone située à proximité du patient présente une résistance à l'écoulement accrue. La résistance à l’écoulement de la zone proche du patient sous l’effet de la chaleur doit être réduire de telle manière que l’augmentation ainsi produite du débit volumique ou la chute de pression ainsi produite est détectée par un détecteur ou un capteur et/ou conduit directement à une fermeture du clapet.
(DE) Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung zur Versorgung eines Patienten mit sauerstoffangereichertem Atemgas mit einer Brandschutzeinrichtung. Die Zuführleitung eines patientennahen Bereichs hat einen vergrößerten Strömungswiderstand. Der Strömungswiderstand des patientennahen Bereichs unter Einwirkung von Hitze soll soweit reduziert werden, dass die dadurch verursachte Zunahme des Volumenstroms bzw. der dadurch verursachte Druckabfall von einem Detektor bzw. Sensor erfasst werden kann und/oder direkt zu einem Schließen des Ventils führt.
front page image
Designierte Staaten: AE, AG, AL, AM, AO, AT, AU, AZ, BA, BB, BG, BH, BN, BR, BW, BY, BZ, CA, CH, CL, CN, CO, CR, CU, CZ, DJ, DK, DM, DO, DZ, EC, EE, EG, ES, FI, GB, GD, GE, GH, GM, GT, HN, HR, HU, ID, IL, IN, IR, IS, JO, JP, KE, KG, KH, KN, KP, KR, KW, KZ, LA, LC, LK, LR, LS, LU, LY, MA, MD, ME, MG, MK, MN, MW, MX, MY, MZ, NA, NG, NI, NO, NZ, OM, PA, PE, PG, PH, PL, PT, QA, RO, RS, RU, RW, SA, SC, SD, SE, SG, SK, SL, SM, ST, SV, SY, TH, TJ, TM, TN, TR, TT, TZ, UA, UG, US, UZ, VC, VN, ZA, ZM, ZW
African Regional Intellectual Property Organization (ARIPO) (BW, GH, GM, KE, LR, LS, MW, MZ, NA, RW, SD, SL, ST, SZ, TZ, UG, ZM, ZW)
Eurasische Patentorganisation (AM, AZ, BY, KG, KZ, RU, TJ, TM)
Europäisches Patentamt (EPO) (AL, AT, BE, BG, CH, CY, CZ, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GB, GR, HR, HU, IE, IS, IT, LT, LU, LV, MC, MK, MT, NL, NO, PL, PT, RO, RS, SE, SI, SK, SM, TR)
African Intellectual Property Organization (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, GQ, GW, KM, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)