Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO2018158371) TÜRSYSTEM FÜR EIN KÜHLGERÄT
Anmerkung: Text basiert auf automatischer optischer Zeichenerkennung (OCR). Verwenden Sie bitte aus rechtlichen Gründen die PDF-Version.

Ansprüche

1. Türsystem (10) für ein Kühl gerät, wobei das Türsystem (10) mindestens eine Kühlgerätetür (12) und eine zugehörige Lageranordnung (14) aufweist, die dazu geeignet ist, die Kühlgerätetür (12) derart schwenkbar an einem Kühlgerät zu lagern, dass die Kühlgerätetür (12) um eine im Wesentlichen vertikal ausgerichtete Schwenkachse zwischen einer Schließstellung, in der das Kühlgerät durch die Kühlgerätetür (12) verschlossen wird, und einer Offenstellung, die Zugriff auf das Innere des Kühlgeräts erlaubt, geschwenkt werden kann, wobei die Kühlgerätetür (12) gegenüber dem Kühlgerät einen Öffnungswinkel (A) definiert; wobei das Türsystem (12) ferner mindestens ein Federelement (26) aufweist, das mit der Kühlgerätetür (12) verbundenen und dazu geeignet ist, derart mit dem Kühlgerät in Eingriff zu treten, dass die Kühlgerätetür (12) bei einem Öffnungswinkel (A) kleiner als einem ersten Grenzwinkel durch das Federelement (26) in die Schließstellung gedrückt wird und bei einem Öffnungswinkel (A) größer als einem zweiten Grenzwinkel durch das Federelement (26) in die Offenstellung gedrückt wird.

2. Türsystem (10) nach Anspruch 1 , wobei das Federelement (26) eine Gasdruckfeder aufweist.

3. Türsystem (10) nach Anspruch 1 oder 2, ferner mit einem Exzenterelement (28), mittels welchem das Federelement (26) mit der Kühlgerätetür (12) verbunden ist.

4. Türsystem (10) nach Anspruch 3, wobei die Ausrichtung des Exzenterelements (28) in Bezug auf die Kühlgerätetür (12) einstellbar ist, um den ersten Grenzwinkel und/oder den zweiten Grenzwinkel festzulegen.

5. Türsystem (10) nach einem der vorherigen Ansprüche, ferner mit mindestens einem Begrenzungselement (44), mittels welchem der Öffnungswinkel (A) der Kühlgerätetür (12) auf einen maximalen Öffnungswinkel begrenzt wird.

6. Türsystem (10) nach Anspruch 5, wobei der maximale Öffnungswinkel einstellbar ist.

7. Türsystem (10) nach einem der Ansprüche 5 oder 6, wobei das Begrenzungselement (44) als Koppelstange mit einem ersten Ende (46) und einem gegenüberliegenden zweiten Ende (48) ausgebildet ist, wobei das erste Ende (46) der Koppelstange mit der Kühlgerätetür verbunden ist und das zweite Ende der Koppelstange dazu geeignet ist, mit dem Kühlgerät in Eingriff zu treten.

8. Türsystem (10) nach Anspruch 7, wobei das erste Ende (46) der Koppelstange mit der Kühlgerätetür (12) drehbar verbunden ist und das zweite Ende (48) der Koppelstange dazu geeignet ist, in einer Führungsschiene (50) gleitend und drehbar aufgenommen zu werden, oder wobei die Kühlgerätetür eine Führungsschiene aufweist, wobei das erste Ende (46) der Koppelstange in der Führungsschiene der Kühlgerätetür (12) gleitend und drehbar aufgenommen ist und das zweite Ende (48) der Koppelstange dazu geeignet ist, drehbar an dem Kühlgerät gelagert zu werden.

9. Türsystem (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, ferner mit einem Dämpfungselement, mittels welchem eine Schwenkbewegung der Kühlgerätetür (12) von der Offenstellung in die Schließstellung und/oder eine Schwenkbewegung der Kühlgerätetür (12) von der Schließstellung in die Offenstellung gedämpft wird.

10. Türsystem (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Kühlgerätetür (12) eine durch die beiden Außenflächen definierte Mittelebene aufweist und wobei die Lageranordnung (14) eine Schwenkachse definiert, die gegenüber der Mittelebene versetzt ist.

11. Türsystem nach Anspruch 10, wobei der Abstand zwischen der Schwenkachse und der Mittelebene mindestens 3 mm, bevorzugt mindestens 5 mm, stärker bevorzug mindestens 6 mm und besonders bevorzugt mindestens 7 mm beträgt.

12. Türsystem nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Kühlgerätetür (12) eine durch die seitliche Stirnwand definierte Seitenebene aufweist und wobei die Lageranordnung (14) eine Schwenkachse definiert, die gegenüber der Seitenebene zur Kühlgerätetür (12) hin nach innen versetzt ist.

13. Türsystem nach Anspruch 12, wobei der Abstand zwischen der Schwenkachse und der

Seitenebene mindestens 3 mm, bevorzugt mindestens 5 mm, stärker bevorzug mindestens 6 mm und besonders bevorzugt mindestens 7 mm beträgt.

14. Kühlgerät mit einem Türsystem (10) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Kühlgerätetür (12) mittels der Lageranordnung (14) derart schwenkbar an dem Kühlgerät gelagert ist, dass die Kühlgerätetür (12) um eine im Wesentlichen vertikal ausgerichtete Schwenkachse zwischen einer Schließstellung, in der das Kühlgerät durch die Kühlgerätetür (12) verschlossen wird, und einer Offenstellung, die Zugriff auf das Innere des Kühlgeräts erlaubt, geschwenkt werden kann, wobei das Federelement (26) derart mit dem Kühlgerät verbunden ist, dass die Kühlgerätetür (12) bei einem Öffnungswinkel (A) kleiner als einem ersten Grenzwinkel durch das Federelement (26) in die Schließstellung gedrückt wird und bei einem Öffnungswinkel (A) größer als einem zweiten Grenzwinkel durch das Federelement (26) in die Offenstellung gedrückt wird.

15. Kühlgerät nach Anspruch 14, ferner mit einer Koppelstange mit einem ersten Ende (46) und einem gegenüberliegenden zweiten Ende (48), wobei das erste Ende (46) der Koppelstange drehbar mit der Kühlgerätetür (12) verbunden ist und das zweite Ende (48) der Koppelstange verschiebbar und drehbar mit dem Kühlgerät verbunden ist oder wobei das erste Ende der Koppelstange verschiebbar und drehbar mit der Kühlgerätetür verbunden ist und das zweite Ende der Koppelstange drehbar mit dem Kühlgerät verbunden ist.

16. Kühlgerät nach Anspruch 15, wobei das Kühl gerät oder die Kühlgerätetür an einer oberen und/oder unteren Kante eine Führungsschiene (50) aufweist und wobei das zweite Ende (48) der Koppelstange gleitend und drehbar in der Führungsschiene (50) gelagert ist.

17. Kühlgerät nach Anspruch 16, wobei die Führungsschiene (50) einen Anschlag aufweist, mittels welchem der Öffnungswinkel (A) der Kühlgerätetür (12) auf einen maximalen Öffnungswinkel begrenzt wird.

18. Kühlgerät nach einem der Ansprüche 14 bis 17, ferner mit einem Exzenterelement (28), mittels welchem das Federelement (26) mit der Kühlgerätetür (12) verbunden ist, wobei ein erstes Ende (30) des Federelements (26) drehbar mit dem Exzenterelement (28) verbunden ist und ein gegenüberliegendes zweites Ende (36) des Federelements (26)

drehbar mit dem Kühlgerät verbunden ist.

19. Kühlgerät nach einem der Ansprüche 14 bis 18, wobei der Abstand zwischen dem Kühlgerät und der Kühlgerätetür (12) maximal 6 mm, bevorzugt maximal 5 mm und besonders bevorzugt maximal 4 mm beträgt.